Eastern Star Laboratories

Aus Shadowiki
Version vom 22. Dezember 2019, 14:43 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Eastern Star Laboratories
Überblick (Stand:2072)
kurz: ESL
Branche: Alchemie, Manatech, praktische Thaumaturgie
Mutterkonzern:
Hauptsitz:
Chief Executive Officer: Dr. mag. herm. Miroslav Riedmann (2072)
Geschäftsführung: Dr. Tanja Johansen (bis 2063)
Konzernstatus: Tochterfirma

Eastern Star Laboratories, ehemals Eastern Star Alchemicals, ist eine Tochterfirma der AG Chemie. Sie hat ihren Hauptsitz in Karlsruhe und Riga und wird vom Faustianer Dr. mag. herm. Miroslav Riedmann geleitet.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich war ESL eine Tochterfirma mit dem Namen Eastern Star Alchemicals unter der Leitung von Dr. Tanja Johansen, gehörte zu Eastern Star Pharmaceuticals und hatte seinen Sitz in Köln. Nach der Zerschlagung von ESP durch die AG Chemie und Saeder-Krupp vereinigte die AGC die Tochterfirma mit einigen seiner eigenen magischen Forschungsgruppen und benannte sie um.

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

Eastern Star Laboratories befasst sich mit Alchemie und daneben im Besonderen mit Entwicklungen im Bereich Manatech.

Niederlassungen[Bearbeiten]

Neben dem doppelten HQ in Karlsruhe und Riga unterhielt der Konzern größere Zweigstellen in Berlin, Heidelberg, Prag und Moskau.

Personal[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikelstub Eastern Star Laboratories in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren siehe hier.

Primärquellen zu Eastern Star Laboratories sind:
Quellenbücher:

sonstige: