Green Lucifer

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Green Lucifer

Npc elfmale greenlucifer.png

Green Lucifer
® Hardbrained Schemes
Geburtsname Alejandro Kylisearn
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Magisch aktiv Magier
Nationalität tir-amerikanisch
Zugehörigkeit Ancients (Seattle / nordamerikanische Westküste)
Beruf Gang-Leader (Colonel)

Green Lucifer ist ein Elf und der derzeitige Anführer der Seattler «Ancients». Er ist ein Exilant aus Tir Tairngire, wo er unter dem Namen Alejandro Kylisearn lebte.

Biographie[Bearbeiten]

Alejandro Kylisearn war ursprünglich ein Ausgestoßener aus Tir Tairngire. Er gelangte bei den Seattler «Ancients» an die Spitze, in dem er den ehemaligen Anführer Wasp während eines Gang-Kampfes gegen die «Meat Junkies» ermordete.

In den 2060ern ließ Green Lucifer sich auf eine fragwürdige Abmachung mit Ares Macrotechnology ein, um militärische Waffen von Ares Arms in die Hände zu bekommen, die die «Ancients» für ihren permanenten Krieg mit den «Spikes» brauchten. Unwillig, auf die Warnung der jungen Shadowrunnerin Kellan Colts zu hören, daß er und die «Ancients» betrogen werden sollten, vertrieb er einen seiner Gefolgsleute aus den Reihen der «Ancients», der in der Folge Kellans Gefährte wurde.

Ungeachtet dessen ist er allerdings 2072 nach seinen Erfolgen im Tempo-Drogenkrieg von '71 zum Colonel der «Ancients» aufgestiegen, der Firethorn, dem General und obersten Anführer der Gang direkt untersteht, und alle Chapter an der nordamerikanischen Westküste unter sich hat. Dadurch untersteht ihm nicht zuletzt auch Rosa Azul, die die Gang-Filiale der Elfen in Los Angeles führt.

Shadowtalk Pfeil.png ...und das, obwohl Rosa - im Gegensatz zu ihm - eine ausgesprochen telegene Person, Medienliebling und P2.0-Star in LaLa-Land ist!
Shadowtalk Pfeil.png Sticks

Die Führung über das Seattler Chapter der Gang teilt er sich anno '72 mit einem Lieutennant namens Sting, und beide zeigen sich ihren Untergebenen gerne bei Drag Races und ähnlichen Events.

Aussehen[Bearbeiten]

Der Gangleader trägt üblicher Weise eine grüne Mohawk-Sichel als Frisur.

Charakter[Bearbeiten]

Green Lucifer gilt allgemein sowohl als brutal als auch als hoch intelligent, sein Führungsstil innerhalb der Gang ist jedoch nicht anders als autoritär und diktatorisch zu nennen.

Er ist ein hervorragender Fechter und bekannt - oder besser berüchtigt - dafür, persönliche Streitigkeiten innerhalb der Gang zu klären, in dem seinen Opponenten zu einem Duell in Form eines Schwertkampfs auf Leben und Tod zwingt. Green Lucifer ist sich aber auch nicht zu schade, Gegner, die so einen Zweikampf überlebt haben, und die Gang anschließend verließen, von seinen Untergebenen jagen und zur Strecke bringen zu lassen.

Sein nachtragendes und teilweise unbeherrschtes bis irrationales Wesen - verbunden mit einer manchmal erschreckenden Gefühllosigkeit - hat u. a. dazu geführt, daß ihm Wolfgang Kies, der im Auftrag Doc Ravens mit ihm verhandelte ihm die Nase brach.

Seinen Gangnamen Green Lucifer kann Alejandro Kylisaern in Wahrheit nicht ausstehen.

Agenda[Bearbeiten]

Geheime Ziele[Bearbeiten]

Kylisearn verfolgte insgeheim den Plan, die «Ancients» zu instrumentalisieren, um an jenen Rache zu üben, die ihn ins Seattler Exil getrieben haben. Er wurde - seiner Auffassung nach - von prominenten Elfen im Tir verraten, als diese gewisse Pläne von ihm dem Hochprinzen offenbarten, was zu seiner Verbannung aus Tir Tairngire führte. Tatsächlich hätte er für seinen Putschversuch im Elfenstaat eigentlich für den Rest seines Lebens in einer dunklen Zelle sitzen sollen, aber er wurde von Aithne Oakforest persönlich begnadigt und nach Seattle geschickt um dort Oakforests Interessen zu dienen. Green Lucifer ist insgeheim ein Magier, hält aber sowohl diese Tatsache als auch den Grund seines Exils sorgfältig geheim.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des Artikels Green Lucifer auf der englischen Seite 6th World Wiki, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren des englischen Originals findet sich hier.

Primärquellen zu Green Lucifer sind:

Weblinks[Bearbeiten]