NeoNET German Alliance

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
NeoNET German Alliance
Überblick (Stand:2079)
TERMINIERT
Alternativname: Novatech German Alliance
Branche: Fertigung / Endmontage von Kleinelektronik
Mutterkonzern: NeoNET
Hauptsitz: linksrheinisches Düsseldorf, Rhein-Ruhr-Megaplex, ADL
Konzernstatus: Tochterfirma / Regionaldivision

NeoNET German Allianz (kurz: NGA) bezeichnete ursprünglich die komplette Regionaldivision NeoNETs für die Allianz Deutscher Länder, die bei der Konzerngründung im Gefolge des Crash 2.0 aus Novatech German Alliance hervorgegangen war. Mittlerweile wird der Begriff (und teilweise synonym auch der alte Name Novatech German Alliance) allerdings nur noch für ihren großen Fertigungsbetrieb im Rhein-Ruhr-Megaplex gebraucht.

Geschichte[Bearbeiten]

Als NeoNET aus der Fusion Transys-Erikas mit Novatech hervorging, übernahm der neue AAA-Konzern auch das Allianz-HQ seines Vorgängers, und mit diesem einen ganzen Haufen von Problemen: Wegen der Spuren, die der Fuchi-Bürgerkrieg hinterlassen hatte, bestanden nach wie vor Feindseeligkeiten mit den Shiawase- und Renraku-Niederlassungen im Plex, und den Kampf um Marktanteile gegen Saeder-Krupp und dessen neue Matrix-Sparte Aetherlink in derer eigenem Vorgarten konnte NeoNET beim besten Willen nicht gewinnen. Sechs Jahre, in denen dieser Kampf sowohl in den Schatten ausgetragen wurde, als auch über S-Ks Einfluss auf die Behörden Nordrhein-Ruhrs, die NeoNET in Papierkrieg ersticken ließen, dafür sorgten, daß Warenlieferungen aufgehalten und Schiffstransporte wegen angeblichem Drogenschmuggel konfisziert wurden, kamen NeoNET letztlich zu teuer, und man zog mit dem Umzug des Allianzsitzes in den NEF-Sprawl letztlich die Reißleine. Was blieb war ein Produktionsstandort auf der linksrheinischen Seite von Düsseldorf samt Verwaltung und Wohnblöcken für die Konzernangestellten, der nach zahllosen Sabotageakten und der Entfesselung eines ausgewachsenen Arbeiteraufstands durch professionelle Demagogen zu einer sprichwörtlichen Fabrikfestung mutiert ist. Dieser genießt den Ruf eines Ausbeuterbetriebs und einer Knochenmühle, in der die Arbeitsbedingungen kaum besser sind, als in irgendwelchen Sweatshops unter der Kontrolle von Halb- und Unterwelt.

Shadowtalk Pfeil.png Etwas, das wegen der Demonstrationen, dem brutalen Vorgehen der Konzernsicherheit gegen die rebellierenden Arbeiter und der verdient schlechten Presse, die ihnen all das beschert hat, für NeoNET natürlich einem publicity-technischen Super-GAU verdammt nahe kommt...
Shadowtalk Pfeil.png NeoPhryte

In der Folge wurden Sicherheit und Überwachung - unter dem Deckmantel von Mitarbeiterbetreuungsprogrammen - massiv ausgeweitet, um Sabotage, Aufruhr und wilde Streiks künftig bereits im Ansatz zu unterbinden. Hierzu gehörte etwa, daß die Konzernleitung etliche Lizenzen von Proteus' "Virtuellen Therapeuten" für auffällige Angestellte erwarb, die Kommunikation zwischen den Arbeitern während der Arbeit streng kontrolliert oder sogar untersagt wurde, und für die Wohnblöcke auf dem exterritorialen Konzerngelände von Montag bis Samstags nächtliche Ausgangssperren gelten.

Shadowtalk Pfeil.png Womit das Ganze mehr einem Knast als einem herkömmlichen, exterritorialen Betriebsgelände gleicht...
Shadowtalk Pfeil.png Prison Break ...flieh, wenn Du kannst!

Trotz alledem sind die Lebensbedingungen der rangniederen Konzernbürger hier immernoch deutlich besser, als die der Unterschichtler in anderen Teilen des Plexes, da sie von NeoNET mit Trideo-Unterhaltung, Wohnraum - auch für die komplette menschlich-orkische Großfamilie - sowie Essen versorgt werden, das qualitativ besser ist, als das Billig-Soyfood vom Discounter. - Vor den - trotz virtueller Therapeuten - auftretenden Problemen mit Alkoholismus, Chip- und Drogenmissbrauch sowie häuslicher Gewalt (inklusive Fällen von Kindesmisshandlung) hinter den verschlossenen Türen des Arbeiterghettos innerhalb der Wohntürme auf dem Konzerngelände verschließt die Konzernführung dabei allerdings beide Augen.

Die Zukunft von NGA ist vor dem Hintergrund des tiefen Falls und letztlichen Untergangs der Mutter NeoNET 2079 allerdings völlig offen und ungewiss...

Leitung[Bearbeiten]

Geschäftsführer bei NeoNET German Alliance ist seit dem Umzug der Zentrale nach Franken der Engländer Aidan Doors, ein erfahrener Krisenmanager, der angeblich von Wabanati persönlich eingesetzt wurde, und der es seither geschafft hat, weitere Angriffe auf NeoNETs verbliebene, hiesige Aktiva abzuwenden. Hierfür ist er einige geschickte, strategische Partnerschaften eingegangen, insbesondere mit Knight Errant in Köln.

Shadowtalk Pfeil.png Der Betriebsleiter des Fertigungswerks ist dagegen für seinen Posten entschieden weniger qualifiziert, und verlässt sich - was 90% der Arbeit angeht - praktisch komplett auf seine elfische Assistentin, Nadja Karam, während er seine Arbeitszeit bevorzugt in noblen Spas, auf dem Golfplatz und bei Geschäftsessen verbringt. - Würde die nicht all das managen, wofür er eigentlich bezahlt wird, wäre er seinen Job vermutlich schon längst los... [1]
Shadowtalk Pfeil.png NeoPhryte


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Marcel Lang und seine Assistentin Nadja Karam sind - im Gegensatz zum restlichen Artikelinhalt - reine Eigenerfindungen von Benutzer "Karel" und nicht Teil des offiziellen Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]