Paris

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Paris
Überblick (Stand: 2063)

Blason Paris.png

Wappen von Paris Cîte
cc by-sa/3.0/deed
(Autor: Wikipedia-User "Manassas")
Status: Hauptstadt
Lage: Frankreich, an beiden Ufern der Seine
Koordinaten:
48°51' N, 2°21' O (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: 12 Millionen

(geschätzte 19 Millionen für den gesamten Metroplex)

Menschen: 55%
Elfen: 12%
Zwerge: 8%
Orks: 12%
Trolle: 6%
Andere: 7%
Bevölkerungsdichte: 2988 pro qkm
Personen unter Armutsgrenze: 15%
Pro-Kopf-Einkommen: 36.000 €/Jahr
Unterwelt:
Vory v Zakone
Triaden
Yakuza
div. Gangs

Soe paris.jpg

"Paris dans les Ombres..."
© FanPro (Autor: Klaus Scherwinski)

GeoPositionskarte mit Paris.png

Paris: Arrondissements & Banlieus
Paris - Stadtplan

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs, der Sechsten Republik.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Ein Sechstel der französischen Bevölkerung lebt in Paris, was deutlich über 11 Millionen Einwohner sind.

Paris zeichnet sich durch ein meta-freundliches Klima aus, wie es in Frankreich (von unrühmlichen Ausnahmen wie dem südfranzösischen Nizza abgesehen) generell vorherrscht, und die anti-metamenschlichen Ausschreitungen der Nacht des Zorns fanden hier praktisch nicht statt.

Shadowtalk Pfeil.png Was aber nicht heißt, daß es in den Banlieus nicht auch ultrarassistische Gangs rechter Schläger gäbe, oder daß man Orks, Trolle und Oger - die in Frankreich ja zu erst als eigene Metavariante identifiziert wurden - in den Modezirkeln willkommen heißen würde... Gerade der Ausschluss dieser weniger ansehenlichen Metatypen aus den Kreisen der Schönen und Eleganten hat ja zur Gründung der Gang der «Beauty Dictators» geführt, deren orkische und trollische Mitglieder ihre eigene Physiognomie zum "Schönheitsideal" erklärt haben, und Überfälle auf schöne (Meta)menschen verüben, die sie gezielt entstellen und verunstalten, um sie ihrem eigenen, eher weniger anziehenden Aussehen anzupassen!
Shadowtalk Pfeil.png Escargot

Stadtteile[Bearbeiten]

Die Stadt Paris ist in 20 Arrondissements unterteilt, die üblicher Weise nur mit ihrer Nummer bezeichnet werden. Zu den erwähnenswertesten gehören:

  • Das "4te" umfasst die Île de la Cité mit der Kathedrale Notre-Dame de Paris. Am rechten Seineufer findet sich hier zudem das Rathaus von Paris.
  • Das "5te" ist als Quartier Latin bekannt. Es beherbergt drei Universitäten - La Sorbonne, Jussieu, Université Pierre & Marie Curie - und dem entsprechend auch einen Großteil des studentischen Lebens in der französischen Hauptstadt. Außerdem findet sich hier das Panthéon, der Ort, wo Napoléon Bonnaparte und eine Reihe weiterer historischer Berühmtheiten begraben liegen.
  • Das "8te" ist der Stadtteil, in dem die Avenue des Champs Elysées zwischen dem Place de l'Etoile mit dem Arc de Triomphe und dem Place de la Concorde verläuft, wo der Obelisk steht (der der Zwilling des gleichartigen Obelisken in Washington F.D.C. sowie der "Nadel der Kleopatra" in London ist). Der Präsidentenpalast Palais de l'Elysée liegt ebenso hier in der Nähe, wie die meisten Botschaften und diplomatischen Vertretungen. Der Bahnhof Gare St-Lazare liegt in der Nordostecke des Arrondissements
  • Das "18te" Montmartre, umfasst jeweils einen wesentlichen Teil der ehemaligen Gemeinden Montmartre und La Chapelle und des Dorfes Clignancourt.

Die eigentliche Stadt Paris wird umgeben von einem Ring heruntergekommener, zu großen Teilen von Einwanderern bewohnter Vorstädte, der Banlieus, die zusammen mit der Stadt den Sprawl oder Großraum Paris bilden. Von der Pariser Altstadt werden diese durch eine hohe Mauer getrennt, die aber - trotz Bewachung - bei weitem nicht so undurchlässig ist, wie es die besser gestellten Pariser gerne hätten.

Shadowtalk Pfeil.png Der Schmuggel durch die Mauer blüht und man kann an den offiziellen Checkpoints nur in die Innenstadt wenn man Angestellter ist und in der Innenstadt arbeitet. Dies können sich Runner zur Nutze machen.
Shadowtalk Pfeil.png Centimeter


Einrichtungen[Bearbeiten]

Als Hauptstadt der Sechsten Republik beherbergt Paris neben dem Sitz von Assemblée Nationale und Regierung sowie ausländischen Botschaften, von denen sich viele im 8ten Arrondissement konzentrieren und Vertretungen der Megakonzerne auch die diversen Ministerien, die traditionell Weise im alltäglichen Sprachgebrauch mit den Straßen assoziiert werden, in denen sie ihren Sitz haben:

  • der Elysée - Präsidentenpalast
  • Matignon - Sitz des Premierministers
  • Bercy - Standort des Ministerium für Wirtschaft, Finanzen und Industrie
  • Place Beauvau - das Innenministerium
  • Place Vendôme - das Justizministerium
Shadowtalk Pfeil.png ...und daneben findet man dort auch die besten und teuersten Juweliere in ganz Frankreich!
Shadowtalk Pfeil.png Chucky
Shadowtalk Pfeil.png Von denen einige exqisite und fast nicht zu erkennende Fälschungen herstellen, wenn man sie sich leisten kann
Shadowtalk Pfeil.png Twisted
  • St Vincent / Denfert-Rochereau - Standort des Außenministeriums
  • Rue de Grenelle - das nationale Bildungsministerium
  • Rue de Valois - das Kulturministerium
  • Rue Saint Dominique - das Verteidigungsministerium

Polnische Exil-Regierung[Bearbeiten]

Nach der Machtübernahme durch das Rybiński-Regime 2039 in Polen wurde in Paris eine Exilregierung gebildet. [1]

Internationale Organisationen[Bearbeiten]

Die UN Educational, Scientific and Cultural Organization, eine Unterorganisation der Vereinten Nationen und bekannter unter ihrem Kürzel UNESCO, hat gleichfalls in Paris ihren Sitz. [2]

Universitäten[Bearbeiten]

Paris hat - neben ungezählten Schulen, die von den École maternelles bis zum Lycée reichen - mehrere namhafte Universitäten, die im Quartier Latin liegen, dem 5ten Arrondissement:

Shadowtalk Pfeil.png Die Université Fontainebleau, die 2057 noch auf alles Erwachte, Weissagung und das Studium des Hermetischen Druidismus spezialisiert war, spielt Anfang der '70er dagegen keine so große Rolle mehr...
Shadowtalk Pfeil.png Provisional Student


Wirtschaft[Bearbeiten]

Paris ist der mit Abstand bedeutendste Sprawl Frankreichs, in dem sich die geballte Wirtschaftskraft der Grand Nation konzentriert. Die Pariser Börse ist zwar nicht so groß und bedeutend, wie die London Stockexchange oder die Frankfurter Börse, aber trotzdem keineswegs zu vernachlässigen.

Konzerne[Bearbeiten]

Konzernhauptsitz

*Ares Global Entertainment

Die Konzernhauptquartiere der Mehrzahl der nationalen Konzerne Frankreichs inklusive mehrerer Double-A-Konzerne sowie die französischen Niederlassungen diverser internationaler Megas und Eurokons sind hier zu finden.

Weitere Konzerne mit Sitz in Paris sind die Esprit-Konzerntochter Total-Elf, Saeder-Krupps Tochterfirmen Arianespace und Hermes Eurocom, Aztechnologys Tochterfirmen HBDML und Dassault, sowie die zum EMC-Konsortium gehörende Kraftfahrzeughersteller Peugeot-Citroën (PSA).

Renraku Europa hatte sein HQ in Paris, ehe es 2060 mit dem Berliner "Renraku European Operations" verschmolzen und in das neue Europa- und Allianz-HQ nach München verlegt wurde, wo sich Renraku Computer Systems eine neue Arkologie gebaut hatte. [3] [4]

Vor dem zweiten Crash hatte auch Cross European Development - die erst 2060 gegründete Europa-Dependance von Cross Applied Technologies - hier ihren Sitz.

Die Konzernbesitzungen in Paris konzentrieren sich - sowohl, was die Industrie als auch die Verwaltungsgebäude angeht - in den Außenbezirken La Defense und Boulogne, wo sich die Enklaven der globalen Megakonzerne und Eurokons befinden und die ansonsten in Paris eher seltenen Hochhäuser aus Chrom und Glas stehen. Ein Teil der hier vertretenen Konzerne hat seine Hauptniederlassung allerdings auch in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert direkt in der City von Paris, das auch "hôtel particulier" genannt wird.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben in Paris ist sehr vielfältig. Es gibt eine Menge Bars und Clubs für die Bewohner und vielen Touristen. Die Zeitschrift Pan-Actu gibt über die Läden die In sind und über die vielen kulturellen Ereignisse in Paris einen Überblick. Einige Clubs und Bars sind besonders hervorzuheben. So ist die „Hyperstore Bar“ ein beliebter Treffpunkt für Models und Designer. Das „Golden Nites“ ist gern gesehen bei Managern die hier nach einem harten Tag die Sau herauslassen wollen. Die Vory kontrollieren auch das Nachtleben in Paris. So ist der Club „Le Showcase“ fest in ihrer Hand. Schattentreffpunkte gibt es in Paris auch eine ganze Menge. So kann man mit den Pariser Schatten am besten im „Cassiopée“ oder in „Le bar du Cobra“ in Kontakt kommen. Paris hat eine lebendige Steampunkszene, welche dem Adel kritisch gegenüber steht. [8]

Shadowtalk Pfeil.png Ein neuer Geheimtipp in den Schattenkreisen ist das ´von Nicole Dupont geführte La bella vita, welches Ende der 2060iger eröffnet hatte.
Shadowtalk Pfeil.png Rose


Verkehr[Bearbeiten]

Paris ist durch die EuroRouten mit diversen anderen europäischen Großstädten verbunden. Um die gesamte Innenstadt herum verläuft im Bereich des Bois de Boulogne ein breiter Autobahnring, während der Innenstadtbereich durch die im 19. Jahrhundert von dem Städtebauer Haussmann geschaffenen Prachtstraßen, die Grand Boulevards, dominiert wird. - Der Pariser Individualverkehr mit Autos und motorisierten Zweirädern ist aber dennoch kaum weniger chaotisch, von Staus und permanentem Gehupe geprägt, als beispielsweise in Rom. Die Seine ist in Paris schiffbar, und wird dem entsprechend nicht nur von zahlreichen Straßen- und Eisenbahnbrücken überspannt, sondern auch von Flussschiffen - und Ausflugsbarkassen für die Touristen - befahren.

Eisenbahn[Bearbeiten]

Paris ist DER zentrale französische Eisenbahnknoten, und dabei zugleich ein Anachronismus: Nach wie vor bildet die französische Hauptstadt den einzigen Sprawl, durch die keine Eisenbahnlinie hindurch führt, da immer noch alle Züge an einem der sechs Bahnhöfe von Paris enden. Umsteigen erfordert deshalb in Paris regelmäßig den Wechsel von einem Bahnhof zum anderen, wobei die Reisenden entweder auf Taxis oder die Untergrundbahn zurückgreifen müssen.

Gare St-Lazare 
8tes Arrondissement, Züge aus der und in die Normandie.
Gare du Nord 
10tes Arrondissement, Züge von und nach Nordfrankreich, namentlich Lille, sowie nach London via Eurotunnel, Brüssel E.C. und in den Rest Nordeuropas.
Gare de l'Est 
10te Arrondissement, Züge von und nach Ostfrankreich, speziell ins Elsass, nach Strasbourg sowie weiter nach Nordrhein-Ruhr in die ADL
Gare de Lyon 
12te Arrondissement, Züge von und nach Südostfrankreich, insbesondere Lyon und Marseille, sowie weiter in die Schweiz mit Anbindung an das SwissMetro-System und in die Italienische Konföderation.
Gare d'Austerlitz 
13te Arrondissement, Züge von und nach Zentral und Südfrankreich, insbesondere Toulouse sowie weiter nach Spanien und Portugal.
Gare Montparnasse 
15te Arrondissement, Züge von und nach West- und Südwestfrankreich, besonders in Richtung der Bretagne, nach Bordeaux, sowie weiter nach Spanien und Portugal.

Alle Pariser Bahnhöfe werden von SNCF betrieben, einer ESUS-Konzerntochter. Sie sind deshalb extrterritoriales Gebiet, auch, wenn ESUS die französischen Behörden bislang immer authorisiert hat, bei Bedarf auch dort aktiv zu werden, und ggf. Tatverdächtige in den Bahnhöfen zu verfolgen und zu verhaften. (Siehe auch "Métro")

Métro[Bearbeiten]

Mit der berühmten Pariser Métro verfügt die Stadt über eine gutausgebaute, von der ESUS-Konzerntochter RATP betriebene U-Bahn. Das gesamte Schienennetz samt Tunneln und Métrostationen ist ESUS' exterritoriales Konzernterritorium, aber bislang hat ESUS bei Bedarf noch jedesmal die staatlichen, französischen Behörden, Gendarmerie und Sûreté authorisiert, bei nötigenfalls im Pariser Untergrund tätig zu werden. Seit dem Auftauchen emergenter Technocritter hat die nach dem Crash 2.0 umfassend modernisierte Pariser Métro jedoch mit Problemen zu kämpfen, die durch E-Insekten verursacht werden, auch, wenn die Verantwortlichen zunächst eine wilde KI für die Störungen, Zwischenfälle und Phänomene verantwortlich machten. [5]

Flughäfen[Bearbeiten]

Paris verfügt über zwei internationale Verkehrsflughäfen:

  • Orly-2 und
  • Roissy-Charles-de-Gaulle

Hier können Suborbitale und Semiballistische Flieger ebenso starten und landen wie Kurzstreckenflüge im innereuropäischen Luftverkehr und Commuterlinien oder Lufttaxis für den eiligen Lufttransport innerhalb des Plexes. Auch Luftschiffhäfen für die wieder in Mode gekommenen Zeppeline sind angeschlossen.

Sport[Bearbeiten]

Paris besitzt mit dem «Nouveau Stade de France» die wohl größte Sportstätte der Sechsten Republik, die als einziges französisches Stadion dem «Palais des Sports Zinédine Zidane» in Marseille Konkurrenz machen kann. Die hiesige Fußballmannschaft «Paris Saint-Germain» ist nach wie vor Erzrivale von OM Medias' dortigem Team - «Olympique de Marseille» - und die regelmäßigen Fan-Ausschreitungen bei den Spielen haben mit Sport im engeren Sinne eher weniger zu tun...

Das Pariser «AGE Roland Garros ATP-Turnier» gehört nach wie vor zu den bedeutendsten alljährlichen Veranstaltungen des internationalen Tenniszirkus, auch, wenn eine dieser Veranstaltungen anno '63 zum Ziel eines blutigen Bombenattentats der anti-metamenschlichen und NEEC-feindlichen Nationalen Aktion wurde. - Das Turnier steht in der erwachten, Sechsten Welt im Übrigen auch metamenschlichen Tenniscracks wie dem Berliner Ork Karl Schneider offen.

Um die Sensationsgier der dekadenten, gelangweilten und übersättigten französischen Adeligen zu befriedigen, halten die Akteure der organisierten Unterwelt in den Katakomben von Paris zudem illegale, blutige Gladiatorenkämpfe ab.

Kriminalität[Bearbeiten]

Unterwelt[Bearbeiten]

Paris ist neben Lille eines der Hauptzentren der französischen Vory der Batoukhtina-Organisatziya unter der Führung von Alexis Batoukhtina, die hier vorallem in Wirtschaftskriminalität verstrickt ist. [6] Das Straßengeschäft überlässt der Tzar dagegen drei lokalen Banden - «Gilledraves», «de Loirelet» und «Brimstone» - die der Pariser Vory als Vasallen dienen, und für die Aktivitäten rund um den sog. Coeur des Miracles zeichnen der Ki-Adept Mischko Orlic und seine orkische rechte Hand Jonàs Vrille verantwortlich. Im Umfeld der ausländischen Konzerne in Boulogne und La Defense gibt es daneben auch noch etwas Yakuza- und Triaden-Aktivität.

Gangs[Bearbeiten]

Namentlich in den heruntergekommenen Einwanderervorstädten treiben außerdem zahllose mehr oder minder gewalttätige Straßengangs ihr Unwesen, während die adeptische Wizgang «Le Cirque du Sorciere» vor allem rund um den Eifelturm ihr Unwesen treibt, und die Touristen beraubt oder in illegalen Underground-Gladiatorenmatches antritt. Die Pariser Gang-Filiale der elfischen «Ancients» ist auch nicht ganz unbedeutend, und untersteht zu Beginn der 2070er dem für Westeuropa zuständigen Colonel, der nur unter dem Straßennamen "Masque" bekannt ist [7] (auch, wenn dieser sein HQ nicht etwa in Frankreich, sondern den VNL hat [8]). Die Orks, Oger und Trolle der «Beauty Dictators» sind hingegen für ihre Gewalttaten gegen schöne Metamenschen (namentlich Menschen und Elfen) berüchtigt, die sie gezielt entstellen, um sie ihrem eigenen, wenig ansehnlichen Äußeren anzupassen, das sie zum "neuen Schönheitsideal" erklärt haben.

Shadowtalk Pfeil.png Wir «Dwarfs» haben auch 'n Chapter in Paris, wobei meine Pariser Gang-Chummer ihre Nische vornehmlich im Bereich der Hehlerei, als - nicht lizensierte - Pfandleiher und in der Herstellung von gefälschtem Schmuck gefunden haben... Bedingt natürlich gute Kontakte der Pariser Gang-Filiale nach Lille, wo die aus Kohlenstoff gepressten Industriediamanten herkommen, und zu den Tremaine-Guliyevs nach Antwerpen... auch, wenn sie da zum Teil mit Figuren zusammenarbeiten müssen, die 'n «Chinese Deadly Dwarf» mit 'nem Hauch von Selbstachtung sonst noch nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde. [10]
Shadowtalk Pfeil.png Kwang ...The VERY Korean Technomancer
Shadowtalk Pfeil.png Wobei die chinesischen Gang-Chummer Kwangs - nach der Sache mit dem Bilderschmuggel - wohl sehr angeschlagen sein dürften. [10]
Shadowtalk Pfeil.png D.i.M.


Schatten[Bearbeiten]

Schieber die in Paris aktiv sind, sind unter anderem Patrice und Leonie Camus. In Paris agieren auch mehrere Runnerteams so einmal zum Beispiel unter vielen, die "Rhein-Ruhr-Runners", die ihren Schwerpunkt aus der ADL nach Paris verlegt hatten (ehe sie - nach gewissen Differenzen mit Tzar Alexis - nach Nizza ausgewichen sind) oder das einheimische rein weibliche Team "Die fröhlichen Töchter", welche sich meistens aus der Oberschicht der Stadt rekrutiert haben. [9]

Vor dem Crash 2.0 gab es in Paris einen Shadowland-Knoten, dessen Sysop Drackenfelts war, der später einer der neuen Sysops der Helix in den VNL wurde.

Sonstiges[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Auch, wenn die französischen Fremdenverkehrsbehörden es am liebsten totschweigen würden, gibt es - nach allem, was ich so weiß - auf der Seine wohl auch wieder Flusspiraten - genauso übrigens, wie auf Rhein und Donau... Aber mit diesen Kollegas hatte ich - mangels Überschneidung der Operationsgebiete - persönlich bislang noch nie das Vergnügen!
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der kgl.-böhmischen Gebirgsmarine

In Paris befindet sich zudem ein mittelgroßer Bau mit Insektengeistern.[11]


Quellen[Bearbeiten]

Teile des Artikels basieren auf der Übersetzung der entsprechenden Absätze im Artikel Paris im englischsprachigen Shadowrun Wikia (ehem. Sixth World Wiki), der dort unter GNUFDL respektive Creative Commons-Lizenz steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Paris in Shadowrun sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of Europe p.112 / Europa in den Schatten
^[2] - Loose Alliances p.62 / Feind meines Feindes
^[3] - Germany Sourcebook pp.64, 113 / Deutschland in den Schatten
^[4] - Corporate Download p.79 (nur englisch)
^[5] - Running Wild / Wildwechsel Das Critterdossier S.194-195
^[6] - Shadows of Europe p.90 / Europa in den Schatten
^[7] - Vice p.141 / Unterwelten S.129 (Ancients), 169 (Circque du Sociere)
^[8] - Datapuls: ADL

^[9] - Ein Teil dieser Locations (Club Le Showcase), die Charaktere und Gruppen sind Eigenerfindungen von Benutzer "Japan001" und seiner Gruppe für deren Runde und Kampagne in Paris.
^[10] - Die Chinese Deadly Dwarfs Gang, ihre Chapter und deren Aktivitäten sind Eigenerfindungen der Benutzer "Karel" und "Charly".

^[11] - Conspiracy Theories / Verschwörungstheorien

Weblinks[Bearbeiten]