KSAF

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

KSAF

Überblick (Stand:2072)

Sitz: Seattle/Matrix
Branche: Indy-Trideo-Station
Inhaber: Helena Rossum
Leitung:

KSAF ist eine Trideostation, welche in Nachrichten im Megaplex Seattle verbreitet.

KSAF wurde im Jahre 1997 - noch als 2D-TV-Sender - in Chicago gegründet und wurde durch mehrere Sensationsnachrichten berühmt, bei welchen zufälligerweise gerade ein Reporterteam vor Ort war. Manche Artikel blieben auf Jahre hinweg nahezu unbemerkt, bis sich herausstellte, in was für einem großen Zusammenhang sie stehen.
Da das Gespür von KSAF für solche Knüller nach dem Tode des großen Drachen Dunkelzahn rapide abnahm, vermuteten viele das Dunkelzahn der Station Hinweise auf Sensationen zugespielt hatte. Verstärkt wurde dieser Verdacht durch die Erwähnung in Dunkelzahns Testament, in welchem die KSAF einige Bücher sowie über 20 Millionen ¥ erhielt.

KSAF war außer in Seattle auch in der Front Range Free Zone in Denver vertreten, wo es ihrer Reporterin Summer Crosbie im Dezember 2061 gelang, live und in Farbe für «KSAF News, Denver» von Ghostwalkers Angriff auf den Aztlan-Sektor, der Zerstörung der Aztechnology-Teocalli und seinem Luftkampf gegen Aztechs Konzernsöldner zu berichten, ehe ihr News-Helikopter mit dem Drachen zusammenstieß und abstürzte.

Einen schweren Schlag erlitt KSAF als im Jahre 2067 ein Selbstmordattentäter in das Hauptquartier der KSAF eindrang und sich dort mitsamt dem Bürogebäude, wichtigen Reportern und dem gesamten Archiv in die Luft sprengte. KSAF-Büros, welche sich in anderen Städten befanden, erlitten ähnliche Schicksale, was darauf deuten lässt, dass entweder jemand KSAF vollständig vernichten wollte, oder die Archive des Senders zerstören wollte. Es ist jedoch ziemlich sicher, dass KSAF etwas entdeckt hat, was besser unentdeckt geblieben wäre.
Die Chefin von KSAF, Helena Rossum, wollte ihren Sender jedoch nicht untergehen lassen und entschied sich deshalb die Struktur des Senders vollständig zu verändern. Anstelle das Hauptgebäude wieder aufzubauen stieg sie komplett auf die Matrix um, wobei KSAF nun viele der Berichte aus öffentlichen Informationen wie der Wiki-Matrix zusammenstellt. Da KSAF immer noch eigene Teams besitzt und nicht blind jeder Beitrag aufgenommen wird ist KSAF, trotz der Beteiligung von vielen Laien, qualitativ immernoch deutlich besser als die vielen kleinen Matrixquellen.

Der Shadowtalker mit der Persona "Sunshine" war als Reporter für KSAF tätig, wo er 2070 als einer der ersten objektiv und außerhalb der Foren für Verschwörungstheoretiker über die Technomancer-Thematik berichtete.

2072 ist Athena Tatopoulos die Chefredakteurin bei KSAF, die jedoch schon seit Jahren niemand außerhalb der Matrix getroffen hat.

Erbe[Bearbeiten]

Dunkelzahn hinterließ für das oben genannte Erbe genaue Anweisungen. Das Geld verteilte sich auf drei Posten: 4 Millionen Nuyen für die Anheuerung freier Mitarbeiter, 12 Millionen Nuyen zur Verbesserung der Sicherheit bei KSAF und 10 Millionen Nuyen als Schmiergelder. Das Geld musste bis Silvester 2059 ausgegeben sein, wobei bis dahin nicht verwendete Beträge an die Draco Foundation als Dunkelzahns Nachlassverwalter zurückfallen sollten.

Die Bücher waren in Dunkelzahns Residenz in Maine gelagert. Scheinbar hatte er auch eine genaue Vorstellung davon, in welcher Reihenfolge die Bücher gelesen werden sollten und hatte deshalb entsprechende Instruktionen beigefügt.

Neben KSAF erhielt auch Helena Rossum persönlich eine Geldsumme von Dunkelzahn.

Programme[Bearbeiten]

  • NewsBlitz!


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel KSAF in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu KSAF sind: