Hung Lung Mun

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 

Die Hung Lung Mun oder Red Dragon Association (dtsch. Bruderschaft des Roten Drachen oder Roter Drache Triade) ist die vermutlich mächtigste und größte Triade der Sechsten Welt.

Begriff[Bearbeiten]

Hung Lung Mun ist chinesisch. Es setzt sich zusammen aus Hóng (紅), "rot", Lóng (龍), der chinesische Drache, und Mun mit der Bedeutung "Gesellschaft" im Sinne einer Vereinigung. Eine mögliche Übersetzung wäre also etwas Roter Drache-Gesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Ihre Geschichte reicht bis in die Zeit der Aufstände der Anhänger der Ming- gegen die Qing-Dynastie zurück, und ihre Gründung, die auf eine Gruppe mysteriöser Mönche zurückgehen soll, fiel in den Zeitraum eines besonders lang anhaltenden Manaspikes im damaligen alten China während der Fünften Welt [1].

Shadowtalk Pfeil.png Der Anführer von diesen Kampfmönchen war 'ne populäre Figur aus der chinesischen Folklore, und in Wahrheit niemand anderer, als 'n Großer Drache in menschlicher Gestalt... aber der is' dann, irgendwann nach dem Abflauen des lokalen Manahochs in seinem Hort gestorben... trotz der Massen an Chi, die er eigentlich für den Krieg gegen die Quing gehortet hatte. Irgendwie war er dadurch für die Entstehung des ersten der Abgründe und den Zhu mit verantwortlich... Konnte sogar noch mit seinem Geist reden, nach dem wir damals den Zhu besiegt und den Abgrund geschlossen hatten, ehe er dann endgültig vergangen is... aber darüber darf ich eigentlich gar nich' reden. - Ooops ... jetzt is' mir glatt zuviel rausgerutscht. [1]
Shadowtalk Pfeil.png Ruth "Racker" Redmond ...aber das kann man nem kleinen Waschbär-Girli wie mir doch sicher verzeihen?

In der erwachten, Sechsten Welt des 21sten Jahrhunderts ist kein geringerer als der Großdrache Lung der Ober-Boss, der die Triade aus dem Hintergrund beherrscht, und ihre Fäden zieht, was sowohl am chinesischen Namen "Hung Lung" als auch am im englischen - "Red Dragon Association" - abzulesen ist. Genau wie die übrigen Triaden, die ihre Gründung auf den politischen Kampf gegen die Quing zurückführen, haben auch die «Red Dragons» ihre ursprünglichen, heren Ziele schon vor über zwei Jahrhunderten aus den Augen verloren, und sich faktisch zu einem reinen Verbrechersyndikat entwickelt.

Stellung[Bearbeiten]

Die Hung Lung sind die größte, einflussreichste und mächtigste unter den Triaden, und haben ihr Zentrum in der Gegenwart der 2060er und '70er in Hongkong. Sie beherrschen von dort aus - direkt oder indirekt - eine Vielzahl weiterer, kleinerer Triaden in den Chinesischen Nachfolgestaaten und auch außerhalb, die ihr entweder in der Art mittelalterlicher Lehnsknechte dienen, oder als kleinere Partner in einem komplizierten System von Bündnissen, Allianzen und Pakten verbunden sind. Sie selbst verfügen über Filialen in anderen Staaten und selbst auf anderen Kontinenten wie Australien, Nord- und Südamerika, und sind von allen modernen Triaden vielleicht die am zentralsten und straffsten geführte, auch wenn sie inzwischen in der Praxis - genau wie die anderen großen Triadenorganisationen - ihrerseits aus einer Vielzahl einzelner, in die Triade aufgenommener und eingebundener Gangs bestehen. Mit Schützenhilfe von Wuxing Incorporated expandierten sie ab Mitte der 2070er zudem in großem Stil nach Hamburg, in die ADL, und lösten so einen neuen, gewalttätigen Unterweltkonflikt mit den dort etablierten Spielern der Lobatchevski-Vory, der Likedeeler und der Niederländischen Penosen aus.

Untergebene & Alliierte[Bearbeiten]

Zu den den Roten Drachen verbündeten oder unterstellten Triaden gehören u. a.

In Manhattan hat sie 2076 die Large Circle League mit etwas - nicht unbedingt sanftem - Druck zur Zusammenarbeit überredet, und ebenfalls dazu gebracht, die Oberhoheit der Roten Drachen anzuerkennen.

Gegner[Bearbeiten]

Trotz ihrer überragenden Machtposition haben die Red Dragon Triade respektive Hung Lung unter den anderen Triaden eine ganze Reihe erbitterter, eingeschworener Feinde, und waren im 21. Jahrhundert in mehrere anhaltende und massive Triadenkriege verstrickt. Speziell der «Yellow Lotus» war in Hongkong ihr erbitterter Gegner, und wurde dort im Rahmen eines blutigen Bandenkriegs, aus dem die «Red Dragon Association» schließlich siegreich hervor ging, praktisch ausgelöscht, so daß nur mehr dessen Filiale in Seattle existiert. Allerdings hat dieser Sieg den Roten Drachen nicht nur die unumstrittene Spitzenposition unter den Hongkonger Triaden gesichert, sondern er war mit dem Tod ihres alten Shan Chus teuer erkauft, und ermöglichte nebenbei auch den Aufstieg der «Ten Thousand Lions» in die Reihen der namhaften, Hongkonger Triaden.

Anführer[Bearbeiten]

Neben dem Großdrachen Lung, der faktisch der globale Shan Chu der «Red Dragon Association» ist, existiert dieser Rang auch noch mal auf regionaler Ebene, wie z. B. in Hongkong, wo er seit dem verlustreichen Krieg mit der «Yellow Lotus»-Triade von Hsiao Wai-Gong eingenommen wird. Gerüchte behaupten allerdings, daß der Tod des alten Shan Chu nicht auf eine Aktion des Gegners zurückzuführen war, sondern vielmehr von Hsiao selbst anrangiert wurde, der dafür einen Wetworker von Chimera angeheurt haben soll.

Shadowtalk Pfeil.png Falls das stimmen sollte, scheint es, daß Lung himself den Putsch wohl billigen muß - anderenfalls säße Hsiao nicht mehr auf dem Thron! ...und interessanter Weise haben auch die berühmten, magisch verstärkten 99 Schwüre, die bei Verrat eine rasche, blutige Vergeltung über den Schuldigen bringen sollen, in diesem Fall wohl nicht gegriffen...
Shadowtalk Pfeil.png China White

Zeremonienmeister oder Heung Chu sowohl unter dem alten wie auch dem neuen Hongkonger Shan Chu ist der greise Mao Bei, der dem Obersten Triadenboss Lung als Augen und Ohren dienen soll...

Die östliche Drachin Choi Mu führt im Übrigen die Filiale der «Red Dragon Assoziation» im nordamerikanischen Denver, und pflegte - jedenfalls vor dem Crash 2.0 - für Lung auch den Kontakt zu Ghostwalker.

Wer die aktuellen Anführer in Hamburg sind, ist dagegen - für Außenstehende einschließlich der Angehörigen der hanseatischen Schatten - entschieden weniger klar: Identifiziert sind bislang erst zwei 4-3-8er: Ruina und Tze-Feng Gao, die Doppelblumen sowie Ja Hwo, der Rote Stab. - Ansonsten sind von den in Hamburg operierenden "Roten Drachen" ausschließlich 49er - einfache Triadensoldaten - bekannt: Shao-Jeh, ein Mitglied des Panoptikum, Trang Sanpakij, ein thailändischer Kathoey und "Tochter" des Besitzers des Lotus Lounge Massagesalons auf St. Pauli sowie Siyan Lu, eine Ex-Combatbikerin aus Guangxi und neue Gangleaderin der «Speeddolls» und Tongzi, der Anführer der Matrixgang «Chinese Computer Connection».

Shadowtalk Pfeil.png ...also, ein Weihrauchmeister namens Cheng existiert da auch noch: Norm, Mitte 40, schlank, charismatisch, wirkt irgendwie ... transgender. Langer, grauer Zopf. Durchdringender aber durchaus freundlicher Blick. Echter Elfenbein-Gehstock. - Liebt alte Dinge, und alles, was echt ist, ebenso Tee... hasst dafür Hektik und Kulturlosigkeit. Arbeitet für die Triaden als Schlichter und Vermittler...
Shadowtalk Pfeil.png The inedible Gollum
Shadowtalk Pfeil.png Hoko, ein weiterer hiesiger Triaden-Soldat, der Metamenschen und Vory gleichermaßen hasst, ist da schon ein deutlich unangenehmerer Zeitgenosse...!


Geschäftstätigkeit[Bearbeiten]

Die Hauptgeschäfte der Hung Lung oder Roten Drachen sind illegaler Waffenhandel und -schmuggel von und nach Hongkong, und die Erpressung von Schutzgeldern von Laden- und Lokalbesitzern und kleinen Unternehmen, namentlich im Hongkonger Bezirk Kwai Ling, auf der gesamten Kowloon-Halbinsel und der Hongkong-Insel selbst, wo sie durch Einschüchterung von Angestellten in Schlüsselpositionen selbst auf die Konzerne Einfluss nehmen können. Durch die faktische Kontrolle der Werften von Kwai Ling können sie praktisch alles von und nach Hongkong schmuggeln, wozu natürlich auch Massen von hier legalen - überall sonst jedoch illegalen - Kong-Chips gehören. Daneben sind sie aber direkt oder indirekt auch in praktisch allen anderen kriminellen (und einigen legalen) Geschäftsfeldern tätig, in denen sich das Organisierte Verbrechen typischer Weise tummelt. Das populäre, professionelle Combat Biking Team der «Hongkong Cavaliers» gehört zu den legalen geschäftlichen Manifestationen der Roten Drachen Triade.

Shadowtalk Pfeil.png ...und wird natürlich auch im großen Stil zur Geldwäsche für die illegalen Profite des Syndikats genutzt. - Versuche der Manipulation von «Cavaliers»-Spielen zum Zwecke sicherer Wettgewinne grenzen dem entsprechend fast schon an Selbstmord, es sei denn, das Runnerteam das den Job ausführt, handelt im Auftrag der Roten Drachen!
Shadowtalk Pfeil.png Hoyzer 4.0

Von den Waffen, die sie nach Hongkong oder in die Chinesischen Nachfolgestaaten schmuggeln, geht ein erheblicher Teil - außer an Ganger und die Warlords auf dem chinesischen Festland - auch an Piraten, wodurch sie natürlich beträchtlichen Einfluss auf viele der Crews haben.

Ruth "Racker" Redmond hatte seiner Zeit, nach dem sie eine so zentrale Rolle beim Sieg über Mr. Zhu und der Abwendung der Magischen Bedrohung durch die Abgründe gespielt, und Lung und den Triaden de fakto die finale Auseinandersetzung mit dem verzerrten, übernatürlichen Gegner abgenommen hatte, dem Großdrachen als Dank ein Versprechen abgerungen: Lung hatte der Waschbärschamanin zugesichert, er werde sich dafür einsetzen, daß sich die Hung Lung aus dem schmutzigen Geschäft des Frauen- und Mädchenhandels, der Zwangsprostitution und insbesondere der Umwandlung junger Frauen in Fleischpuppen für Bunraku-Bordelle zurückziehen werde. - Ob dies jedoch von Lungs Seite je mehr als ein bloßes, unverbindliches Lippenbekenntnis gewesen sein sollte, kann mit Fug und Recht als fraglich angesehen werden... [1]

Im Jahre 2071 hat sie zudem auch unter den chinesischen Einwanderern im Japanischen Kaiserreich einen Brückenkopf in Neo-Tokyo, gehörte damit zu den wenigen, ausländischen Syndikaten, die überhaupt in Japan präsent waren, und spielte dort während des Tempo-Drogenkrieges neben den Koreanern und der Snakehead-Triade eine gewisse Rolle.

2076, bei der feindlichen Übernahme des Double-A-Baukonzerns und MDC-Mitglieds Prometheus Engineering durch Wuxing Inc. in Manhattan, sowie bei der verstärkten Expansion Wuxings und seiner Tochter Worldwide Shipping nach Hamburg in den Jahren '77 und '78 haben die Roten Drachen sich nicht nur neue Territorien erschlossen, sondern dem Hongkonger Triple-A-Schwergewicht auch in großem Umfang als schattige Aktivposten gedient. So kümmerten sie sich etwa um abtrünnige Wuxing-Konzernbürger, und koordinierten das Anheuern und die Anleitung von Runnern und Söldnern für Wuxings Konzernjohnsons, die so selbst im Dunkeln bleiben konnten.

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Alle mit [1] gekennzeichneten Shadowtalk-Kommentare und Absätze - speziell im Abschnitt "Geschichte" und der zweite Absatz unter der Überschrift "Geschäftstätigkeit" basiert auf den Schilderungen in "Rackers kleines Tagebuch" von Thomas Beck, namentlich auf den "Konzernkrieg-Files", den "Triaden-Files" und den "Lady of War"-Files, die man als pdfs auf der Shadowrun-Fanseite "Desert Wars - Desert of Mind" in der Sektion Cyberlyrik, "Racker's kleines Tagebuch" herunterladen kann.

Achtung: Dieser Teil kann vom offiziellen Kanon abweichen.

Der Text hier, im Shadowiki, ist komplett selbst formuliert und stellt keinen Angriff auf das Copyright des Autors dar.

Weblinks[Bearbeiten]