Fuchi Pan-Europe

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fuchi Pan-Europe war der europäische Teil der Konzernbesitzungen von Fuchi Industrial Electronics, und stand innerhalb des Konzerns unter Kontrolle der Yamanas mit Korin Yamana an der Spitze.

Als Korin während des Fuchi-Bürgerkriegs im wortwörtlichen Sinne in die Shiawase-Konzernfamilie einheiratete, in dem er Mitsuko Shiawase ehelichte, ging der größte Teil von Fuchi Pan-Europe in Shiawase Europa auf, wobei sich gerade auf dem Boden der ADL heftigste Auseinandersetzungen mit Renraku und Novatech abspielten. Dort konnte die Shiawase Corporation sich außer Fuchis Anteilen an der «FrankenKultour AG» lediglich die Arkologie in Bochum sichern, die zudem in den Kämpfen von Fuchi- und Renraku-Konzerntruppen erheblich beschädigt worden war, während sich die Proteus AG dreist Fuchis Berliner Konzernbesitz unter den Nagel riss, Novatech die Neue Bavaria in München gewaltsam einnahm und Renraku die Mini-Arkologie Fuchis im Dortmunder Stadtteil Unna eroberte.

Shin Nakatomi, der ehemalige Geschäftsführer von Fuchi Deutschland, war ebenfalls zu Renraku gegangen, als Shikei Nakatomi dort am 05.04. 2060 seinen Sitz im Vorstand einnahm, und hatte - mit mäßigem Erfolg - versucht, Renraku und dessen Konzernmilitär in seiner Privatfehde mit Richard Villiers und Korin Yamana zu instrumentalisieren...

Quellen[Bearbeiten]