MagickNet

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MagickNet
Überblick (Stand:2070)
Alternativname: MagicNet, MageNet
Location: Matrix-Portal für Magisch Begabte und Interessierte
Besitzer: United Talismonger's Association
Sicherheit: Sysops, Sicherheitshacker, auch ICE-Konstrukte

MagickNet ist ein populäres Social Network, das sich ausschließlich mit magischen Themen beschäftigt, inklusive akademischen Diskursen, Forschung, Entwicklung und Referenzmaterial. Es gilt als größstes und umfassenstes Repositorium für magisches Wissen in der frei zugänglichen Matrix. Nachdem das MagickNet, ehemals ein loser Verbund von Matrixknoten, von der United Talismonger's Association in einem PLTG konsolidiert wurde, sind einige ehemalige Knotenbetreiber in den Untergrund gegangen und haben innerhalb des PLTG ein geheimes und zugangsbeschränktes Netzwerk eingerichtet, das Magick Undernet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das MagickNet ist eines der ältesten sozialen Netzwerke in der Matrix - seine Spuren lassen sich bis zu einem Forum in den 80er Jahres des 20. Jahrhunderts zurückverfolgen. [1]

Betreiber[Bearbeiten]

Die United Talismonger's Association ist der Besitzer und Betreiber des Gitters, auf dem das MagickNet heute gehostet wird. Allerdings soll die Infrastruktur im Hintergrund von Mitsuhama Computer Technologies betrieben werden. Im Austausch erhält der Megakonzern, selbst eine Größe im Bereich der magischen Forschung und bei der Produktion arkaner Güter, exklusiven Erstzugriff auf einige der Inhalte, die im MagickNet veröffentlicht werden. [2]

Dienstleistungen[Bearbeiten]

Das MagickNet bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an, von seiner umfangreichen Bibliothek von Referenztexten und publizierten Journalen bis hin zu seinem "virtuellen Zoo" wo man per SimSinn nahezu alle bekannten Paracritter betrachten kann. Die Ikonographie ist dabei sehr simpel gehalten, eine schlichte, weiße Leere um es möglichst vielen erwachten Besuchern eine angenehme Nutzung zu erlauben, ganz gleich wie sie zur Matrix stehen mögen. Die SysOps und Sicherheitshacker des MagickNet nutzen dabei typischerweise Personas, die aussehen wie Mystiker, in schwarze Roben gekleidet, einen Stab in der Hand und die Gesichter im Schatten der Kapuzen versteckt. Diverse "lizensierte" Taliskrämer bieten ihre Waren über das MagickNet online an für relativ gemäßigte Preise. Erwähnenswert wäre vielleicht auch ein laufendes Projekt des MagickNets, die Metaebenen zu kartografieren. Desweiteren gibt es stetig aktualisierte Kopien des MagickNets als Offline-Varianten für matrixscheue Anwender.

MagickNet und die WiFi-Matrix[Bearbeiten]

Mit dem Aufkommen der kabellosen WiFi-Matrix und der steigenden Popularität von virtuellen Sozialen Netzwerken und AR-Gruppen, ist auch das MagickNet auf den Zug aufgesprungen und bietet entsprechende AR-Tags an, damit Nutzer des Netzwerks sich gegenseitig auf der Straße identifizieren können und auf diese Weise auch persönliche Gespräche über relevante Themen stattfinden können.

Shadowtalk Pfeil.png In Gegenden mit Magier-Zwangsregistrierung wie den UCAS oder dem Vereinigten Königreich sollte man sich allerdings verdammt genau überlegen, ob man solch einen Tag im AR-Profil seines Kommlinks haben möchte... kann nämlich speziell für nicht registrierte Zauberer reichlich gefährlich werden!
Shadowtalk Pfeil.png Mr. Hyde

Außerdem ist die Trennung zwischen legalem MagicNet und illegalem Undernet seit dem Crash 2.0 deutlich aufgeweicht worden, und es werden auch im normalen Netz ziemlich offen selbst illegale oder illegal kopierte Spruchformeln ausgetauscht und hitzige Diskussionen über die neuesten erwachten Phänomene geführt... [3]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel MagickNet in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zum MagickNet sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Target: Matrix p.13 / Brennpunkt: Matrix
^[2] - Target: Matrix p.13 / Brennpunkt: Matrix - Shadowtalk "Kensai"
^[3] - Unwired / Vernetzt S.16

Weblinks[Bearbeiten]