Heckler und Koch GmbH

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Heckler und Koch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heckler und Koch GmbH
Überblick (Stand:2072)
kurz: H&K, HK
Gegründet: 28. Dezember 1949
Branche: Schusswaffen
Hauptsitz:
Oberndorf am Neckar, Württemberg, ADL
Geschäftsführung: Quirin Laplasse
Rating: A
Hauptaktionäre:
Commerzbank, Quirin Laplasse

Die Heckler & Koch GmbH (kurz: H&K bzw. HK) ist einer der größten und bekanntesten Waffenhersteller der ADL.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Britkon, Waffenhersteller und Flugzeugbauer BAE Systems (aka British AeroSpace) war in der Vergangenheit mal im Besitz respektive Mehrheitsaktionär von H&K, verlor jedoch die Kontrolle über die deutschen Waffenschmiede wieder, die in den 2070ern ein eigenständiger Konzern ist.

Beziehung zu Saeder-Krupp[Bearbeiten]

Heckler & Koch hat eine sehr enge Beziehung zu Saeder-Krupp und beide Konzerne arbeiten sehr zusammen. Krupp Arms, einer Abteilung von Krupp Munitions, wurde von H&K die Lizenz für die Herstellung H&K Feuerwaffen erteilt. Die Commerzbank, eine Tochterfirma von S-K, ist einer der Hauptaktionäre des Waffenproduzenten und der Geschäftsführer Quirin Laplasse war vor seinem derzeitigen Posten bei Krupp Munitions angestellt. Es gibt deswegen immer wieder die Gerüchte und Vorwürfe, dass es sich bei H&K in Wahrheit, um eine Tochterfirma von Saeder-Krupp handelt und der Konzern gar nicht so unabhängig ist, wie er behauptet [4].

Hauptsitz[Bearbeiten]

Heckler & Koch hat seinen Hauptsitz nach wie vor im württembergischen Oberstorf am Neckar.

Produkte[Bearbeiten]

Pistolen
  • HK Caveat
  • HK MK23
  • HK MK31
  • HK P48
  • HK Puncheon
spezielle Pistole, die mittels Druckluft Gelkugeln mit DMSO und beliebigen Toxinen oder Betäubungsmitteln verschießt, vergleichbar der Ares Super-Squid [2].
  • HK Urban Assassin (2080)
schwere Pistole mit verschweisstem Magazin - offenbar explizit als "Wegwerfwaffe" für Attentäter entwickelt [3].
Shadowtalk Pfeil.png Wow ... es scheint, als hätte man in H&Ks aktueller Chefetage sämtliche Lehren aus vergangenen PR-Desastern komplett vergessen oder wenigstens verdrängt... naja, meine lieben Mit-Schwerstkriminellen wird's freuen...
Shadowtalk Pfeil.png Klaas ... mal wieder zum allgemeinen Plaisier als "Warentester"
(steht für "Special Security Pistol"), schwere Pistole mit der Möglichkeit der Munitionswahl zwischen normaler Munition und der neuen Narcoject™ sowie den serienmäßigen SecuriSmart™ System der Smartgunversion [10].
Maschinenpistolen
  • HK 227
  • HK 227X
  • HK 227S
  • HK 229-X
  • HK 247-Artic
  • HK MP5SD
  • HK MP-5 TX
  • HK MP7
  • HK Urban Combat
  • HK Urban Enforcer
  • HK Urban Assassin (2055)
Sturmgewehre
  • HK 416
  • HK G3
  • HK G9A4z International
  • HK G12A2w
  • HK G12A3z
  • HK G12A4
  • HK G12A4m
  • HK G36
  • HK G38
  • HK G61A2
  • HK XM30
Scharfschützengewehre
  • HK PSG Enforcer
  • HK Urban Striker
Schrotflinten / Sturmschrotflinten
  • HK Hexenhammer
Sturmschrotflinte, nach Protesten seitens des organisierten, deutschen Hexenwesens wieder vom Markt genommen.
Maschinengewehre
  • HK MG4/46
  • HK MG-14
Sonstiges
  • HK Icethrower (Eisgewehr)
  • HK Urban Tempest (Taser)

Eine Sonderrolle nimmt die legendäre "Urban"-Reihe ein, eine Kollektion von Automatikwaffen aus nichtmetallischen Werkstoffen wie Kunststoff und Keramik, die kaum durch herkömmliche Magnetanomalie-Detektoren zu entdecken war:

  • HK Urban Assassin
MPi, Weiterentwicklung der HK Urban Combat [1], wurde kurz nach ihrer Markteinführung bereits wieder vom Markt genommen, da die Modellbezeichnung sich als PR-technischer Super-GAU für einen Konzern erwies, dessen Produktpalette sich offiziell an Sicherheitsdienstleister im weiteren Sinne richtete.
  • HK Urban Combat
MPi
  • HK Urban Fighter


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heckler & Koch GmbH in der Shadowhelix, der dort - wie hier - unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Heckler und Koch in Shadowrun sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Chrom & Dioxin S.99
^[2] - Schattenload 2 - "KAPOWW: Die HK Puncheon"
^[3] - Schattenhandbuch 4 S.152
^[4] - Megakons 2078 S.182

^[10] - Diese Waffe entstammt der Ursprungsfassung des Artikels Pistole in der Shadowhelix, und wurde in einen eigenen Artikel ausgelagert, ehe der "Pistolen"-Artikel von einer Auflistung vom Artikel-Ersteller selbsterfundener Pistolen zu einem allgemeinen Artikel über Pistolen bei Shadowrun umgestaltet wurde. Die Waffe ist eine Eigenerfindung des dortigen Artikelerstellers mit der IP-Nummer 84.189.78.85 (19. Januar 2007). - Sie ist daher nicht Teil des offiziellen Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]