Humanis Policlub

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Versammlung des Humanis Policlubs © FASA

Der Humanis Policlub, oft auch einfach Humanis, ist eine Anti-Metamenschen-Organisation, die sich gegen Bürgerrechte für Erwachte, insbesondere Metamenschen, stemmt und diese einschränken beziehungsweise ihr Ausweitung oder Durchsetzung verhindern will. Das internationale Hauptquartier des Humanis Policlub befindet sich in Philadelphia, CAS.

Shadowtalk Pfeil.png Die Stadt der brüderlichen Liebe? Vielleicht sollten die Jungs mal ihr Griechisch aufpolieren.
Shadowtalk Pfeil.png GeoGraf

Obwohl es noch zahlreiche andere gleichgesinnte Policlubs gibt, bleibt der Humanis Policlub doch weiterhin der wichtigste und bekannteste von allen. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Humanis Policlub wurde 2023 als eine lose organisierte anti-metamenschliche Gruppe, zeitgleich mit der Ausweitung der Menschenrechte auf Metamenschen gegründet. Im Jahre 2046 hatte sich der Policlub bereits als die stärkste anti-Metamenschen-Organisation etabliert, nach dem er sich in ganz Nordamerika ausgebreitet hatte. 2057 unterstützte der Humanis Policlub die Präsidentschaftskandidatur des erzkonservativen Politikers Kenneth Brackhaven in den UCAS. [1]

Während des Jahres des Kometen bildete der Humanis Policlub einige christliche Ableger wie die «Kirche des Siebten Siegels». Diese Endzeit- und Feuer-und-Schwefel-Prediger richteten sich außer gegen Metamenschen und durch SURGE veränderte Changelings auch offen gegen Magier, Schamanen und Taliskrämer. [3]

Im Jahr des Emergence, 2070, während der allgemeinen weltweiten Technomancer-Hysterie stellte sich Humanis publikumswirksam an die Spitze der Anti-Technomancer- und Anti-AI-Bewegung. Außerdem förderte Humanis auch Brackhavens Wahlkampf um das Gouverneursamt in Seattle, obwohl der Politiker, der inzwischen von den Erzkonservativen zu den Republikanern gewechselt war, sich in der Öffentlichkeit vom Humanis Policlub distanzierte. Kenneth' Onkel, Karl Brackhaven, war bis zu seinem Tod offiziell Vorsitzender des Humanis Policlubs. [2]

Agenda[Bearbeiten]

Während die Ziele des Humanis Policlubs klar von Hass auf die Metamenschen motiviert sind, versucht die Organisation in der Öffentlichkeit ein anderes Bild darzustellen, auch um Gerüchte über die Verbindungen von Humanis mit terroristischen Vereinigungen wie Alamos 20K zu entkräften. Sie stellt sich eher als pro-menschlich denn als anti-metamenschlich, sowie als konservativ dar. [2]

Shadowtalk Pfeil.png Was reine Augenwischerei ist: Die «Humanis Shock Squads», die friedliche pro-metamenschliche Kundgebungen in Straßenschlachten verwandeln, und so den Lone Star Bullen einen Vorwand liefern, Ork- und Trollschädel einzuschlagen, sind so aktiv wie eh und je - und in Tacoma und Renton machen nach wie vor die anti-metamenschlichen Schläger der «Night Hunters» Saalschutz für Humanisversammlungen...
Shadowtalk Pfeil.png AntiFa - Humanis-Drek = Faschismus!

Allerdings grenzen sie sich herbei von konservativen Parteien (wie etwa der Republikanischen Partei) ab, da diese für Humanis als "zu lasch" gelten. Abseits vom plumpen Metarassismus ist Humanis auch stark wohltätig aktiv, wobei diese Aktivitäten nur Menschen zu gute kommen. So engagiert sie sich für bessere Lebensbedingungen und Bildung, organisiert Hilfe für Arbeitslose und so weiter.

Metamenschen sind jedoch nicht die einzigen, die den Hass von Humanis auf sich ziehen. So findet man bei der Organisation auch Position, die Frauen, Homosexuellen, Katholiken, Juden, Atheisten oder sich sonst wie "unmoralisch" verhaltende Menschen ablehnen.

Da Humanis sich offiziell von seinen gewalttätigen Anhängern distanziert, ist sie der Policlub vieler Orts nominell legal, und unterhält Matrixpräsenzen, öffentliche Versammlungsräume, Schulungseinrichtungen und sogar eigene Tridsender, obwohl es Humanis Mitglieder waren, die als Rädelsführer hinter den weltweiten, anti-metamenschlichen Ausschreitungen der Nacht des Zorns standen.

Gebräuche[Bearbeiten]

Symbole[Bearbeiten]

Das Logo von Humanis ist eine stilisierte Darstellung des runden menschlichen Ohres, da alle anderen Metatypen mehr oder weniger stark zugespitze Ohren aufweisen.

Kleidung[Bearbeiten]

Die Mitglieder von Humanis tragen bei meist geheimen Versammlungen weiße Roben und Kapuzen mit dem Logo des Policlubs zu erkennen. Die Kleidung erinnert an die des Ku-Klux-Klan aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Struktur[Bearbeiten]

Der Humanis-Policlub ist eine weltweit agierende Organisation, die hunderte von Zweigstellen unterhält. In diesen sind die tausenden echten Mitglieder organisiert und sie binden auch die hunderttausenden von Anhängern und Sympathisanten an den Policlub. Darüber hinaus organisiert Humanis noch etliche Kleider- und Essenssammlungen, betreibt diverse Unterorganisationen, sowie Suppenküchen, Schulen und Krankenhäuser, die alle natürlich nur Menschen zugänglich sind.

Zu den (Tarn-)Organisationen die von Humanis betrieben werden gehören:

Die letztgenannte tut sich im besonderen dadurch hervor, daß sie vor allem gegen die metamenschlichen, jugendverderbenden Auswüchse der Popkultur - namentlich Trog-Rock-Gruppen wie die «Darwin's Bastards» und Orxploitation - kämpft, und sowohl Künstler als auch Produktionsfirmen, Musikmagazine wie «Ka-Pow! Ka-Pow!» und Trideo-Sender verklagt und Mahnwachen vor Konzerten abhält. [4]

In Berlin betreibt der Policlub zudem noch folgende Organisationen:

Verbindungen, Verbündete und Sympathisanten[Bearbeiten]

Insbesondere bei Metamenschen gilt quasi als gesichert, daß Humanis der politische Arm von Terrororganisationen wie Alamos 20,000 oder Human Nation ist. [1]

Obwohl die Mehrzahl der Humanis-Anhänger wenigstens latent oder sogar offen magiefeindlich ist, existieren gleichzeitig auch anti-metamenschlich eingestellte magische Gruppen wie die «Bonesetters», die Verbindungen zu Humanis haben, und von dem Policlub unterstützt werden. [1] Darüber hinaus gibt es etliche Gangs, die sich direkt oder indirekt auf Humanis beziehen, von ihm unterstützt werden oder auch personelle Überschneidungen mit dem Policlub besitzen.

Zu den Organisationen und Gruppen, die mit Humanis irgendwie in Verbindung stehen gehören:

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Der Humanis-Policlub In der ADL[Bearbeiten]

In der Allianz Deutscher Länder fand der Humanis Policlub nie die gleiche, breite Anhängerschaft wie in Nordamerika, da er mit den rechten, mehr oder minder offen anti-metamenschlichen Randparteien wie DNP, PNE und selbst VRP, dem Siegfriedbund und den Rechtsterroristen der Nationalen Aktion zu viel einheimische Konkurrenten mit ähnlicher Zielsetzung hat, die um die Unterstützung des selben Anhängerspektrums buhlen. [6]

Nichts desto trotz hatten gerade in Berlin die gewalttätigen Gegendemonstrationen linker, pro-metamenschlicher, antifaschistischer und anarchistischer Gruppen gegen die Ausschreitungen der Humanis-Anhänger in der Nacht des Zorns den Beginn des Aufstands markiert, der zum Sturz der Berliner Regierung und zur Ausrufung des Status F führte. Das Berliner Chapter des Humanis Policlubs wurde damals vollständig zerschlagen, und es dauerte fast 10 Jahre, ehe es im anarchistischen Berlin wieder eine offizielle Humanis-Präsenz gab. [7]

Am ersten März 2075 hat das Humanis Policlub Chapter in Frankfurt dann eine offizielle Bankrotterklärung abgegeben, nach dem der Policlub - der wohl nicht zuletzt mit seiner Anti-Drake- und Anti-Drachen-Propaganda den FBV gegen sich aufgebracht hatte - nach der Zerstörung seines Allianz-HQs offenbar zahlungsunfähig war. [8]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Humanis-Policlub in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Humanis Policlub sind:
^[1] - Feind meines Feindes / Loose Alliances
^[2] - Schattenstädte - Seattle S.69, 72, 76, 108
^[3] - Year of the Comet / Das Jahr des Kometen
^[4] - State Of The Art 2064.01D S.132-133
^[5] - Emergence / Emergenz - Digitales Erwachen
^[6] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.163
^[7] - Germany Sourcebook / Deutschland in den Schatten
^[8] - ‏@Jackpoint2075-InGame-Tweet: "Humanis Policlub chapter in the Frankfurt has filed a bankruptcy petition after pissing off the FBA" von Serves’emwell