Gianelli-Familie (Seattle)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gianellis sind 2070 eine von drei Mafia-Familien in Seattle, UCAS. Ihr Anführer ist Don Joseph Gianelli.

In den 2050ern und '60ern hießen die Gianellis vorübergehend "Bigios", aber nach dem Tod von Don Maurice "Butcher" Bigio wurde Joseph Gianelli von der Commissione als Anführer eingesetzt. Er reorganisierte die Familie und änderte (erneut) ihren Namen. Sein Vater und Don im Ruhestand - Tony "Chief" Gianelli - fungiert als sein Consigliere. Die Familie hat in Folge der Verwicklungen nach Maurice Bigios Tod eine Menge Blut und Territorium an die Yakuza verloren, und konzentriert sich im Moment auf das Straßengeschäft, vorwiegend in Tacoma, Puyallup und Auburn. Die Gianellis sind von allen Seattler Familien die, die die meisten Metamenschen in ihre Reihen aufnehmen. Außerdem rekrutieren sie - neben Gangern - auch zunehmend vielversprechende Abgänger der Universität Seattle als Soldati, um ihre Defizite in Computer- und Wirtschaftswissenschaften sowie Thaumaturgie auszugleichen... Außerdem versuchten sie im Wahlkampf um das Gouverneursamt 2070 Kenneth Brackhaven respektive dem Humanis Policlub belastendes Material über die Gegenkandidatin Josephine Dzhugashvili bezüglich deren Zusammenbruchs und ihrer AIPS-Symptome nach dem Crash 2.0 als Wahlkampfmunition zuzuspielen, da Don Joseph offenbar meinte, Brackhaven wäre für die Familie der wünschenswerteste Gouverneur. [1] [2]

Nach dem der 57jährige Toju Shotozumi am 16 Mai 2071 bei einem Bombenanschlag im «Garden of Eden»-Casino in Everett ums Leben gekommen war, und ein Hitman der Gianellis in Tatortnähe gesehen wurde, stand zu befürchten, daß sich die Gianellis und die Seattler Yakuza erneut in einem ausgewachsenen Mobwar wie anno '58 gegenüber stehen könnten... wobei die Seoulpa-Ringe potentiell die lachenden Dritten gewesen wären. [3] - Donna Rowena O'Malley gelang es jedoch - mit Unterstüzung des greisen Consigliere der Finnigan-Familie die Eskalation zu verhindern, so daß es nicht zum offenen Ausbruch eines für alle Beteiligten kostspieligen und letztlich sinnlosen Unterweltkrieg kam.

Verantwortlicher Capo der Gianellis in Puyallup ist Enzo Gianelli, der Neffe Don Josephs, auch, wenn der cholerische, gewohnheitsmäßige NovaCoke-Konsument, mit dem der elfische Privatdetektiv Jimmy Kincaid so seine Probleme hat, für diesen Posten kaum qualifiziert scheint, und sein persönlicher Berater aus den Rängen des Order of Merlyn - Uranus - auch nicht gerade eine Zierde für die magische Gemeinschaft ist. [3] [4]

Gianellis in Atlanta (CAS)[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Wie älteren Angaben aus dem Jahre 2058 zu entnehmen ist, trägt die herrschende Familie aus Atlanta (CAS) gleichfalls den Namen Gianelli. An ihrer Spitze stand '58 ein Don Gerold Gianelli. Im Shadowtalk zur entsprechenden Schattendatei wurde seiner Zeit erwähnt, dass Gerold sehr alt sei, und sein Sohn Harold und dessen Cousin Leonard wurden als Konkurrenten um die Nachfolge genannt. Über einen "Joseph" oder "Tony" in Atlanta wurde jedoch kein Wort erwähnt. [5]
Shadowtalk Pfeil.png Archiv - «The MOB's Who is who for 21st Century»
Shadowtalk Pfeil.png Nun, das ist doch ganz offensichtlich: Es existieren schlicht und ergreifend zwei Gianelli-Familien - eine in Atlanta, angeführt von Harold oder Leonard, und ein "Ableger" in Seattle, angeführt von Joseph. - Aber sag das mit dem "Ableger" nicht, wenn einer der Mobster in Hörweite ist - weder in der CAS noch in Emerald City!
Shadowtalk Pfeil.png MobWatch ...it's all kept in the Family!


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gianelli in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Die Primärquellen zu den Gianelli-Familien (und den Bigios) sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Runner Havens / Schattenstädte - Seattle S.86
^[2] - Mob War! (nur englisch)
^[3] - Tempo-Shadowtalk (Chat-) Transkript als Pdf auf http://www.shadowrun4.com (englisch)
^[4] - Für alle Fälle: Kincaid (engl. Shaken - No Job too small) - Roman von Russel Zimmermann
^[5] - / Smaragd im Schatten
^[6] - Underworld Sourcebook / Unterwelt-Quellenbuch