Regal Burgers

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regal Burgers
Überblick (Stand:?)
Branche: Fastfood-Kette
Mutterkonzern:
ehem.: British Food Products (BI)
derzeit: Regulus Joint Industries
Konzernstatus: Tochterfirma

Regal Burgers ist eine britische Fastfood-Kette und war - vor der Fusion mit Royal Dutch Joint Enterprises - eine Tochter von British Industrials Lebensmittelsparte British Food Products.

Geschichte[Bearbeiten]

Als British Industrial PLC die deutsche Aldi-Real Waren GmbH übernahm, wurde kurzzeitig überlegt, deren Fastfood-Tochter Aldi-Burger in Regal Burgers aufgehen zu lassen, wobei sich die Verantwortlichen bei BI - aus Rücksichtnahme auf die Markentreue der deutschen Verbraucher letztlich gegen einen solchen Schritt entschieden.

Shadowtalk Pfeil.png Regal Burgers hatte immer einen deutlich höheren Anteil Burger mit Echtfleisch auf der Karte, als Aldi-Burger (während bei «McHugh's» und «NukeIt Burger» ausschließlich Soyfood serviert wird). - Was für Fleisch das war, ist natürlich die andere Frage... In dem im England der '50er verbreiteten Bonmot, die Genetiker bei British Food Products hätten versucht, Kaninchen in der Körperlänge und Form von Telegrafenmasten zu züchten, die nach dem Schlachten nur noch in Scheiben für Karnickelburger zerteilt werden mussten, lag mehr Wahrheit, als den meisten britischen Verbrauchern lieb war...
Shadowtalk Pfeil.png Jamie "Iron Stomach" Oliver
Shadowtalk Pfeil.png Klar basteln denen ihre verfraggten Weißkittel mit Gentech an ihren Karnickeln rum, um 'n höheren Fleischertrag zu erzielen... machen die Großbauern drüben, in Westphalen, in den AGS bei ihren Schweinen und Rindviechern schließlich auch. - Aber SO mies war'n Regal Rabbit Burgers™ ja nun auch wieder nicht...!
Shadowtalk Pfeil.png Shan-Do Lotus Blood
Shadowtalk Pfeil.png Moment mal: Ich bin mir ziemlich sicher, in dem alten «London»-Shadowfile gelesen zu haben, daß Regal Burgers 'n hausgemachtes, britisches StufferShack-Äquivalent sein soll, auch, wenn im selben Absatz von Fastfood-Ketten die Rede war!? - Kannst Du uns Kontinentaleuropäer mal aufklären, LotusBlood, wie das zusammengeht? [E1]
Shadowtalk Pfeil.png Tourist Guy
Shadowtalk Pfeil.png Das passt schon: Die waren damals beides in einem. - Discounter und Burger-Braterei. Bei Aldi Real und Aldi Burger ist ja quasi so'n Shop-in-Shop-Konzept verwirklicht, aber British Industries wollte damals, in den 40ern und 50ern die Verschmelzung von Fastfood- und Konsumtempel noch ein paar Stufen weiter treiben. - Hat sich aber nicht wirklich bewährt, weil sich das Frittenfett in der Luft, das in 'ner Burgerschmiede praktisch Teil des Ambiente ist, und die trockenen Instant-Lebensmittel und was der Lebensmitteldiskounter-Teil sonst noch so anbietet, nicht wirklich gut vertragen haben. - Deshalb sind sie bereits vor der Fusion mit Royal Dutch und deren Lebensmittelsparte wieder davon abgekommen... und das war auch besser: Frühstücksflocken, die den Geschmack von altem Frittenfett angenommen haben, während sie im Regal auf Käufer warteten, schmecken nämlich echt besch...en!!! [E1] [1]
Shadowtalk Pfeil.png Shan-Do Lotus Blood

2078 gibt es «Regal Burgers» als Fastfood-Kette in der Allianz parallel zu «Aldi-Burger» und diversen weiteren vergleichbaren oder spezialisierteren Ketten wie etwa «MacDöner» oder «KrillKing».

Firmenlogo und -Uniform[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Die charakteristische Uniform der Theken-Bedienungen, Burger-Bräter, Service- und Reinigungskräfte sind - zumindest in den deutschen Filialen - eine nicht wirklich gelungene Reminiszenz an die Rotröcke der britischen Royal Infanterie aus dem 17ten Jahrhundert, und zudem zumindest für die weiblichen Mitarbeiter alles andere als kleidsam... kann 'ne elfische Mitschülerin, die da neben der Schule jobbt, wahrlich 'n Lied von singen! - Und ganz nebenbei: so mies, wie Mr. Oliver sie macht, sind Regal Burgers nun auch nicht... speziell, wenn man sie mit vielen der Döner-Buden bei uns in Hamburg-Bergedorf vergleicht! [1]
Shadowtalk Pfeil.png Anna - Die Matrix kennt die Antwort auf alle Fragen. Du musst nur lernen die Zeichen zu erkennen und den Fluss der Informationen zu deuten.


Erläuterungen[Bearbeiten]


^[E1] - Der Talkkommentar von "Tourist Guy" und die Antwort von "Shan-Do Lotus Blood" dienen dazu, einen Widerspruch aus dem englischen Quellenbuch "London Sourcebook" aufzulösen, wo Regal Burgers im selben Abschnitt sowohl als Fast Food-Restaurant als auch als "britisches StufferShack-Äquivalent" bezeichnet wurde.

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die Aussagen zur versuchten und später wieder verworfenen Verschmelzung von Lebensmittel-Discounter und Fastfood-Restaurant und zu den Uniformen der Mitarbeiter der deutschen Filialen sind Eigenerfindungen von Benutzer "Karel", und daher nicht durch die Quellen abgedeckt.

Weblinks[Bearbeiten]