Säkulare Republik Türkei

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Säkulare Republik Türkei
Westtürkei

GeoPositionskarte Westtuerkei (m. Beschriftung).PNG

Stand:  ?
Hauptstadt: Ankara

Die Säkulare Republik Türkei (engl. Secular Republic of Turkey) oder auch Westtürkei (engl. West Turkey) ist ein asiatischer Staat.

Geschichte[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nachdem islamistische Kräfte nach 2032 die Macht in der Republik Türkei erlangt hatten, schlossen sie sich mit der restlichen muslimischen Welt in der Allianz für Allah zum Großen Dschihad zusammen und griffen Europa 2033 an. Der Vormarsch wurde gestoppt und schließlich rollten europäische Truppen die Front zurück. Der Angriffskrieg Sayid Jazrirs war auch als "Zweiter Ottomanischer Dschihad" bezeichnet worden, und die Türkei bekam den Zorn der siegreichen, europäischen Verteidiger nach Jazrirs Tod in besonderem Maße zu spüren: Am Ende des Krieges eroberten sie Istanbul, das unter seinem alten Namen Konstantinopel, eine Freie Stadt wurde, und rückten bis Ankara vor. Dort stürzten sie die islamischen Machthaber und installierten eine provisorische Regierung, die begann die verbliebenen Dschihadisten im Land zu bekämpfen und mit der Säkulären Republik Türkei einen dezidiert anti-islamischen säkularen Staat schuf.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Säkulare Republik Türkei in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zur Säkularen Republik Türkei sind:

Weblinks[Bearbeiten]