Dodger

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dodger

Dodger (TCG-Karte, beschnitten).JPG

© FASA
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Nationalität tir-amerikanisch
Beruf Decker

Dodger ist der Straßen- und Matrixname eines elfischen Deckers und langjährigen Gefährten der KI Megaera.

Biographie[Bearbeiten]

Dodger an öffentlichem Matrix-Terminal © FanPro

Dodger ist ein Spikebaby, ein vor dem Erwachen geborener Elf. Er wurde in Tir Tairngire als Decker ausgebildet und gehört dem Inneren Zirkel von Prinz Sean Laverty an. Dodger ging später aus unbekannten Gründen in die Schatten, wo er sich einen Ruf als einen der besten Decker erwarb.

Um 2050 gehörte Dodger zum Team von Sally Tsung und Ghost who walks inside. Er lernte Sam Verner (besser bekannt als Twist) kennen und wurde einer seiner wichtigsten Verbündeten.

Dodgers Tätigkeiten im Host von Renraku liessen ihn auf eine Proto-KI treffen. Seine Faszination für das komplexe Programm bildete den sogenannten X-Faktor für die Entstehung von Bewusstsein und es entstand eine Künstliche Intelligenz, die sich selbst den Namen Morgan gab. Dodger war fasziniert von Morgans Bewusstsein und ihrer Selbstständigkeit und begann eine romantische Beziehung mit der KI. Er war so fasziniert von ihr, dass er gefährlich lange in der Matrix blieb, ohne auf seine Gesundheit zu achten.

Er war es, der Morgan aus den Fängen von Renraku rettete, nach dem der Konzern sie gefangen genommen hatte um mit ihrem Code eine weitere KI (später bekannt als Deus) zu erschaffen. Ihm gelang es auch Morgan zu retten, allerdings war sie verändert und nahm den Namen Megaera an und folgte Dodger seitdem überall hin.

Während der anschließenden Arkologie-Krise nach dem Shutdown vom 19. Dezember 2059 war er an der Seite der Otaku von Overwatch und Megaeras aktiv am Kampf gegen Deus und die Deus-Otaku in der SCIRE-Matrix beteiligt.

Shadowtalk Pfeil.png Er konnte sie aber auch nicht davor bewahren, daß sie ebenso wie DEUS fragmentiert und in die Gehirne zahlloser (meta)menschlicher Knoten herabgeladen wurde... letztlich wurde sie aus diesen biologischen Knoten von DEUS' Netzwerk ebenso re-kompiliert, wie DEUS... rechtzeitig, um ihm in Boston auf dem virtuellen Börsenparkett der Ostküstenbörse gemeinsam mit Mirage entgegen zu treten ...und dort ist Dodgers kleine, verrückte virtuelle Freundin dann wohl zusammen mit den beiden anderen KIs gestorben, als Jormungand die Systeme zu Schlacke geschmolzen hat... Bist Du stolz auf Dein Werk, Puck?
Shadowtalk Pfeil.png Lady Death

Was nach dem zweiten Matrixcrash mit Dodger geschah, war lange unklar.

Shadowtalk Pfeil.png Bei uns, in Down Under, gibt es seit einiger Zeit Gerüchte über eine Matrix-Entität, wohl eine dieser neuen, emergenten AIs, die sich selbst als "Tochter Dodgers" bezeichnen soll... aber das nimmt praktisch niemand ernst, und wer was zu diesem Thema postet, fliegt in den meisten Foren der Aussi-Matrix achtkantig raus!
Shadowtalk Pfeil.png Wizzard of OZ

Es scheint, daß er Tír na nÓg dabei geholfen habe, ihre Matrixinfrastruktur und -protokolle und die zugehörige Sicherheit zu verbessern, und er hat dort wohl auch den Ex-Prinzen Sean Laverty vor einem Attentat bewahrt. Anschließend arbeitete er als Freiberufler für zahlreiche Regierungen und Konzerne - mit expliziter Ausnahme von Renraku - für die seine Fähigkeiten im Umgang mit Codes beim Aufbau einer drahtlosen Architektur in der Regel Gold wert waren. In Schattenkreisen hat ihn seine Arbeit als White-Hat allerdings ziemlich unbeliebt gemacht, da die Codes, die er schrieb anderen, kriminellen Hackern die Arbeit häufig massiv erschweren. Tatsächlich ging er dabei aber jeglicher Andeutung einer Spur von erhaltengebliebenen Fragmenten Megaeras nach, da er immer noch zu glauben scheint, daß es möglich sein könnte, seine digitale Dame zurückzuholen, und wiederzubeleben.

Schließlich wurde er auf Betreiben des Konzerngerichtshofes und GODs, die seine Qualitäten als Decker, Hacker - und Technomancer, der er wohl ist - sehr wohl erkannt hatten, zu Danielle de la Mars Projekt einer neuen, geordneten und sicheren WiFi-Matrix hinzugezogen. Was auch immer man Dodger versprochen hat, es muss für ihn unwiderstehlich gewesen sein, da er das Angebot praktisch sofort annehm. In der Folge war er effektiv am Aufbau der neuen Gitter- und Hostarchitektur und den neuen Protokollen beteiligt, womit er in der Schattenmatrix nun allerdings endgültig - und wohl auch unwiederruflich - zur Persona Non Grata geworden ist.

Shadowtalk Pfeil.png Aus einem Memo des GOD geht hervor, dass Dodger auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe ist und sie plant in der Matrix wieder zu finden. Er ist von dem Ziel besessen und er plant alles dafür zu tun um seine KI wiederzufinden. Netcat meinte hingegen, dass seine Geliebte ihn nie verlassen hat. Also, falls wer draus von euch schlau wird, erhellt uns Unwissende und vielleicht können wir ihn von den Konzernen weglocken. Dann ginge es uns wenigstens etwas besser.
Shadowtalk Pfeil.png Centimeter
Shadowtalk Pfeil.png Klar und Puck glaubt das Deus noch irgendwo rumgeistert. Man die alten KIs sind mausetod. Die waren in der Matrix so präsent und mächtig, dass sie sich nicht so sehr verstecken können wie die KIs der zweiten Generation. Wir würden es wissen, denke dass die Leute welche die Matrix überwachen es schon gemerkt hätten. Und diese neue Konzernmatrix macht es solchen mächtigen KIs noch schwerer sich zu verstecken.
Shadowtalk Pfeil.png Dark Angel
Shadowtalk Pfeil.png Also da wäre ich mir nicht so sicher. Zwei meiner Technomancer Hawaras sagen, sie glaubten regelmäßig eine Präsenz zu fühlen, die sie zuletzt während der Ereignisse um den Crash gefühlt haben und mein Vater hatte den Traum, dass in einer großen Katastrophe alte Götter wiedergeboren werden und ihnen voraus folgen Plagen von Insektenschwarmwolken. Also mein Bauch sagt mir, wir haben das noch nicht überstanden und Boston war erst der Anfang.
Shadowtalk Pfeil.png Klingenläufer


Persona[Bearbeiten]

Die Persona Dodgers ist die eines dunkelhäutigen Jungen in einem, mit Sternen besetzten, Umhang.

Straßen- & Matrixruf[Bearbeiten]

Dodger ist in den Seattler Schatten als einer der besten Decker bekannt und sein Markenzeichen sind sein Sinn für Dramatik und seine meist blumige Ausdrucksweise, die an ein Englisch erinnert, dass oft von Charles Dickens verwendet wurde.

Obwohl eindeutig selbst eindeutig kein Otaku war, war er in der alten Matrix dafür bekannt, zur Not ohne Cyberdeck nackt ins Netz zu gehen, und sich Codes für benötigte Programme und Utilities während er deckte förmlich aus den Fingern saugen zu können, eine Fähigkeit, die urbane Legenden später ausschließlich den Kindern der Matrix zuschrieben, und die heute mit den Technomancern verbunden wird.

Shadowtalk[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dodger in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zu Dodger in Shadowrun sind: