Taco Temple

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taco Temple
Überblick (Stand:2079)[1]

Taco-temple logo credits1.png

® Catalyst Games Lab
kurz: TT
Motto:
"Taco Temple Rules Us All"
"Sacrifice your taste buds on the altar of flavor!" [29]
Gegründet: 2075
Branche: Systemgastronomie
Mutterkonzern: Aztechnology (möglicherweise) [2]
Rating: ohne KGH-Rating
Konzernstatus: Tochterfirma (möglicherweise)
Hauptaktionäre:
keine (Firma in Privatbesitz)

Taco Temple ist eine Aztex-Mex-Fast-Food-Kette amerikanischer Prägung, die global aktiv ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Taco Temple wurde 2075 gegründet. Seitdem legte die Kette ein absolut explosionsartiges Wachstum hin: 2076 waren es zwei Filialen, 2077 1500, 2078 schon 7000. 2079 gibt es um die 12.000 Taco-Temple-Restaurants weltweit [1]. 2077 und 2078 war Taco Temple die schnellstwachsende Franchisekette der Welt, ein Titel, den die Kette auch 2079 wieder erlangen konnte [3]. Diese Zahlen und die undurchsichtige Eigentümerstrutur haben viele Analysten und Paranoiker aufhorchen lassen [1].

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

Die Franchise-Kette wirbt aggressiv, mit Kampfpreisen und einem unheimlichen Wiedererkennungsfaktor, der eindeutig irgendeine Form der Suggestion ist, um Kunden. Man hat das Gefühl, diese Kette schon sein ganzes Leben lang gekannt zu haben, aber wenn man etwas genauer darüber nachdenkt, fällt auf, dass das nicht stimmen kann [1].

Ihre Präsentation ist die typische Form der sterilen Fröhlichkeit aller Fast Food-Ketten. Das freundliche Gelb-Rot-Grün hat einen hohen Wiedererkennungswert und wirkt entspannend. Wann immer man einen Teco Temple braucht, ist er da, denn die Läden haben 24/7 auf [1].

Die Niederlassungen - jedenfalls die in Hannover - sind explizit trollgerecht: Zwischen den Tischen ist weit aus mehr Platz, als in Schnellrestaurants üblich, die meisten Tische können per Knopfdruck hochgefahren werden und auch die Stühle sind nicht nur breiter, sondern ebenfalls höhenverstellbar und haben auch versenkbare Lehnen. Die sanitären Anlagen zeichnen sich durch funktionelle, aber saubere und vor allem ebenfalls metafreundliche Toiletten aus, die in ausreichender Anzahl vorhanden sind [27].

Taco Temple bietet außerdem einen Lieferservice an, der noch weitgehend auf metamenschliche Fahrer setzt [4], wenn die Lieferung größer als die Standardgröße einer Taco-Temple-To-Go-Order [5] zu groß für eine Drohne ist (oder die Gefahr, eine Drohne in dem Liefergebiet zu verlieren, als zu groß eingeschätzt wird) [6]. Auch bietet Taco Temple Catering an [7].

Taco Temple benutzt den Taco Hombre, einen Taco mit Armen und Beinen, als Ketten-Maskottchen [8].

Positiv fällt auf, dass Taco Temple bei den verschiedenen Menü-Größen auf den bei vielen anderen Fast Food-Ketten üblichen, unterschwelligen Rassismus verzichtet, dazu zu schreiben, für welchen Metatyp die betreffende Menü-Größe eigentlich gedacht sei [27].

Produkte[Bearbeiten]

TacoTemple-ADL-Werbung von 2080 [28].

Das Essen bei Taco Temple ist größtenteils hochgradig verarbeitetes Soyfood, aber von passabler Qualität. Die Kette würzt stark und spart nicht am Sattmach-Faktor. Wöchentliche Sondergerichte (zusätzlich zu anderen Aktionen) halten Kunden bei Laune. Jedes Sparmenü ist zudem in MegaSized erhältlich, was oft auch mit Crossmarketing mit anderen Aztechnology-Töchtern beworben wird [2].

Ein aktueller Werbeslogan 2081 lautet "Sacrifice your tongue on the Altar of Flavor" [29] (zu deutsch: "Opfere Deine Zunge auf dem Altar des Geschmacks") - was sowohl als deutlicher Hinweis auf die Eignerschaft Aztechnologys als auch als Anspielung auf die Schärfe der angebotenen Speisen verstanden werden kann.

Speisekarte[Bearbeiten]

  • Chipotle Lime Chips - scharf-saure Soychips [1]
  • Chilliprawn-Taco [27]
  • Fireball Burrito - scharfes Soyfleisch und GoodAsCheese, gerollt in einen Soymehlfladen mit Maisaroma [9]
  • Frooties - Teigtaschen, gefüllt mit süßem Soy-Jelly. [10]
  • Guacamole - z.B. zu Kringelfritten & Chilliprawn-Taco [27]
  • Kringelfritten - typische Beilage [27]
  • Real Big Drink (RBD) - Ein riesiger Becher mit Quetzal-Cola oder einem anderen Limonadengetränk für einen Nuyen/Euro [9].
  • Squeezable Salad - tatsächlich Sloppy Soy mit Salat-Aroma, serviert in einem drückbaren Behälter, in den Geschmacksrichtungen Ranch, Caesar's, Chef und Seafood (mit echtem Krill!) [11]
  • Super Mega Mug O’ Chili - Extragroße Portion Chili con Soy [12]
  • Smoke Jaguar Chalupe - Mit leckerem Soyfleisch gefüllte Teigtaschen. [9] Werden zusammen mit dem Dragon's Breath Salsa verkauft. [1]
  • TacCross - Der neue, krass krosse Taco! 12% Krill 30% Soja, 100% Genuss! Jetzt neu und nur im Taco Temple! [28]

und

Sparmenüs[Bearbeiten]

  • Tres Tacos Time (3T) Special [13]
  • 5 Cred Menü - Satt für 5 Nuyen! [2]

Sonderaktionen[Bearbeiten]

Taco Temple hat, wie alle Fast Food-Ketten, dauernd Sonderaktionen, um seine Kunden bei Laune und in seinen Läden zu halten. Eine davon ist die beliebte "Are you a Winner?"-Online-Lotterie, die über an der Verpackung jedes Produkts untergebrachte Codes funktioniert [14], die man auf dem Taco Temple-Host einlösen muss. Wer gewinnt, bekommt das Wheel-of-Fortune-ARO gezeigt und darf es betätigen. Anhand der Kombination der kryptischen Symbole, die das ARO auswählt bekommt man dann einen Preis üblicherweise einen Gutscheincode für ein Taco Temple-Produkt [10]. Sehr selten wird man für ein Silver second Place Drawing nominiert, bei dem die Preise sehr viel höher sind [15].

Eine andere ist die "Burritos for my Omae"-Aktion, bei der jeder, der ein Mega-Size 5 Creds-Menü bestellt, gratis den Song "Burritos for my Omae!" downloaden darf [2].

Berüchtigt ist der Two Taco Tuesday (2T), bei dem man zwei Tacos zum Preis von einem bekommt [16].

Auch über seine Matrixpräsenz bietet Taco Temple immer wieder Aktionen an, um Kunden an sich zu binden [10], beispielsweise Aktions-Gratis-Downloads von Songs wie "Take My Taquitos" von «Three Fleas Please» [14].

Sponsoring[Bearbeiten]

Taco Temple ist zudem auch ein fleißiger Sponsor, beispielsweise der Welttournee der Rockband «Kertwang» [17].

Die Azzie-Trideo-Gameshow «Temple Terror» auf Channel 12, deren Staffel jeweils mit ursprünglich 130 Teilnehmern startet, und die über etliche Episoden geht, wird gleichfalls von Tacco Temple gesponsert. Im Jackpoint witzelten verschiedene Shadowtalker einschließlich der Schattenärztin "Butch", dass die Herausforderung für die Kandidaten dabei weniger die - teilweise recht derben - Spiele und Geschicklichkeits-Prüfungen mit ihren Hindernissen wären, als die Tatasache, dass die Teilnehmer sich ausschließlich von Taco Temple-Fastfood und dem Energy-Drink "Dragon Piss" ernähren dürften. Dies wäre - wie sie meinten - der Fitness der Kandidaten (und damit deren Chance, zu gewinnen) nicht wirklich zuträglich, da diese beinahe zwangsläufig mit Magenverstimmungen und Dehydration zu kämpfen hätten. In diesem Zusammenhang brachte der Jackpointer "Marcos" auch das - wohl unbewiesene und nicht all zu wahrscheinliche - Gerücht auf, dass die Kandidaten, die es nicht in die Top-3 schafften, nach ihrem Ausscheiden Aztlan-mäßig geopfert würden [30].

Personal[Bearbeiten]

Taco Temple beschäftigt, wie alle vergleichbaren Ketten, minimale Zahlen billigstmöglicher Angestellter - sie müssen ja mit Drohnen konkurrieren, da sind größere Gehälter nicht denkbar [6]. Sie bekommen allerdings einige Vergünstigungen, wie Mitarbeiterrabatt auf die Produkte von Taco Temple [2].

Eigentümer[Bearbeiten]

Taco Temples Eigentümer und Verbindungen zu Aztechnology sind ausgesproche unklar. Der Konzern ist da sehr schmallippig, und vertuscht seine Besitzverhältnisse auch in der Matrix ausgesprochen gut. Eine der beliebtesten Theorien ist, dass der Konzern als eine Ausgründung aus Aztechnologys Loco Foods begonnen hat [2]. Etwas, was dafür spricht ist, dass aus der Anfangszeit der Kette Variationen des Taco-Temple-Logos bekannt sind, die den Schriftzug "Ein weiteres großartiges Aztechnology-Restaurant" beinhalten [18]. Dagegen spricht allerdings, dass Taco Temple zumindest nicht die übliche Transport- und Versorgungsinfrastruktur von Aztechnology benutzt [18].

Eine Theorie ist dass die sieben Karten des Tarot der Sechstem Welt, in denen Taco Temple auftaucht, auf sieben Besitzer von Taco Temple hindeuten. Wer diese allerdings sind, ist völlig umstritten und wird aus den kryptischen Bildern der Karten des Tarot versucht, herauszudeuten [19].

Taco Temple und das Tarot der Sechsten Welt[Bearbeiten]

Taco Temples Logo oder Produkte tauchen in sieben der Karten auf: [20]

  • Sieben der Klingen [20]
  • Ritter der Klingen [1]
  • Fünf der Münzen [1]
  • Sechs der Münzen [20]
  • Ritter der Münzen [20]
  • Sechs der Kelche [1]
  • Sieben der Kelche [20]

Diese Ballung von Aufmerksamkeit im Tarot, sowie die Tatsache dass die Karten eine gewisse Tendenz haben, sich in der Nähe dieser Kette einzufinden, hat viele Spekulationen aufkommen lassen, wie das Tarot und Taco Temple miteinander verbunden sind. Bisher ohne jede Bestätigung [18].

Verschwörungstheorien[Bearbeiten]

Taco Temples beispielloses Wachstum hat viel Kopfzerbrechen ausgelöst. Noch viel bedenklicher ist die seltsame, falsche Nostalgie, die die Marke verbreitet. Irgendetwas scheint an dieser Kette nicht zu stimmen. Man muss kein AIPS-geplagter Verschwörungstheoretiker sein, um zu grübeln, was es mit diesen Restaurants auf sich hat [18].

Es ist nur eine Franchiserestaurantkette[Bearbeiten]

Diese Theorie besagt, dass Taco Temple genau das ist, was es zu sein scheint - eine Ausgründung von Aztechnologys Loco Foods, und Aztechnology hält sich bedeckt mit der Eigentümerschaft, um Konkurrenten wie Horizon weniger Angriffsfläche zu geben, die mühsam aufgebaute Marke in den Schmutz zu ziehen, indem sie mit anderen, schändlicheren Taten Aztechnologys in Verbindung gebracht wird [2]. Die Präsenz der Kette auf sieben Karten des Tarot der Sechsten Welt ist demnach nur ein Ausdruck des Erfolgs der Kette. Diese Theorie ist beruhigend, aber Taco Temple ist zu merkwürdig, als dass man das so einfach glauben kann [18].

Taco Temple will Runnern helfen[Bearbeiten]

Da mindestens drei der Tarotkarten zeigen, wie Taco Temple den Armen hilft, in Form von Produkten, die sie bekommen können, einem Maskottchen, oder scheinbar wohlmeinend über ihnen schwebt, führt manche Verschwörungstheoretiker dazu, zu überlegen, ob die Restaurants irgendeine Form der Unterstützung der SINlosen oder gleich der Schatten sind [21].

Das Tarot der Sechsten Welt[Bearbeiten]

Eine davon ist, dass Taco Temple ein Versuch ist, alle Karten des Tarots der Sechsten Welt zu sammeln. Hierbei haben sich höchst unterschiedliche Mächte zusammengefunden, um mit dieser Schnellrestaurantkette Anlaufstellen für die Karten überall auf der Welt aufzubauen [18]. Welche, ist umstritten - basierend auf Tarot-Karten werden Horizon, Aztechnology, die Draco Foundation, Danielle de la Mar, Nadja Daviar, Dr. Penelope Ann Xavier von MCT, die Rockband «Kertwang», Evo, Amazonien, die Caesar Corporation, und AresSpace genannt [17]. Diese Theorie, so verwegen sie auch ist, erklärt das Phänomen der Bekanntheit, die viele gegenüber dieser neuen Kette verspüren - die trügerische, diffuse Erinnerung, dass Taco Temple schon immer Teil ihres Lebens war. Denn eine solche geballte Konzentration an Meinungsmacht in allen Bereichen der Sechsten Welt wäre defintiv zu so etwas in der Lage [18].

Taco Temple ist Böse[Bearbeiten]

Eine einfache, schlichte und düstere Theorie: sowohl die Bilder des Tarot der Sechsten Welt als auch Taco Temples Explosion im Systemgastronomiemarkt sind Anzeichen, dass dahinter etwas mächtiges steckt, das zu erobern sucht, und das die gesamte Welt manipuliert. Die Vermutungen, was genau das Böse eigentlich will, gehen auseinander, aber Vertreter dieser Theorie sind sich sicher, jeder gegessene Smoke Jaguar Chalupe unterstützt nichts anderes als das Ende der Welt, wie wir sie kennen [22].

Weltweite Präsenz[Bearbeiten]

Allianz Deutscher Länder[Bearbeiten]

Seit Eröffnung der ersten Filiale Mai 2079 hat Taco Temple die ADL im Sturm genommen, beinahe täglich öffnen neue Filialen, begleitet von einem medialen Hype. Inzwischen hat fast jeder dritte Deutsche, unabhängig vom Metatyp, bereits einmal bei Taco Temple gegessen, und über 60% sagen aus, dieses Erlebnis wiederholen zu wollen. Die massive Ausbreitung der Kette setzt alteingesessene Ketten wie ALDI-Burger, MacDöner, SoiSoiSoi, Ödnur's Diner, MySoy und CurryKing unter zunehmenden Druck [9].

Arabisches Kalifat[Bearbeiten]

In Dubai ist die Kette präsent in den Ausländer- und Armenvierteln [23]

Pueblo Corporate Council[Bearbeiten]

In Downtown Los Angeles wurde das beliebte unabhängige «Café Caffena's» 2079 durch einen «Taco Temple» ersetzt, zur Trauer der unabhängigen Deckergemeinde des Sprawls [24].

United Canadian and American States[Bearbeiten]

In Chicago hat Taco Temple eine große Präsenz und wird sehr viel gegessen - so viel, dass ein Mitarbeiter-Nachlass-Code die Lebenshaltungskosten um 1% senken kann [25].

In Manhattans Midtown bilden sich vor den lokalen Taco Temples lange Schlangen, wenn mal wieder die "Are You A Winner?"-Lotterie ansteht [14].

In Seattle erfreut sich Taco Temple ebenfalls großer Beliebtheit durch alle Bevölkerungsschichten [26].

Britannien[Bearbeiten]

Taco Temple ist in den Sprawls des Landes sehr präsent und wirbt mit großen Anzeigen beispielsweise am Picadilly Circus [11].




Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert in seiner aktuellen Version auf dem Artikel Taco Temple in der Shadowhelix, wo er - wie hier - unter GNUFDL steht. Autoren siehe hier. Haupt-Autor dieses Artikels ist Benutzer "Richter" (dort als "Richter DL").

Primärquellen zu Taco Temple sind: Quellenbücher:

Missions:

Romane:

sonstige:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Book of the Lost p.66
^[2] - SRM 08-02: Can You Dig It? p.12
^[3] - Book of the Lost p.4
^[4] - SRM 08-02: Can You Dig It? p.5
^[5] - SRM 07-01: The Deck Job p.12
^[6] - SRM 08-02: Can You Dig It? p.31
^[7] - Cutting Aces p.126
^[8] - Book of the Lost p.71
^[9] - Novapuls 62 S.1
^[10] - Drawing Destiny p.345
^[11] - Book of the Lost p.68
^[12] - SMH 2017: Scene It All Before p.28
^[13] - Drawing Destiny p.341
^[14] - Drawing Destiny p.342
^[15] - Drawing Destiny p.348
^[16] - SMH 2017: Scene It All Before p.19
^[17] - Book of the Lost p.74
^[18] - Book of the Lost p.67
^[19] - Book of the Lost p.73
^[20] - Book of the Lost p.70
^[21] - Book of the Lost p.69
^[22] - Book of the Lost p.75
^[23] - Drawing Destiny p.367
^[24] - Book of the Lost p.52
^[25] - SRM 08-02: Can You Dig It? p.35
^[26] - Drawing Destiny p.29
^[27] - SRH - Shadowrun Hannover - „Besteckkastengeflüster“ – Taco Temple
^[28] - Datapuls: Hamburg S.61
^[29] - No Future - Cover-Artwork
^[30] - Lifestyle 2080 S.86

Weblinks[Bearbeiten]