Kiel

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Kiel
Überblick (Stand: ?)

Wappen Kiel.JPG

Das Wappen vom schönen
Kiel im hohen Norden
(Wie man sieht, geht hier - einst wie heute - alles um Schiffe!)
Lage: ehem. Schleswig-Holstein, Kieler Förde an der Ostseeküste, Norddeutscher Bund
Koordinaten:
54°19' N, 10°8' O (GM), (OSM)
Unterwelt: Vory (Lobatchevskis), Gangs

GeoPositionskarte ADL - Kiel.png

Kiel war einst die Hauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein, und gehört heute, in Zeiten der ADL, zu den größeren Städten des Norddeutschen Bundes - neben Bremen und Rostock.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt an der Kieler Bucht und der Kieler Förde, deren Küstenlinie sich dank der Sturmfluten und vorallem der Schwarzen Flut ebenfalls nicht unerheblich verändert hat,

Informationen zum historischen Kiel vor dem Erwachen finden Sie hier.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der eher verschlafene Hafen hat zwar seine besten Tage lange hinter sich, wickelt aber immer noch seinen Teil an Frachtverkehr ab, und das U-Boot- oder - richtiger: Marine-Ehrenmal - in Laboe bröckelt mangels Wartung und in Folge Ermüdung der Bausubstanz vor sich hin (auch wenn manche Verschwörungstheoretiker etwas von magischem Ritualort und Geistern faseln).

Außerdem wurden an den sauberen (d. h. mit großem Aufwand an Arbeitskraft, modernster Umwelttechnologie und Magie gereinigten) Strandabschnitten Appartementkomplexe der oberen Luxusklasse und Triple-A Sicherheitsstufe hochgezogen, die von bewaffneten Mietcops und Drohnen praktisch hermetisch gegen Piraten, Squatter, Ganger, Randale-Kids, kleinkriminelle Eindringlinge und sonstige Unerwünschte von der Land wie auch von der Seeseite abgeschirmt werden. Sollte das noch nicht reichen, gibt es für den Notfall immer noch von jeder einzelnen Eigentumswohnung die Panic-Button-Standleitung zum nächsten Standort der Küstenwache und des BGS.

Shadowtalk Pfeil.png In Hafennähe - so dicht, das'de hinspuck'n kannst - findest'e im Keller von 'nem Etablissement mit dem einprägsamen Namen «Laufhaus» die Praxis von 'ner wirklich kompetenten Schattenärztin, für all jene, die sich Doc.Wunderlichs Preise nich' leist'n können... Die Frau weiß, was sie tut, hat allerdings'n ausgeprägtes Gewissen, ne soziale Ader und neigt manchmal 'n Bisschen dazu, ihren Patienten gegenüber den moralischen raushängen zu lassen. [110]
Shadowtalk Pfeil.png Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine.
Shadowtalk Pfeil.png Kann'ste laut sagen! - Oh Mann... die kaut Dir 'n Ohr ab, wenn sie so drauf ist! - Aber gut, sauber & günstig arbeit'n tut se', kein Drek! [110]
Shadowtalk Pfeil.png Yan, He, who rides the WaMo
Shadowtalk Pfeil.png Die Frau Doktor hat ihr Handwerk in ner Konzernklinik der Top-Kategorie gelernt,ehe sie aus pesönlichen Gründen in die Schatten abtauchen mußte. Ja, sie hat den Job und ihre Approbation verloren... Aber nur, wegen ihres etwas "kreativen" Finanzgebarens, weil sie medizinisches Material von ihr'm Arbeitgeber für eine total unterfinanzierte, Freie Klinik abgezweigt hat, wo ihre Schwester tätig ist, und wo sie auch selbst stundenweise ehrenamtlich gearbeitet hat, um all den Loosern, Underdogs, den einfachen Arbeitern, Arbeitslosen und kleinen Rentnern zu helfen. - Sie hat sich nach inzwischen 10 Jahren in den Schatten immer noch ne Menge von ihr'm Verantwortungsgefühl bewahrt - und das ist ja mal kein Fehler in meinen Aug'n ... und in denen von DELPHIN auch nich'! [110]
Shadowtalk Pfeil.png Mishiwa Kai-Tang ...dances with Dolphin

Am 17. April 2073 vermeldeten die Newsticker der Allianz schockiert die Entdeckung eines Massengrabs in Kiel, wobei noch völlig unklar war, wer die Opfer - oder die Täter - waren. [3]

2077 gab es in Kiel anscheinend aufsehenerregende Kindermorde, bei denen der Täter offenbar SimStim-Aufzeichnungen gemacht hatte. SuperBILD berichtete am 27. Dezember auf gewohnt reißerische und absolut geschmacklose Art und Weise darüber [7].

Am 31. März 2078 wurde hier zudem bereits der sechste Fall einer Schwerlast-Drohne vom Typ HAR-7 registriert, die von Straftätern als ballistische Angriffswaffe missbraucht wurde [8].

Im März 2079 eskalierte in Kiel ein Goblin Rock-Konzert in Werftnähe, als - den Worten SuperBILDs zu Folge - hunderte aufgeputschter Chaoten auf den Wachschutz losgingen und Anlagen Beschädigten. Die Polizei nahm 64 Personen einschließlich der Band fest [9].

Einrichtungen[Bearbeiten]

Marinestandorte[Bearbeiten]

Kiel ist einer der Hauptstandorte sowohl der Bundesmarine als auch der Flotte der MET2000 was zu einer erklecklichen Anzahl an gesperrten Bereichen im Hafen und an der Bucht führt, wo man auf Schiffe, Boote und Schwimmer ohne korrektes Transpondersignal erst schießt, dann noch einmal schießt und dann - vielleicht - fragt, ob sie sich möglicher Weise wirklich nur verirrt haben.

Universität[Bearbeiten]

Kiel ist - nicht zuletzt - auch nach dem Verlust des Status als Landeshauptstadt noch Universitätsstadt.

Wenigstens in den 2060ern beherbergte die Kieler Christian-Albrechts-Universität dabei auch eine thaumaturgische Fakultät, die vor dem Crash 2.0 in Zusammenarbeit mit der Astrologieabteilung für die Entwicklung des Zauberspruches "Meteor" verantwortlich zeichnete, der - als elementarer Kampfzauber mit Flächenwirkung zweckentfremdet - seinen Weg in die Schatten gefunden hat. [111]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft Kiels dreht sich auch in den 2060ern und '70ern weiterhin vornehmlich um den Hafen, die Werftindustrie und den Tourismus, auch, wenn alle drei Branchen ihre besten Tage scheinbar lange hinter sich haben, sowie um die Standorte von Bundesmarine und maritimen Verbänden der MET2000.

Konzerne[Bearbeiten]

Die Werft der Norddeutschen Howaldtswerke baut hier alles, was schwimmt und hoovert, und die Abnehmer für die Erzeugnisse sitzen in den Arco-Blocks auf Helgoland, in Bremerhaven, Cuxhaven, Wilhelmshaven und in Übersee (lies: Proteus). Die Besitzverhältnisse der Howaldswerft sind unklar, und die Beziehung zu dem geheimnisumwitterten Nordsee-Kon gehen vermutlich über das simple Verhältnis Lieferant - Kunde hinaus.

Anfang der 2070er hat die unter dem Namen Ruhrmetall Marine Technologies neugegründete Schiffstechnik-Abteilung der Ruhrmetall AG ihren Hauptsitz ebenfalls in Kiel. [6]

Shadowtalk Pfeil.png Wuxing nicht zu vergessen: Wuxings Worldwide Shipping sitzt mit ihrem Hauptstandort in der Allianz zwar ebenso, wie die Mutter in der FHHZ in Hansecity, hat aber - ohne bislang nennenswertes Medienecho zu verursachen - auch seine Aktivitäten in Kiel kontinuierlich ausgebaut. Dabei kooperiert sie im Passagierbereich eng mit dem von Anteilseigner Spinrad Global zusammen mit dessen Mutter Sol Media übernommenen Sol Vacaciones und hat die seit Jahrzehnten vernachlässigten Anleger für die Passagierfähren und Ostseekreuzfahrer nach Skandinavien - Oslokai und Schwedenkai - übernommen, sie umfassend saniert und modernisiert und nutzt sie, um ihren Anteil am Passagier- und Kreuzfahrtgeschäft in der Ostsee systhematisch auszuweiten. - Da erwächst in der Stadt des Marine-Ehrenmals - langsam aber sicher - ein direkter Konkurrent für Zenits exklusives Kreuzfahrtterminal in Rostock respektive Warnemünde...! [113]
Shadowtalk Pfeil.png J.R.Ackermann - Merke: man kann einen bereits verteilten Kuchen nicht beliebig weiter aufteilen, ohne dass am Ende keiner satt wird!


Sport[Bearbeiten]

Für den (Profi)Sport-Interessierten beherrbergt Kiel mit den «Kieler Black Knights» ein Urban Brawl-Team, das sich im unteren Mittelfeld der Liga bewegte, ehe es 2072 dem jungen, polnischen Team von «Krakow Bojownicy» in einem Aufstiegsmatch verdient unterlag, und damit aus der DSKL abstieg. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Und '73 haben sie noch nicht mal ihr Quali-Match für einen Platz im Teutonen-Cup gegen die Mannschaft des Großgefängnisses Borkum überstanden, auch, wenn unsre Schwarzen Ritter doch eigentlich deutlich mehr von Stadtkriegstaktik verstehen, als die Knackis vom «Death Row»-Team! - Einige unsrer Jungs ha'm bei dem Match echt weit unter ihrem Niveau gespielt... [5.1] [5.2]
Shadowtalk Pfeil.png Templerkreuz.png Friar Benno - Da fällt mir - weiß dieser und jener - nix mehr dazu ein außer "Oh heiliger St. Florian - verschon mein Haus, zünd andre an!"
Shadowtalk Pfeil.png Wobei die «Black Knights» '76 dann doch den Wiederaufstieg geschafft, und dabei - passender Weise - die Krakauer aus der DSKL geschossen haben. - Und beim Teutonen-Cup '76 waren sie dann auch gut dabei, auch, wenn es zu meinem Bedauern nicht bis ins Halbfinale gelangt hat! [112]
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine
Shadowtalk Pfeil.png Dafür haben die Schwarzen Ritter immerhin diese Saison im norddeutschen Wettbewerb der Bremer Stadtkriegsmeisterschaften als klare Gesamtsieger abgeschnitten, dabei im Finale sogar die «Save our Seas»-Amateure der «Sturmmöven» geschlagen, und so endlich die verdiente Trophäe bekommen... und meinem Käpt'n - wie auch mir selbst - bei der Gelegenheit zudem zu 'nem hübschen, fairen Wettgewinn verholfen! [112]
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer

Die «Deichbrecher Kiel» waren - und sind - dagegen eine erfolgreiche Hoverball-Mannschaft. Im Jahr 2053 spielten zudem auch die «Kieler Dolphins» in der Ersten Hoverliga, die bekannt dafür waren, daß sie sich vor allem auf ihre schnellen Maschinen und Geschicklichkeit verließen.

Shadowtalk Pfeil.png ...wobei die «Deichbrecher» - an und für sich - schlicht die alten «Dolphins» mit neuem Namen und ohne ihre beiden Maskottchen sind... [110]
Shadowtalk Pfeil.png Hover Boy

Daneben gibt es hier auch den ehemals drittklassigen Fußballklub «Spvgg Hollstein-Kiel», der es jedoch 2063 zum Meister der «Liga Norddeutscher Bund» brachte und sich damit das Anrecht auf die Teilnahme am «Cup der Meister» verdienten.

Shadowtalk Pfeil.png ...wo sie dann mit einem Endstand von einem Punkt und einem 5:11 Torverhältnis im Kampf um die Deutsche Meisterschaft gewaltig abgeloost haben, was die Verhältnisse dann wieder etwas gerade gerückt hat!
Shadowtalk Pfeil.png Coach
Shadowtalk Pfeil.png Duello Magicae - also Zauberduelle um Preisgelder, quasi die Zauberer-Version von Pit Fighting - zählen 2080/81 ja mittlerweile auch zum Sportgeschehen, und das gibbet es auch in Kiel: Im November 2080 hab ich an son'em Event teilgenommen, und auch gewonnen und 'n ordentliches Preisgeld eingestrich'n... blöd nur, dass das in beglaubigten Ebbis ausgezahlt wurde, die von der United Bank of Panama ausgegeben worden waren - und noch blöder, dass die sich bei uns, im Tír, so anstellen, wenn man damit bezahlen will...! [110]
Shadowtalk Pfeil.png Waterkant ... den folgenden Stress braucht echt kein Troll!


Unterwelt[Bearbeiten]

Die Vory der Lobatchevskis kontrolliert - entweder mit der skandinavischen Mutter-Organizatsiya oder über ihren Hamburger Zweig - '72 einen wesentlichen Teil der Kieler - wie auch der Lübecker - Unterwelt. [1]

Shadowtalk Pfeil.png ...das ist selbst bei uns in Bremen nicht viel anders, auch, wenn sie gerade bei uns mit deutlich mehr und härterer Konkurrenz zu kämpfen haben: Angefangen von der aus Hamburg verdrängten deutschen Yakuza über die Medusa-Killer, die mit Organraub und -handel die verdammten Rechtsterroristen der Nationalen Aktion finanzieren bis hin zu den italienischen Mafiosi unter diesem drittrangigen Capo, Gennaro di Paulo.
Shadowtalk Pfeil.png Roland von Bremen
Shadowtalk Pfeil.png Bei so vielen organisierten Mitspielern bleibt natürlich für uns Freischaffende kaum noch was vom Kuchen!
Shadowtalk Pfeil.png Wobei die Frage ist, wie lange diese Dominanz der Lobatchevskis in Kiel noch halten wird: Nachdem der Konzern in den letzen Jahren zunächst in Hamburg im ganz großen Stil investiert hat, fängt Wuxing an, nun auch in Kiel wirtschaftlich dicke Arme zu machen... und es ist ja kein Geheimnis, dass dem Megakonzern aus Hongkong seine Triadenverbündeten in der Regel auf dem Fuß folgen, und dann jeweils prompt versuchen, den Spitzenplatz der lokalen Unterwelt für sich zu reklamieren... Gerade deshalb finden viele meiner Gang-Chummer bei uns, in Bremen, es gar nicht so toll, dass unsre Oberbosse hier, die beiden Wahren Dwarfs, den Wunsch einer Kiddy-Gang von Wuxing-Konzernkindern, die sich in Kiel gebildet hatte, uns «Chinese Deadly Dwarfs» geschlossen als Probational Chapter beizutreten, so wohlwollend aufgenommen und jetzt, im Oktober 2080, positiv beschieden haben! - Ich weiss, es steht mir - wie auch meinen Brüdern (und Schwestern) - nicht zu, die Entscheidungen der „Zhōnɡ ɡuó rén de chángyè“ in solchen Fragen zu kritisieren, aber ich würde mir wirklich wünschen, sie hätten in diesem Punkt auf die Gefühle der (meta-)menschlichen Bremer «Dwarfs»-Ganger Rücksicht genommen! - Speziell "Elektromaster" Chun Wu, unser Jungdecker, hat mit dieser Sache nämlich ein echtes Problem...! [113]
Shadowtalk Pfeil.png Shooting Star

Die «Schwarzen Dornenritter» sind dagegen eine lokale Kieler Go-Gang, die als besonders agressiv und brutal gilt. [2]

Shadowtalk Pfeil.png Eine weitere lokale Gang sind die «Hafenmeister»... aber die sind weit weniger psychopathisch veranlagt, sondern neigen eher dazu, so zu tun, als ob sie 'n Sicherheitsdienst wären, und kümmern sich in erster Linie um die Bewachung des Storage World™-Lagerhauses in ner seit der Schwarzen Flut 2011 aufgegebenen Ecke des Hafens. [110]
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käptn der königlich-böhmischen Gebirgsmarine


Locations[Bearbeiten]

  • Krill King - Kieler Filiale der Fastfood-Kette, direkt neben dem Tor des wichtigsten Kieler Marinestützpunkts, selbst für Krill King-Verhältnisse mies [10]
  • Laufhaus - eben dies, in Sichtweite des Hafens, im Keller befindet sich die Praxis eines weiblichen Straßendocs mit sozialer Ader [110]
  • Marine Ehrenmal - ein begehbares Denkmal für alle Auf See Gebliebenen, steht auf der anderen Seite der Kieler Bucht, bröckelt mangels Wartung vor sich hin, und ist spätestens seit den 2060ern gesperrt.
  • Pimp My Boat OHG - Werkstatt für Boots- und WaMo-Tuning [110]
  • Storage World™ - Self-Storage-Lagerhaus in einer kaum genutzten Ecke des Hafens [110]
  • Zum Blauen Krokodil - Hafenkneipe respektive Kneipe in Hafennähe mit ziemlich rauhem Publikum und entsprechender Atmospähre [110]

Nützliche Connections[Bearbeiten]

  • Dr. Franziska Albrecht - Ärztin der - legalen - freien, öffentlichen Klinik Russe in Kiel. Schwester Anne Brummers. [110]
  • Anne Brummer aka "Frau Doktor" - weiblicher Straßendoc mit sozialer Ader und Gewissen (Ex-Konzernmedizinerin), hat ihre Praxis im Keller eines Etablissements namens «Laufhaus», in Sichtweite des Hafens [110]
  • Marius Saltzmann - äußerst begabter Drohnen-Mechaniker & Entwickler, Miteigentümer von Knut Kroegers «Pimp My Boat OHG - Werkstatt für Boots- & WaMo-Tuning» direkt am Hafen. [110]


Quellen[Bearbeiten]

Romane:

Sonstige:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Unterwelten S.233
^[2] - Die Augen des Riggers S.350 - Roman
^[3] - Schockwellenreiter InGame-Forum Newsticker "Massengrab in Kiel entdeckt. - Wer sind die Opfer?" (17.04.2073)
^[4] - Blut & Spiele S.161
^[5.1] - Novapuls 1.1 und
^[5.2] - Novapuls 1.2 - InGame-Newsfaxe zu den Teuton-Bowl-Vorrundenspielen vom Nordcon 2011
^[6] - Rhein-Ruhr-Megaplex S.89
^[7] - Extrapuls 12: SuperBILD-Schlagzeile S.1 (27.12.2077)
^[8] - Extrapuls 13: Newstickerzeile S.3 (31.03.2078)
^[9] - Megapuls 02: SuperBILD-Schlagzeile S.3 "Anarchie in Kiel" (08.03.2079)
^[10] - Reiseführer in die deutschen Schatten S.112

^[110] - Dieser Shadowtalk, und insbesondere die Schattenärztin, die Locations und die Gang, sowie der als Connection genannte Drohnenkonstrukteur, und der magische Kampfsport in Kiel sind Eigenerfindungen von Benutzer "Karel".
^[111] - Der Zauber Meteor und seine Entwicklung an der Kieler Uni sind Eigenerfindungen von Benutzer "Raptor".
Sie werden in keiner offiziellen Quelle zu Shadowrun erwähnt.
^[112] - Der Wiederaufstieg der «Black Knights» und ihre Performance im Teutonen-Cup '76 stellen eine Eigenerfindung von Benutzer "Muffin" im Thread "Es ist wieder Kriiieg" im Schockwellenreiter-InGame-Forum dar, und ist damit auch nicht Teil des offiziellen SR-Kanon. Gleiches gilt für ihren Sieg bei den Bremer Stadtkriegsmeisterschaften im selben Jahr.
^[113] - Wuxings Expansion nach Kiel, ihre Übernahme von Oslo- und Schwedenkai und die Implikationen, die sich daraus ergeben sowie das Probational Chapter der «Chinese Deadly Dwarfs» (und die Gang an sich) sind wiederum reine Eigenerfindungen von Benutzer "Karel", und gleichfalls - noch - nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblink[Bearbeiten]