Tacoma Wings

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tacoma Wings
(Urban Brawl)
Überblick (Stand:2077)
Stadt: Tacoma (Seattle, UCAS)
Sponsoren: Federated Boeing
Liga: NAUBL

Die Tacoma Wings sind ein professionelles Urban Brawl-Team, das in der NAUBL spielt.

Beheimatet im Seattler Bezirk Tacoma sind sie das Team des Double-A-Konzerns Federated Boeing, der dort seinen Hauptsitz hat.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn - lange vor dem Einstieg von Boeing - waren die «Tacoma Wings» eigentlich nicht viel mehr, als eine Go-Gang, die von einer Kneipe gesponsert wurde. Dies änderte sich, als durch die Vermittlung der Sportmanager von Lindehelm & Associates der Troll und Bärenschamane Hercule "Hercu-Leech" Thorson (vor seiner Goblinisierung ein Highschool-Football-Crack) zum Team kam, und es dort zum Star und - als erster Troll in der Geschichte des ISSV - zum Teamkapitän brachte, obwohl er damals in der Brawlzone seine Magie gar nicht einsetzen durfte. In den drei Jahren, seit Thorson dabei war, wurden sie zum größten unabhängigen Urban Brawl-Team, das es nach der Weltcup-Saison zu einem Franchise-Fight gegen «Cleveland Chaos» schaffte, und diesen - als damals noch Nicht-Franchise-Team - gewann, um in die Oberliga aufzusteigen.

Zoe "Black Cat" Nedra, Halb-Salish, Stürmerin und Kapitänin der «Berlin Cybears» hat bis 2070 für die «Tacoma Wings» gespielt, und hatte dort eine beachtliche Karriere hinter sich, ehe sie zu dem damals von Messerschmitt-Kawasaki neugegründeten Berliner Team in die DSKL wechselte.

Wie auch das zweite Seattler Urban Brawl-Team, die «Seattle Screamers», zeichnen sie sich in den 2070ern durch eine anhaltende Erfolglosigkeit aus. Sie haben zwar den Starspieler "The Monster" verpflichtet, als dieser vom Denveraner Team der «Mountain Dragons» nach dem Gewinn des '73er Super Brawl verkauft wurde, scheinen bislang jedoch noch nicht wirklich begriffen zu haben, wie man in der Brawlzone aus der Mobilität in der dritten Dimension Kapital schlagen kann, die dieser der Mannschaft hinzufügt, da sie es stets versäumen, ihm die notwendige Unterstützung durch fähige Mitspieler zukommen zu lassen. Und wenn man ihn allein lässt, wenn er mit dem Ball in der Brawlzone unterwegs ist, und unter Beschuss gerät, gewinnt er - naturgemäß - keine Matches. Den Worten des Shadowtalkers "Gronk" zu Folge fehlt es dem Team insbesondere an einem brauchbaren Schützen respektive Blaster.

Shadowtalk Pfeil.png Das Problem, daß sie scheinbar unfähig sind, "The Monster" im Match die nötige Unterstützung angedeihen zu lassen, besteht in der '78er Saison nach wie vor. - Hat sich in der Partie gegen die «Los Angeles Bolts» auf dem alten Gelände von Haukshorn Chemicals im heimischen Seattle wieder gezeigt, wo "The Monster" zwar ein wahrhaft verheerendes Death-from-above-Maneuver durchziehen konnte, bei dem es Nikola Tesla, den populäre, orkische Schützen der «Bolts» aus dem Spiel nahm, der anschließend mit den dabei erlittenen, multiplen Knochenbrüchen für mehrere Monate ausfiel, aber das Monster konnte die Partie mit übel zerschossenen Flügeln seinerseits auch nicht zu Ende spielen, und die «Bolts» haben am Ende sogar noch knapp gewonnen... auch, wenn das für das finanziell gebeutelte Team aus der City of Lost Angels wohl eher ein Phyrrussieg sein dürfte... [1]
Shadowtalk Pfeil.png Warmonger


Mitglieder[Bearbeiten]

  • Johnny Thunder verlängerte seinerzeit vorzeitig Hercule Thorsons Vertrag

Spieler[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die Begegnung zwischen «Tacoma Wings» und «Los Angeles Bolts» in der '78er Saison und ihr Ausgang sind eine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]