Scavanger

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Obu Bonaparte Mb'kele

Ghoul.jpg

Scavanger beim Entern
© FanPro
Alias Scavanger
Geschlecht männlich
Art Ghul
Metatyp unbekannt
Augenfarbe smaragdgrün (Cyberaugen)
Magisch aktiv Dualwesen
Nationalität Baulé
Beruf Pirat

Scavanger ist eine der dunkleren Gestalten in den dunklen Schatten des Norddeutschen Bundes und Hamburgs - und damit ist nicht seine ehemals fast ebenholzschwarze Hautfarbe gemeint, die mittlerweile zu einem Blei- oder Schiefergrau verblasst ist, da es sich bei diesem Piraten um einen Ghul afrikanischer Herkunft handelt. Er fährt als Besatzungsmitglied auf der «Impaler of Irongrad» - dem Schiff von Karel, dem selbsternannten Letzten Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine.

Name / Begriff[Bearbeiten]

Sein Kampf- und Straßenname "Scavanger" leitet sich vom englischen "Scavenger" ab, was soviel wie Aasfresser bedeutet, und damit eine Anspielung auf seine Natur als Ghul darstellt.

Biographie[Bearbeiten]

Scavanger kam vom Schwarzen Volta in Westafrika nach Hamburg, und besitzt einen gültigen Diplomatenpass des (inoffiziellen) Konsulats der Ghulnation Asamando auf den Namen Obu Bonaparte Mb'kele. Warum und wieso er eine Laufbahn unter den Piraten des Nordens einschlug, statt gemeinsam mit der «Ghoul Liberation League» - GLL - mit den Mitteln der Aufklärung, Propaganda und des politischen Aktivismus für die Anerkennung seiner Artgenossen zu kämpfen, darüber schweigt Scavanger. - Es währe nicht wirklich klug, ihm diesbezüglich Fragen zu stellen.

Derzeit fährt er - gemeinsam mit den Orks Fleischer und Metzger, der Hobgoblin-Hexe Curiosity und dem Technomancer Kwang auf der «The Impaler of Irongrad», dem Schiff von Karel, dem selbsternannten "letzten Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine"...

Shadowtalk Pfeil.png Angesichts der Tatsache, daß auf Manesphagus wie ihn in etlichen Allianzländern eh immer noch behördlicherseits Kopfgelder ausgesetzt sind, hat der gute Scavanger sich nicht sonderlich aufgeregt, als er das mit der Meyer-Liste erfuhr... 1.000 € - wer auf die scharf ist, wird hoffentlich eine andere Geldquelle auftun, mit der er seine Soybrötchen bezahlen kann. - Andernfalls endet der oder die Betreffende schneller mit einem Wurfbeil im Schädel, als er oder sie gucken kann, und gibt dann für Scavenger noch ne willkommene Zwischenmahlzeit ab... das nur mal so nebenbei!
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer

Als ihm - wie der kompletten Crew der «Impaler of Irongrad» - im Gefolge einer Kaperfahrt im Dezember '74 die Staatsbürgerschaft Tír na nÓgs samt dazugehöriger, regulärer SIN angeboten wurde, nahm er dieses Angebot bereitwillig an. Der Grund hierfür war rein pragmatischer Natur: Legaler Bürger der Tír-Nation zu sein verschaffte ihm als Ghul einen deutlich besseren, weniger angreifbaren rechtlichen Status, als es die fragwürdige Diplomaten-SIN Asamandos getan hatte, die er zuvor besessen hatte. Daß die Regierungsvertreter der Tír-Elfen ihm und den anderen, nichteflischen Crewmitgliedern die Tir-Bürgerschaft angeboten hatten, lag im Übrigen daran, daß die Freibeuter Tír na nÓg vor einem drohenden, verheerenden Nanowaffen-Anschlag gerettet hatten, als es ihnen gelungen war, den Frachter «MS Aurora» nach einem harten Kampf aus dem Londoner Themsehafen zu entführen und in der irischen See zu versenken. Dass es außerdem Scavanger gewesen war, der den brutalen, afrikanischen Warlord Kolo Mbatu (der vorgehabt hatte, die Reaper-Naniten an anti-elfische Terroristen zu liefern), eigenhändig einen Kopf kürzer gemacht hatte, stellte sowohl in den Augen seines jungen, westafrikanischen Bordkameraden Doggo als auch nach Ansicht ihres Auftraggebers Sephiroth eine durch und durch lobenswerte Tat dar.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Scavanger besitzt verschiedene Cyberware, die man bei einem Ghul - erst recht bei einem, der von der westafrikanischen Gold-, Sklaven- und Piratenküste stammt - nicht wirklich vermuten würde: Cyberaugen mit Restlichtverstärkung, UV- und IR-Sicht, Blitzkompensation, Schutzgläsern, Zoom und Kamera, dazu Datenbuchse, Wissenssoftverbindung und ein Headware Memory mit reichlich Megapulse Speicherplatz. Weiterhin verbirgt sein knochiger, sehniger Körper, ein Smartgun-System, einen Gyrostabilisator im rechten Handgelenk und eine implantierte Enterhakenkanone mit 50 Metern Mylarseil im linken Unterarm... Jedes Stück von diesem z. T. experimentellen Chrom ist Alphaware, über deren Herkunft sich Scavanger in vornehmes Schweigen hüllt. - Seine Abneigung - oder ehr Hassliebe - zum Areskonzern und seine tiefsitzende Feindschaft mit dem Ordo Maximus könnte allerdings etwas damit zu tun haben.

Im Kampf - egal, ob er nun ein Schiff entert, in irgend einer Gasse mit Gangern oder anti-metamenschlichen Rassisten an einander gerät oder sich einen Shootout mit einem Kopfgeldjäger liefert, für den ein Ghul lediglich eine weitere bequem verdiente Prämie darstellt - vertraut Scavanger nur und ausschließlich auf seine beiden "besten Freunde":

  • seine bewährte, versmartete Franchi Schrotflinte und auf
  • sein Wurfbeil - ein rasierklingenscharfes, überaus gefährliches Spielzeug, mit dem er selbst dann noch jedes Ziel träfe, wenn er keine Cyberaugen hätte.
Shadowtalk Pfeil.png Wobei letzteres zu benutzen, um einen in der Havel schwimmenden Goldeber zu erlegen, vielleicht keine so glänzende Idee war... schließlich hätte der Kadaver mit samt dem Beil auf den Grund des Flusses sinken oder abtreiben können, und dann wär er das gute Stück los gewesen. - Aber andererseits weiß ich aus eigener Anschauung, daß unser Weissauge ebensogut schwimmen und tauchen kann, wie Doggo, unser Baulé-Gunboy. - Da hätte er es sich vermutlich einfach wiedergeholt...
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine
Shadowtalk Pfeil.png Dieses Problem mit der drastisch reduzierten Schwimmfähigkeit haben ja bekanntlich bloß Vampire und Nosferati, während andere Infizierte auch nicht schlechter schwimmen, als der Durchschnitts-Norm oder -Meta!
Shadowtalk Pfeil.png Im Übrigen - für alle, die sich fragen, wie es funktionieren soll, daß ein Träger des hochansteckenden Krieger-MMVV mit nicht-infizierten Menschen und Metas auf so engem Raum wie an Bord eines Flussfrachtschiffes zusammenlebt: Scavanger gehört nachweislich zu den sterilen Infizierten. - Er könnte also noch nicht mal dann jemanden anstecken, wenn er es wollte...
Shadowtalk Pfeil.png Dr. van Groothans < Van_Groothans@Ares.Sekondi.org >
Shadowtalk Pfeil.png Ich muss es wissen - schließlich hatte ich ihn in Sekondi mehrfach auf meinem OP-Tisch!

Da er gewohnheitsmäßig hochwertige Sprachsofts verwendet, spricht er Deutsch, Englisch, Französisch und bei Bedarf auch Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch oder Afrikaans fließend und ohne jeden Akzent oder Dialekt, während seine Muttersprache Baule ist.

Shadowtalk Pfeil.png ...und er sich in etlichen der erwähnten Sprachen auch durchaus fließend und entschieden verständlicher ausdrücken kann als unser Doggo, ohne aktuell 'n Linguasoft-Chip geslottet zu haben. - Von der verminderten Intelligenz, unter der viele seiner weniger glücklichen Artgenossen leiden, merkt man bei meinem ghulischen Crewman nämlich definitiv nix!
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der kgl.-böhmischen Gebirgsmarine


Connections[Bearbeiten]

Außerhalb der Piratencrew sind sein Connections eher eingeschränkt, und umfassen neben dem einen oder anderen Wirt einer Hafen-Spelunke noch Abubekir M'bassa, einen Sekretär des (inoffiziellen) Konsulats der Ghoulnation Asamando in Hamburg und Mitglied der Ghul Liberation League sowie Dr. van Groothans in Sekondi, einen Cyberchirurgen in der dortigen Ares-Niederlassung.

Shadowtalk Pfeil.png ...wobei M'bassa wohl nicht mehr viel für ihn tun können wird, nach dem die Bilder von den verwilderten Ghulen, die in Asamando über die UN-Inspektoren herfielen, auf allen Medienkanälen zu sehen waren: Keine 10 Minuten nach der Erstausstrahlung hat nämlich ein Mob von aufgebrachten Menschen und Metamenschen das - ohnehin inoffizielle und irreguläre - Konsulat der Ghulnation hier in der Hansestadt attackiert, und bis auf die Grundmauern niedergebrannt. - Falls der Ghuldiplomat den Angriff überlebt haben sollte, befindet er sich jetzt - wie alle anderen Diplomaten Asamandos in der Allianz - auf der Flucht, und bei einer Kontrolle eine SIN, die er oder seine diplomatische Vertretung ausgestellt hat, vorzuweisen, ist ein sicherer Weg, totgeschlagen, erschossen oder verbrannt zu werden!
Shadowtalk Pfeil.png The inedible Gollum

In jüngster Zeit pflegt Scavanger freundliche Kontakte zu dem Ghulhacker, der sich "The inedible Gollum" nennt, und in Hamburg in einer Villa am Rand des Ohlsdorfer Friedhofs wohnt, ursprünglich aber aus der westafrikanischen Asante-Nation stammt. Die Entstehung dieser Freundschaft hängt vermutlich auch damit zusammen, daß die beiden sapienten Ghule auf Grund ihrer Herkunft und ihrer speziellen Natur als Infizierte einen durchaus ähnlichen Blickwinkel haben, der zwangsläufig gewisse Gemeinsamkeiten schafft (auch, wenn sich Asante und Baule in ihrer alten Heimat keineswegs besonders gut verstehen).

Spieltechnisches[Bearbeiten]

Profil 1[Bearbeiten]

Konstit.: Geschick.: Reakt.: Stärke: Charisma: Intuition: Logik: Willensk.: Ini.: Essenz: Edge: Magie:
3 + 2 = 5 3 4 3 + 1 = 4 3 - 1 = 2 4 3 - 1 = 2 5 8 6 - 1 = 5 - 1,88 = 3,12 2 0 - 1 = -1



Aktionsfertigkeiten

  • Wurfwaffen 4 (+2)
  • Spezialisierung: Wurfbeil/-axt
  • Gewehre 3 (+2)
  • Spezialisierung: Schrotflinten
  • Waffenloser Kampf 2
  • Schwimmen 3
  • Tauchen 2
  • Akrobatik 3 (+2)
  • Spezialisierung: Springen
  • Klettern 2
  • Einschüchtern 3
  • Gebräuche 2 (+2)
  • Spezialisierung: Piraten der Goldküste
  • Seefahrtsmechanik 2
  • Schiffe 3


Wissensfertigkeiten

  • Afrikanische Piratenpolitik 3
  • Freie Stadt Sekondi 2
  • Megakon-Präsenz in Westafrika 3
  • Schiffbau 3
  • Ghul Liberation League 1


Sprachfertigkeiten

  • Baule (Muttersprache)
  • Deutsch 2
  • Englisch 3
  • Afrikaans 1

Ausrüstung[Bearbeiten]

Cyberware:

Implantat Essenzkosten Preis
Datenbuchse 0,08 1000 €
Wissenssoftverbindung {SR 3.01D} 0,08 1000 €
300 MP Headwarememory {SR 3.01D} 0,8 45.000 €
Cyberaugen Stufe 3 (smaragdgrün) 1 mit 0,32 2.000 €
Augenkamera - -
Bildverbindung - -
Blitzkompensatzion Kap.: 1 1.500 €
Restlichtverstärkung Kap.: 2 2.000 €
IR-Sicht Kap.: 2 2.000 €
UV-Sicht Kap.: 2 2.000 €
Zoom Kap.: 2 2.000 €
Smartlink Kap.: 3 2.000 €
Schutzgläser - 200 €
Enterhakenkanone 0,4 3.000 €
Cyberhand offensichtlich (rechts) 3 mit 0,2 12.000 €
Gyrostabilisator Kap.: 4 12.000 €


  • Franchi SPAS 22 Schrotflinte 2.000 € {SR 3.01D}
  • Wurfbeil 600 € (Preis für die Kampfaxt)
  • Sprachsofts nach Bedarf
  • Unterschichtlebensstil für 3 Monate 6.000 €
  • ... 4

Connections[Bearbeiten]

Scavanger's Connections sind eher eingeschränkt:

  • zum einen gibt es da in Sekondi Dr. van Groothans einen Cyberchirurgen in der dortigen Ares-Niederlassung (Connection: 3, Loyalität: 1)
  • dann ist da noch Abubekir M'bassa , Sekretär des (inoffiziellen) Konsulats der Ghoulnation Asamando in Hamburg und Mitglied der Ghul Liberation League (Connection: 3, Loyalität: 2)
  • und schließlich währe da noch der Käpt'n - der Wirt/Barmann/Besitzer vom Ausguck in Hamburg (Connection: 2, Loyalität: 2)

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Ghul-Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer Karel, und wird in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle erwähnt.

Die Profilwerte als Mensch wurden mittels der Charakter-Erschaffungsregeln im Grundregelwerk für die vierte Edition erstellt. Danach erfolgte die Umwandlung in einen Ghul mittels der Ghul-SC-Regeln aus der dritten Edition. - Dadurch kann es zu Unstimmigkeiten gekommen sein, und es ist zu überlegen, das Profil mittels des englischen "Runner's Companion" nochmal neu zu erstellen.

Anmerkungen:[Bearbeiten]

  • 1 SR 4.01D Spielwerte nach den Regeln für Ghoulcharaktere im Shadowrun Kompendium 3.01D modifiziert!
  • 2 Cyberaugen Stufe 3 haben Kapazität 12 für die Aufname von Zusatzsystemen. Für UV-Sicht sind mangels Angaben in SR4-Quellen die Werte wie für IR angegeben.
  • 3 Die offensichtliche Cyberhand hat Kapazität 4 - genausoviel, wie der Gyrostabilisator verbraucht!
  • 4 Ausrüstung für 25.700 € kommt noch hinzu - d. h. folgt, wenn ich mir überlegt habe, was der Ghoulpirat so braucht. --Karel 17:14, 11. Apr. 2007 (CEST)

Weblink[Bearbeiten]