Spikes

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Spikes
Überblick (Stand:2072)
Alternativname: ehem. Spiked Weels

Thespikesgangsj3.png

Symbol der «Spikes»
© FASA
Gangfarben: Braun und gold
Anführer:
Lord Torgo († 2071)
Flip (2071, interim)
BTO (2072)
Mitgliederzahl: ?
(nur Trolle)
Territorium:
Tacoma & die Intercity 5 südlich von Seattle-Downtown
Kriminelle Aktivitäten:
anti-elfische Gewalttaten, Raubüberfälle

Die Spikes sind eine Troll-Go-Gang in Seattle.

Turf[Bearbeiten]

Das Territorium der «Spikes» liegt in Tacoma und umfasst die Intercity 5 südlich von Downtown [1], was den Teil der Schnellstraße mit einschließt, der durch Fort Lewis, Hell's Kitchen und Puyallup führt. In den 2050ern lag ihr HQ angeblich irgendwo in Fort Lewis. [2]

Anführer & Offiziere[Bearbeiten]

Ihr Anführer war über mehr als zwei Jahrzehnte der riesenhafte und gewaltätige aber dennoch charismatische, Elfen hassende Lord Torgo. Er übernahm die Führung über die Gang, nach dem er die elfische Gang der «Silent Ps» praktisch im Alleingang ausgelöscht hatte, und benannte die Go-Gang, die sich zuvor «Spiked Weels» genannt hatte in «Spikes» um und gab der zuvor schon elfenfeindlichen Truppe mit seinem nie erkaltenden Hass einen speziellen Fokus. Seit er an der Spitze stand, umfasste das Aufnahmeritual der Gang für neue Mitglieder zwingend einen möglichst grausamen und brutalen Mord an einem Elfen.

Torgo unterstanden zwei Unterführer, von denen der eine die analphabetische aber auf ihre Art gerissene und enorm kampfstarke Trollin Goddess Ursula war, die zugleich seine Geliebte gewesen sein soll, während der andere der strunzdumme Mannie One-Eye war. [2] [3]

Er selbst saß anno 2070 allerdings gerade in einer von Lone Stars Strafvollzugsanstalten [1], wo er eine 10jährige Haftstrafe verbüßte. Eine Gruppe innerhalb der Gang, der es langsam aber sicher auf den Wecker ging, daß Lord Torgos psychopathischer Hass auf Elfen ihnen und ihren Mit-Gangern jegliche geschäftliche Perspektive verbaute, zog an ein paar Strippen, so daß er in Einzel-/Isolationshaft gesteckt wurde, und seine Gang folglich nicht mehr von seiner Zelle aus führen konnte. Nach dem so vollzogenen, Gang-internen Putsch wurde ein Troll namens Flip vorübergehender Anführer der «Spikes» [8]. 2071 verstarb Lord Torgo dann im Gefängnis, was ein weiteres Stühlerücken und Köpferollen unter den Offizieren der Go-Gang zur Folge hatte. - Neuer Nachfolger Lord Torgos ist anno '72 ein gewisser BTO, ein indigo-gefärbter Minotaur, dessen voller Name angeblich "Babe the Ox" lautet, und der in Auftreten und Entscheidungen deutlich rationaler handeln soll, als sein Vorgänger [7].

Symbol und Farben[Bearbeiten]

Das Symbol der «Spikes» ist ein schlechtgezeichneter Elfenschädel mit zwei "X" anstelle der Augen und einem langen Nagel durch die Schädeldecke. Offenkundig soll diese nette Zeichnung Elfen Angst einjagen.

Shadowtalk Pfeil.png Was nur bei Sararimen, Schlipsen und Zurück-zur-Natur-Elfentussis wirklich funktioniert... bei elfischen Straßensamurai, Brawler(innen) wie mir oder Elfen-Gangern löst das alberne Bildchen eher einen grenzenlosen Hass auf die Trollbiker aus!
Shadowtalk Pfeil.png Tattoo

Das Symbol wurde bevorzugt als Graffiti auf von den Spikes demollierte Fahrzeuge gesprüht. [2]

Ihre Gangfarben sind braun und gold. - Zu Lord Torgos Zeiten trugen sie neben goldenen Halstüchern/Bandanas bevorzugt Military-Klamotten mit Tarnfleckmuster, was der Tatsache geschuldet war, daß Torgo der fixen Idee anhing, die Gang zu einer effektiven Privatarmee für seinen nie endenden Krieg gegen alle Elfen zu formen. [2]

Krieg mit den Ancients[Bearbeiten]

Die «Spikes» liefern sich mit den elfischen «Ancients» eine permanenten Krieg darum, wer die größte und mächtigste Motorradgang Seattles ist, und haben nach dem Vorbild der «Ancients» Chapter genannte Gang-Filialen in anderen Städten der UCAS gegründet. Ihr Versuch, die Elfengang von ihrer Spitzenposition zu verdrängen, läuft jedoch trotz der strengen Führung Lord Torgos nicht so gut, wie sie es sich erhofft haben. Einige Mitglieder der «Spikes» nehmen deshalb von Lord Torgos Führung und besonders von seinem phsychopatischen Hass gegen Elfen Abstand. Der Grund dafür liegt darin, dass sie merken, das Torgos Besessenheit sie zu sehr von profitableren Dingen ablenkt. [1]

Die Ares-Connection[Bearbeiten]

Um die Ganggewalt in Seattle anzukurbeln, und Lone Star so vor anstehenden Neuverhandlungen des Polizeikontrakts für den Metroplex schlecht dastehen zu lassen, haben Execs bei Ares Macrotechnology und deren Tochter Knight Errant in der Vergangenheit sowohl die «Ancients» als auch die «Spikes» mit jeweils einer Truckladung fabrikneuer Feuerwaffen von Ares Arms versorgt, die sie sich absichtlich durch die Ganger und angeheuerte Shadowrunner stehlen ließen... Allerdings wurde das Doppelspiel der Ares-Angestellten, die «Spikes» und «Ancients» gegeneinander ausspielen wollten, um damit im Endeffekt beide Gangs zu dezimieren, von der jungen Runnerin Kellan Colt aufgedeckt, die Green Lucifer von den «Ancients» von ihrer Entdeckung informierte. Da dieser jedoch zu borniert war, um sich von dem Menschenmädchen belehren zu lassen, konnte sie den Zusammenprall der Gangs trotz aller Bemühungen nicht verhindern, und die für die «Spikes» gedachte Waffenladung fiel letztlich den «405 Hellhounds» in die Hände... [4]

Die Vory-Connection[Bearbeiten]

Wärend der Versuch der Seattler Vory-Organizatsiya «Povrycjhda Seattle», die «Spikes» als ganzes als Handlanger-Gang zu rekrutieren, bislang erfolglos blieb, haben sie eine ganze Reihe der Go-Ganger abwerben können, die in der Gang keine längerfristige Überlebensperspektive mehr sahen. [8]

Shadowtalk Pfeil.png Konnäktschn? - Des is 'ne groß angelegte, vadammte Abwerberei... Und die Russ'n werden da noch schwer Ärger bekommen wegen dem: Oder glaubt ihr, unsa Präsi, BTO, wird sich det noch lange mit anseh'n, ohne zu reagieren?! - Nee, eben!
Shadowtalk Pfeil.png BIG BAD TROLL - SPIKEZ rulez!


Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Gang überfällt regelmäßig Fahrzeuge und plündern Trucks, die auf der Intercity 5 nach Tir Tairngire unterwegs sind, oder von dort kommen, und beschießt häufig die Grenztruppen der Tir-Paladine über die Grenze hinweg, wobei sie auf ihren Motorrädern eine Überfalltaktik verwenden, die an die Reiterangriffe von Hunnen oder Mongolenhorden vergangener Jahrhunderte erinnert. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Eine Rotte dieser Troll-Go-Ganger, die auf dem Motorway auf ihren Honda Vikings gegen die Fahrtrichtung und aus allen Rohren feuernd auf einen zukommt, ist ein derart erschreckender Anblick, daß schon mehr als ein Fahrer einen Herzinfarkt bekommen hat, ohne, daß die Kugeln seinen Wagen überhaupt nur gestreift hätten...
Shadowtalk Pfeil.png BackBeat
Shadowtalk Pfeil.png Wobei sie mit dem wahl- und rücksichtsloser Einsatz ihrer MGs, Sturmkanonen und Raketenwerfer bei ihren Überfällen bereits damals, '57 regelmäßig zahlreiche Tote, Schwerverletzte und brennende Fahrzeuge hinterlassen haben, und das war vor der Ära Lord Trogo, als sie sich noch «Spike Wheels» genannt haben, und noch nicht so aufs Elfen-Geeken fixiert waren... [9]
Shadowtalk Pfeil.png Jack

Außerdem legen sich die Trolle der «Spikes» auch gerne mit den anti-metamenschlichen Rassisten des Humanis-Policlubs an [5], sie sollen teilweise als Rekrutierungsstelle für die terroristischen Sons of Sauron dienen, und auf dem Höhepunkt der Orxploitation-Hype unterstützten sie die Trog-Rocker der «Darwin's Bastards» gegen Tusk Masters Gang-Chummer von den «Rusted Stilettos»... [6]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Spikes in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu den Spikes sind:
^[1] - Runner Havens / Schattenstädte S.92
^[2] - Shadowrun Companion: Beyond the Shadows / Shadowrun Kompendium: Jenseits der Schatten S.127-129
^[3] - Shadowrun Companion Revised / Shadowrun Kompendium 3.01D
^[4] - Born to Run - Roman von Stephen Kenson
^[5] - Shadowrun Fourth Edition / Shadowrun Version 4.01D - Grundregelwerk für die vierte Edition von Shadowrun
^[6] - State of the Art 2064 / State Of The Art 2064.01D
^[7] - Schattenstädte S.96 (Neuauflage im Pegasus Verlag)
^[8] - Vice / Unterwelten S.86, 166
^[9] - Kopfjäger S.25-26, 30-34 (engl. "Headhunters")