Honda-GM

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda-GM
Überblick (Stand:2072)
Mutterkonzern: Ares Macrotechnology
Konzernstatus: Tochterfirma

Honda-GM ist ein Fahrzeughersteller und anno '72 eine Konzerntochter von Ares Macrotechnology. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Honda ist ein traditionsreicher japanische Fahrzeugbauer aus Tokyo, der im 20. Jahrhundert vor allem für Motorräder und Kleinwagen bekannt war.

Näheres zur Konzerngeschichte Hondas vor der Einführung der Exterritorialität und der Ausrufung des neuen Japanischen Kaiserreiches findet sich auf der Historienseite Wikipedia unter dem Stichwort "Honda".

Irgendwann wurde der Japano-Kon auf jedenfall von Ares geschluckt, die ihrer neuen Konzerntochter das Kürzel "GM" für "General Motors" anhängten, um die neuen Eigentumsverhältnisse zu verdeutlichen. In den folgenden Jahren brachte Honda weiterhin Fahrzeuge unter seinem eingeführten Markennamen auf den Markt, woran auch der Crash von 2064 nichts änderte. [1]

Am Ende der aktuellen Umstrukturierung des Ares-Konzernimperiums soll Honda-GM jedenfalls - nach dem Willen Damien Knights - genau wie das GMC-Stammhaus oder etwa Mostrans der Abteilung Ares Heavy Industries zugeordnet sein. [1]

Jene Ares-Konzerntochter, die in der Allianz Deutscher Länder für den Vertrieb der Produkte aus Ares' Fahrzeugsparte verantwortlich ist, führt mit "Ares Automotive/Honda ADL" interessanter Weise die Marke "Honda" mit im Namen [2]. Deren deutsche Niederlassung ist schon vor geraumer Zeit aus dem verslumten Offenbach weggezogen, aber nicht zum Sitz der Automotive Gruppe ins noble Wiesbaden, sondern vielmehr nach Hanau, wo auch die Reverse Engineering Group auf dem Firmengelände von Ares Integrated Solutions saß. [3]

Sponsoring[Bearbeiten]

2073 ist Honda-GM Sponsor des Combat Biking Teams der «Ruhrplex Spawnbreeders», die mit dem Honda-Logo auf der Brust in der vom deutschen Zweig von Ares Entertainment wiederbelebten DCBL fahren. [8]

Produkte[Bearbeiten]

Motorräder[Bearbeiten]

Honda Banshee 
Rennmaschine, vergleichbar der «BMW Blitzen» und unter anderem im professionellen Combat Biking genutzt [6]
Honda Cerberus 
Streifen-Motorrad, von diversen Privaten Polizeidienstleistern als Alternative zur «Harley Electroglide» genutzt [6]
Honda Duke 
Chopper, der «Harley Scorpion» vergleichbar [6]
Honda Quadro FB 
Quad, dem Entertainment Systems Beachster vergleichbar [6]
Honda Reno 
Trike, der «American Eagle» von Harley-Davidson vergleichbar [6]
Honda Sprite 
Motorroller, nicht unähnlich dem «Dodge Scoot» [6]
Honda Viking 
schweres Motorrad, für Trolle als Fahrer ausgelegt [6], und u. a. bei den Go-Gangern der «Spikes» populär [4]
Honda Zephyr 
Straßen-Rennmotorrad, vergleichbar der «Yamaha Rapier» oder der «Suzuki Mirage» [6]

PKW[Bearbeiten]

GM-Honda 3220 ZX / Honda-GM 3220 
Sportwagen [4] [6], wurde von Lone Star in den 2050ern in einer modifizierten Turbo-Variante genutzt [5] [6]
Honda-GM 300 Di Aurelia 
Luxuslimousine, dem Mercedes L800 Präsident Pullmann vergleichbar [6]
Honda-GM 4800KX Nova 
Sportwagen, dem Porsche 996/37 vergleichbar [6]
Honda-GM 4900DT Novo 
schnelle Reise-Limousine, dem Mercedes E350 vergleichbar [6]
Honda 3240 
Sportwagen, wird von Lone Star Anfang der 2070er in einer modifizierten Turbo-Version als Verfolgungsfahrzeug eingesetzt. [7]
Honda Accord 
preiswerte Limousine, dem Ford Americar vergleichbar [6]
Honda Illustra 
Van, dem Volkswagen Superkombi III vergleichbar [6]
Honda Manitou 
Sportwagen, dem BMW 1985/24 vergleichbar [6]
Honda Safari 
Allrad-Geländewagen, dem Nissan-Holden Brumby vergleichbar [6]
Honda Spirit 
Kleinwagen, dem Mitsubishi Runabout vergleichbar [6]
PCC Honda Kia Argent 
Polizei-Streifenwagen, der LoneStar-Variante des Americar vergleichbar [6]

Wassermotorräder[Bearbeiten]

Honda SplashX 
Wassermotorrad, dem Aquasport Wavemaster vergleichbar [6]


Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Corporate Guide / Konzerndossier S.44, 49, 54
^[2] - Konzerndossier S.221
^[3] - Konzernenklaven - Frankfurt S.174
^[4] - Rigger Black Book / Rigger Handbuch
^[5] - Lone Star (nur englisch)
^[6] - Rigger 3.01D S.160, 162, 163, 166, 167, 168, 172, 175, 191, 192, 193
^[7] - Arsenal / Arsenal 2070 S.123-124
^[8] - Rhein-Ruhr-Megaplex S.89

Weblinks[Bearbeiten]