Universelle Bruderschaft

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universelle Bruderschaft
Überblick (Stand:2055)

UB-Logo svg.png

Logo der UB © FanPro [7]
kurz: UB
Gegründet: 2039 im CFS
Schicksal:
Zerschlagung nach Bekanntwerden der Insektengeisterbeteiligung
Motto: Unleash Your Inner Abilities
Agenda:
Infiltrierung der (meta)menschlichen Gesellschaft durch Insektengeister

Die Universelle Bruderschaft (engl. Universal Brotherhood, UB) war eine Tarnorganisation von Insektengeistern, die die vorgeblich humanitäre Hilfsorganisation nutzten, um die großen Sprawls der Sechsten Welt zu infiltrieren. Nachdem die Insektengeister entdeckt worden waren, wurde die Universelle Bruderschaft rund um die Welt zerschlagen.

Geschichte[Bearbeiten]

Etablierung[Bearbeiten]

Werbeplakat der UB aus UK © FanPro [8]

Anfang der 2040er Jahre tauchte die Universelle Bruderschaft auf, um genau zu sein 2042 in Kalifornien und ab 2045 in Seattle. Ab 2050 expandiert die neue Religion auch nach Europa einschließlich der Allianz Deutscher Länder und dem Vereinigten Königreich und Gail Walker wurde zum Präsidenten der UB gewählt.

Die von Dr. Caitlin O'Connal im Juni 2039 gegründete UB galt als humanitäre Organisation und predigte die Liebe zu anderen fühlenden Wesen und förderte das Gruppenbewusstsein. Zu diesem Zeitpunkt waren sie die einzige Gruppierung, die mit lauter Stimme an Werte wie Toleranz und Mitgefühl appellierte. Die meisten Menschen und Metamenschen taten die UB als eine Gruppe von harmlosen, menschenfreundlichen Spinnern ab.

Unter anderem betrieb die UB Nachtasyle, Wärmestuben und Wohnheime für Obdachlose, Suppenküchen und freie Kliniken, wo sich z. B. Squatter kostenlos medizinisch behandeln lassen konnten, und die auch von anderen SINlosen einschließlich des einen oder anderen abgebrannten Shadowrunners genutzt wurden. Runner waren auch die ersten, die im Rahmen einiger aufsehenerregender Runs - etwa im Zusammenhang dem «Project Hope» in den Redmond Barrens, hinter dem sich ein Nest voller Ameisengeister verbarg [1], oder gewisser skandalöser Verwicklungen um Crashcart, Yamatetsu und die verbesserten BTLs, die man 2XS nannte [2] - auf die verborgene, schreckliche Wahrheit hinter der scheinbar wohltätigen Fassade stießen.

Entdeckung[Bearbeiten]

Erst 2055 fand das FBI der UCAS heraus, dass die Universelle Bruderschaft nur eine Deckorganisation für Insektengeister war. In jeder größeren Stadt hatten sie über die Quartiere der UB ihre Nester eingerichtet und Personen, die auf der Straße lebten und dort eine Unterkunft gefunden hatten, als Wirtskörper benutzt.

Die Regierung und die Stadtverwaltungen schwiegen über die Wahrheit und schlossen unter zum Teil fadenscheinigen Vorwürfen, wie etwa Korruption, sämtliche Niederlassungen der Universellen Bruderschaft.

Chicago[Bearbeiten]

Das Hauptnest der Insektengeister war in Chicago. Eine Säuberungsaktion am 22. August 2055 von Knight Errant Security von Ares scheiterte, obwohl diese sogar einen nuklearen CERMAK-Sprengkopf im Nest zur Detonation brachten, und danach wurde Chicago unter Quarantäne gestellt, offiziell wegen eines neuen VITAS-Ausbruchs. Insektengeister flogen frei durch die Stadt und terrorisierten die Bevölkerung. Tausende wurden Insektenfutter oder dienten als Wirtskörper während sich in der eingemauerten Stadt, der Chicago Containment Zone, die man auf den Straßen Bug City nannte, Gangs und Warlords zur einzigen Autorität über die ums nackte Überleben kämpfenden Eingeschlossenen aufschwangen. Erst am 22. Februar 2058 wurde die Säuberungsaktion «Operation Extermination» von Ares gestartet, die den Großteil der Insektengeister mittels einer neuartigen Biowaffe - Strain-III-Beta - tötete. [3] [4]

Säuberung[Bearbeiten]

In der ADL wurde die Zerschlagung der UB und die Schließung ihrer Niederlassungen in Zusammenarbeit von BIS, BGS, westphälischer Bischofsgarde und Konzerntruppen unter der Bezeichnung «Aktion Zebra» durchgeführt, die am 29. September 2055 startete, nach dem bereits am 18. August beantragt worden war, die Sekte für verfassungsfeindlich zu erklären und sie zu verbieten. In den folgenden Monaten wurden einige ranghohe Mitglieder (die natürlich keine Wirte von Insektengeistern waren) verhaftet und vor Gericht gestellt, wo sie zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, obwohl in München die «Anwaltskanzlei Stark, Theissen und Van der Mer» ihre Verteidigung übernahm.

Shadowtalk Pfeil.png Für jeden anderen Anwalt wäre das der publicity-mäßige Super-GAU gewesen... aber die Rechtsverdreher von ST&M sind heute dicker im Geschäft, denn je...!
Shadowtalk Pfeil.png Rechtsarbeiter

In Berlin leitete die großangelegte Aktion der Konzerne gegen die Insektengeister und die Universelle Bruderschaft '55 zugleich auch das Ende des Status F und damit der Anarchie im Großteil der Stadt ein. [5] [6] [7]

In der Confédératio Suisse Francophone schloss die «Association des Réligions nouvelles» (ARN) - eine politische Partei, die ein Wahlbündnis der seit dem Erwachen neu entstandenen Neo-heidnischen, esoterischen und Naturreligionen darstellt - Ende August 2055 die Universelle Bruderschaft aus, die in der Folge auch in der Schweiz - wie auch sonst weltweit - verboten wurde. [6] [7]

Idealistische UB-Mitglieder - respektive Anhänger - die nicht in die Verschwörung eingeweiht waren, sondern tatsächlich an die offiziell propagierten heren Ziele glaubten, gründeten allerdings in Genf eine (insekten-freie) Nachfolgeorganisation unter dem Namen «Action Aide Sincère», die naturgemäß scharf und misstrauisch beobachtet wird, auch wenn sie prompte Aufnahme in die «Association des Religions nouvelles» fand. [7]

In Neuseeland waren Maori-Krieger für die Säuberung der meisten Nester der Universellen Bruderschaft verantwortlich.

Frühere Zeitalter[Bearbeiten]

In der Vierten Welt versuchten die Insektengeister eine ähnliche Taktik. Sie infiltrierten den Kult von Chorrolis und verbargen sich in seinen Tempeln. [8]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Universelle Bruderschaft in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zur Universellen Bruderschaft sind:

Romane:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Double Exposure / Glow City Blues - Abenteuer (nur englisch und französisch)
^[2] - 2XS - Roman von Nigel Findley
^[3] - Nuke City (engl. "Burning Bright") - Roman von Tom Dowd
^[4] - Bug City (nur englisch)
^[5] - Deutschland in den Schatten II
^[6] - Chrom & Dioxin S.7-8 und S.56
^[7] - Walzer, Punks & Schwarzes ICE
^[8] - Earthdawn - Grundregelwerk p.22
^[9] - The Universal Brotherhood / Die Universelle Bruderschaft
^[10] - London Sourcebook (nur englisch)
^[11] - Shadows of Asia p.197 (nur englisch)

Weblinks[Bearbeiten]