Würzburg

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Würzburg
Überblick (Stand: 2062) [1]

Wappen von Wuerzburg.png

Koordinaten:
49°47'40" N, 9°55'46" O (GM), (OSM)
Rettungsdienst: BuMoNA

GeoPositions-Karte ADL mit Würzburg.png

Würzburg ist nach Nürnberg die zweitgrößte Stadt des Allianzlandes Franken.

Geographie[Bearbeiten]

Würzburg befindet sich in der westlichen Landeshälfte von Franken, nordwestlich von Nürnberg. Es liegt am Main.

Geschichte[Bearbeiten]

Im März des Jahres 2059 wurde der Stadtkern vom Bundesgesundheitsamt zur Sonderrechtszone erklärt und abgeriegelt. Grund hierfür waren eine Gruppe Ghule die von ein paar Gangern durch die Innenstadt gejagt wurden, da die der irrigen Annahme waren, das von Amts wegen ausgelobte "Ghul-Kopfgeld" wären leichtverdiente Creds. Nachdem die örtliche Polizei die Ghule und Ganger gewaltsam aufgehalten hat, wurde die Isolationszone aufgebaut.

Shadowtalk Pfeil.png Amateur-Kopfgeld- und Ghuljäger sind generell die Pest... egal, ob reiche Schnösel, die dabei einen Thrill suchen, oder irgendwelche Gang-Kiddies, die so auf semi-legale Art die Gangkasse aufbessern wollen... egal, ob nun in Franken, Bayern, dem NDB oder hier bei uns in Wuppertal!
Shadowtalk Pfeil.png Bismark

Die Isolation dauerte drei Wochen, in denen die Beamten des Bundesgesundheitsministeriums ein Isolationslager aufbauten und Personen mit Verdacht auf MMVV-III Infizierung isolierte. Verdächtige Personen wurden sechs weitere Wochen in Quarantäne gehalten bevor sie als geheilt oder unkritisch eingestuft wurden.

Den Tourismus der Stadt traf es in der darauffolgenden Zeit erst einmal schwer, da die Besucher aus Angst vor weiteren Ghulattacken ausblieben. Durch gezieltes Marketing konnte der "Lauf der Ghule" jedoch als Attraktion vermarktet werden. Es werden Stadtführungen rund um das Thema angeboten. Diese sind mit allerlei kostenpflichtigen Amateuraufnahmen der Geschehnisse gespickt und das ehemalige Isolationslager bei Lindflur wurde als Attraktion wieder aufgebaut.

Shadowtalk Pfeil.png Tja - unsre FrankenKultour AG ist sich wirklich nicht zu schade, auch eher fragwürdige Attraktionen nach allen Regeln der Kunst zu vermarkten und touristisch auszuschlachten, und auch mit dem abgeschmacktesten und pietätlosesten Konzept noch dicke Euros zu scheffeln... Nur an einem tragfähigen, touristischen Vermarktungskonzept für das alte, als historisches Mahnmal für das NS-Regime geltende Reichsparteitagsgelände an ihrem Firmensitz in Nürnberg sind sie bislang gescheitert...
Shadowtalk Pfeil.png Tourist Guy


Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Stadt ist für ihren guten Wein bekannt und entsprechend sind die Winzergemeinschaft Westfranken (WgWf) und der bekannte Winzereibetrieb Julius-Oppmann in Würzburg zu Hause. Ein großes Ereignis ist in diesem Zusammenhang auch das herbstliche große Weinfest welches jährlich stattfindet.

Neben dem Weinanbau und dessen Verarbeitung und Vermarktung hat der Tourismus auch hier seinen Platz. Neben einer großen Weinkellerei die besichtigt werden kann, sticht die Feste Marienberg hervor, welche eine riesige Mittelalteraustellung beherbergt.

Sport[Bearbeiten]

Würzburg hat mit den «Würzburger Kickers» einen Fußballverein, der 2080 in der Südallianz Liga spielt.

Verkehr[Bearbeiten]

Würzburg besitzt eine Transrapid-Haltestelle.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert ursächlich auf dem Artikel Würzburg in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Würzburg in Shadowrun sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[2] - Deutschland in den Schatten II S.202-203

Weblinks[Bearbeiten]