Johanna von Habsburg

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Johanna von Habsburg
Geschlecht weiblich
Metatyp  ?
Kinder Zita Antonia Habsburg-Lothringen [1]
Nationalität österreichisch
Zugehörigkeit Haus Habsburg, PEÖ
Beruf Politikerin (Bundeskanzlerin / Parteivorsitzende)

Johanna von Habsburg, auch einfach nur Johanna Habsburg genannt, ist die Kanzlerin von Österreich und eine Angehörige des Hauses Habsburg. Sie ist die Vorsitzende der Partei für das Erbe Österreichs.

Biographie[Bearbeiten]

Nach dem überraschenden Wahlgewinn der Partei für das Erbe Österreichs, eines Wahlbündnisses aus konservativer ÖCVP und rechts-populistischer FNF, 2059 bildete Johanna von Habsburg eine Koalitionsregierung mit der SPÖ, deren Spitzenkandidat Albert Hackelhuber ihr Vizekanzler wurde. Nach den vorgezogenen Neuwahlen 2063 erlebte diese Koalition - ungeachtet des Politskandals um eine SPÖ-Ministerin, der im Winter '62 zu ihrer Aufkündigung geführt hatte - eine Neuauflage.

2073 stand sie immer noch (oder wieder) an der Spitze der österreichischen Staates.

Während der Weihnachtsansprache 2079 erklärte sie völlig überraschend, und ohne Angabe von Gründen ihren sofortigen Rücktritt. Ihr Stellvertreter und amtierender Außenminister Anton Wallner übernahm daraufhin kommissarisch die Regierungsgeschäfte als Bundeskanzler.

Agenda[Bearbeiten]

Johanna von Habsburgs Politik ist deutlich rechts-populistisch gefärbt und sie und ihre Partei vertreten (bestenfalls latent) anti-metamenschliche Positionen. Ihr wichtigstes Wahlversprechen vor ihrem ersten Wahlerfolg hatte darin bestanden, das Freiland Tyrol wieder heim, in den österreichischen Bundesstaat zu holen, was ihr nach dem Jahr des Kometen dann auch tatsächlich gelungen war.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei sie selbst und ihre Parteifreunde da gar nicht viel zu beigetragen haben: Nach dem Manaorkan, der Kitzbühel zerstört hatte, und nach dem Auftreten von SURGE lag die vom Tourismus abhängige Wirtschaft des Freilands nämlich komplett am Boden, so daß den Tirolern praktisch nichts anderes übrig blieb, als ihr Angebot, wieder in den Schoß Österreichs zurückzukehren, demütig anzunehmen...
Shadowtalk Pfeil.png Hustinettenbär

Obwohl Österreichs Beitritt zur NEEC während ihrer ersten Amtsperiode erfolgte, steht sie der Neuauflage der Europäischen Union ähnlich kritisch gegenüber, wie die BVP in der benachbarten Allianz Deutscher Länder, und orientiert sich politisch soweit nach rechts, wie das überhaupt möglich ist, ohne offen faschistisch zu sein.

Unterstützer und Gegner[Bearbeiten]

Bei ihrem politischen Kurs genießen Johanna von Habsburg und ihre Partei die volle Unterstützung der MediaSim und deren Konzernmutter MCT, während ihr Verhältnis zu Saeder-Krupp und dessen drachischen CEO Lofwyr unterkühlt bis angespannt ist. Ein hartnäckiges Gerücht besagt, daß der ominöse, politische Berater, den man bei offiziellen Anlässen häufig in ihrer Begleitung sieht, in Wahrheit kein anderer wäre, als ihr Onkel, der vor mittlerweile etwas mehr als 30 Jahren zurückgetretene und untergetauchte Neo-Kaiser Leopold von Habsburg...

Bei einem Großteil der menschlichen Bevölkerung der Alpenrepublik ist die Kanzlerin nichts desto trotz enorm populär, weshalb sie neue Lichtgestalt der österreichischen Politik schon mit der unvergessenen Sissi verglichen wurde, und gelegentlich als "gewählte Kaiserin" apostrophiert wird.

Persönliches[Bearbeiten]

Ihre Tochter, Zita Antonia Habsburg-Lothringen, ist in den 2070ern ein österreichisches It-Girl, dessen Begleiter auf dem Wiener Opernball sich ebenso, wie sie selbst, der gesteigerten Aufmerksamkeit der Klatsch- und Boulevardmedien erfreuren dürfen. [1]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johanna von Habsburg in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Johanna von Habsburg sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Blut & Spiele S.156