Petróleos Mexicanos

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petróleos Mexicanos
Überblick (Stand:2074)

Bildschirmfoto 2012-07-11 um 11.27.18.png

Logo '73 © Pegasus Spiele
(Urheber: Andreas "Rabenaas" Schroth)
kurz: PEMEX
Branche: Mineralölkonzern
Mutterkonzern: Aztechnology
Konzernstatus: Tochterfirma

Petróleos Mexicanos - kurz: PEMEX - war in der Vergangenheit ein mexikanischer Ölkonzern, und ist heute eine Konzerntochter Aztechnologies.

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

PEMEX ist Aztechnologies Tochterunternehmen für natürliche Rohstoffe. Der Aztlaner Konzern fördert Öl und baut Rohstoffe auf dem Land ab. [3] Die unterseeische Ölquellen unter der Kontrolle Aztechnologies, wie etwa jene am Lake Maracaibo im Einzugsbereich Caracas', werden ebenfalls von Pemex ausgebeutet, [2] während sich die Bergbauunternehmungen PEMEX' - wie erwähnt - auf das Festland konzentrieren, und der Unterwasserbergbau Aztechs an sich in der Hand von Maritech Enterprises liegt. Daneben betreibt PEMEX Öl- und Gaspipelines, besitzt zahlreiche Raffinerien, lässt ganze Flotten von Öl- und Gastankern unter seinem Namen fahren und unterhält eine eigene Tankstellenkette mit weltweitem Filialnetz. So existieren PEMEX-Tankstellen nicht zuletzt auch in Europa, wo man sie in der ADL selbst in der alternativen Berliner Gropiusstadt findet [4] und im «Autohof Kaiser City» im Rhein-Ruhr-Megaplex gibt es sogar die größte PEMEX-Tankstelle der gesamten Allianz.[5]

Shadowtalk Pfeil.png Seit der französische Double-A-Rüstungsgigant Esprit Industries eine Aztech-Tochter ist, kooperiert die Esprit-Tochter Total-Elf naturgemäß recht eng mit PEMEX, das sich seit her zu deren Hauptlieferant für Rohöl entwickelt hat. - Aber immerhin waren die Verantwortlichen in Tenochtitlán und Paris schlau genug, Total-Elf nicht einfach komplett in PEMEX aufgehen zu lassen, da das in Frankreich mit Sicherheit zu erheblichem Unmut geführt hätte... [6]
Shadowtalk Pfeil.png J.R.Ackermann - Aktueller Top-Tip: 3-Monats-Optionen auf Aztlaner Rohöl vorläufig halten.
Shadowtalk Pfeil.png ...daß sich die Aztlaner die Esprit-Mehrheit gesichert haben, war schließlich auch so schon eine Kröte, die nur die wenigsten Franzosen bereitwillig geschluckt haben!

Daneben gehört auch die Chemieindustrie - über die Petrochemie hinaus - zu den Geschäftsinteressen PEMEX'. [3]

In Bogotás Zona Centrico unterhielt die Aztechnology-Konzerntochter die Pemex-Arkologie.

Kritik[Bearbeiten]

Kritiker PEMEX' aus dem grünen Lager und namentlich die Aktivisten der Meeresschutzorganisation «Save our Seas» werfen der Aztechnology-Tochter - ebenso, wie dem Mutterkonzern - vor, für massive, und in vielen Fördergebieten geradezu verheerende Umweltverschmutzung und eine immer weiter voranschreitende Ölverseuchung der Weltmeere verantwortlich zu sein. [6]

Shadowtalk Pfeil.png Sicher ... aber nur dort, wo man sie gewähren lässt: bei uns, im Athabaskan Council halten sich auch die PEMEX-Prospektoren und Ölsucher an die vom Stammesrat vorgegebenen ökologischen Auflagen, weil sie nämlich ganz genau wissen, daß sie andernfalls sehr schnell draußen wären, und das Athabaskan Oil künftig ohne Aztech-Beteiligung gefördert würde! [1]
Shadowtalk Pfeil.png Petroleum Kid

Auch bei seinen Pipelines in Regionen mit weniger umweltbewußten Regierungen und insbesondere bei der eigenen Tankerflotte tendiert PEMEX offenkundig dazu, Sicherheits- und Umweltstandards zu ignorieren, um höhere Profite zu erzielen. Beispielsweise ist der Konzern berüchtigt dafür, immer noch etliche veraltete Tanker mit einwandigem Rumpf anstelle moderner Doppelhüllen-Tanker für sich fahren zu lassen, was selbst für Supertanker mit den Ausmaßen von Megafrachtern gilt. [6]

Shadowtalk Pfeil.png ...und das ist eher noch untertrieben: PEMEX gehört die größte Flotte von Seelenverkäufern und schwimmenden Särgen, die anno '74 mit ihren lecken Tanks Flora und Fauna in allen Weltmeeren bedroht, und die nur deshalb noch fahren dürfen, weil sich Aztech hinter seiner Exterritorialität und den Flaggen von Nationen verschanzt, die entweder heillos korrupt sind, und daher keinerlei Minimalanforderungen an den Zustand der Schiffe stellen, die ihre Handelsflotten bilden, oder - wie Venezuela oder Nigeria - generell nur noch auf dem Papier existieren! - Aber wenn dann wiedermal eine größere Harvarie passiert ist, die sich - im Gegensatz zu den alltäglichen Umweltsauereien - nicht aus den Nachrichten heraushalten lässt, waren es natürlich nicht die verantwortungslosen PEMEX-Execs und korrupten Politiker, die Schuld haben, sondern wieder mal die bösen, bösen Ökoterroristen...! [6]
Shadowtalk Pfeil.png SOS ...und da wundert ihr Euch, warum wir PEMEX und Aztech auf dem Kieker haben?!


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of North America / Nordamerika in den Schatten S.25
^[2] - Runner Havens / Schattenstädte - Caracas (erweiterte Pegasus-Neuauflage, S.202)
^[3] - Corporate Guide / Konzerndossier S.58, 64
^[4] - Blut & Spiele S.86 (Karte)
^[5] - Rhein-Ruhr-Megaplex S.173

^[6] - Die Kooperation mit Total-Elf und die Angaben im Absatz Kritik basieren im wesentlichen auf Spekulationen von Benutzer "Karel" und stellen daher nicht durch offizielle Shadowrun-Quellen abgedeckte Eigenerfindungen dar.

Weblinks[Bearbeiten]