Blackberry-Katze

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blackberry-Katze
(Felis nigra)

Critter Blackberry cat.jpg

Blackberry Katze
© FanPro
Systematik
Ordnung
Raubtiere (Carnivora)
Familie
Katzen (Felidae)
Gattung
Felis
Art
Teufelskatze
Gründerart Wildkatze (Felis silvestris)
Verbreitung Europa, Nordamerika

Die Teufelskatze, Brombeerkatze oder Blackberry-Katze (engl. Blackberry Cat) ist die erwachte Form der Wildkatze.

Merkmale[Bearbeiten]

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Die Teufelskatze ist der Wildkatze sehr ähnlich, allerdings ist sie robuster und erreicht ein Gewicht von bis zu 15kg. Das Ende ihres Schwanzes ist gefiedert und ihr Fell ist schwarz. Es kann auch mit einem gelbbraunen Ton versetzt sein. Im Vergleich zur Hauskatze ist die Blackberry-Katze außerordentlich intelligent, was sich vor allem in ihrer Wachsamkeit und ihrer Verschlagenheit abzeichnet. Daher ist es beinahe unmöglich sie zu überraschen oder zu fangen.

Erwachte Fähigkeiten[Bearbeiten]

Durch ihre magische Begabung kann die Teufelskatze Handlungen und Gedanken von Menschen und Metamenschen manipulieren und beeinflussen, was sie sowohl tut, um ihrem katzentypischen Spieltrieb zu frönen, als auch, um Personen zu "bestrafen", die ihr gegen den Strich gehen.

Verhältnis zur Metamenschheit[Bearbeiten]

Gefährdung[Bearbeiten]

Die Teufelskatze steht gemäß des "Endangered Species Act"‎ in den UCAS unter Naturschutz.

Haltung[Bearbeiten]

Obwohl die erwachte Katzenart ob ihrer Magie kaum zu beherrschen ist, gibt es gewissenlose Tierhändler, die Teufelskatzen schmuggeln und als Haustiere an Privatpersonen verkaufen, was schon wiederholt unschuldige Opfer - inklusive Schwerverletzten und sogar Toten - zur Folge hatte. Polizeibehörden verfolgen diesen Handel deshalb mit allen Mitteln.

Shadowtalk Pfeil.png Es kommt aber auch vor, daß sich wildlebende Teufelskatzen ihre Herrchen und Frauchen selbst aussuchen, und diese mittels ihrer Magie zwingen, sie zu bedienen und ihren Launen zu gehorchen... einer der Gründe, warum in Südeuropa und besonders bei uns in Italien der Aberglaube bezüglich der "Unglück bringenden Schwarzen Katzen" seit dem Erwachen enorm zugenommen hat...
Shadowtalk Pfeil.png Fianchetto
Shadowtalk Pfeil.png Manche meiner Kollegen rechnen die Blackberry-Katze - ähnlich, wie das Each Uisge - zu den Feenwesen, aber diese Einordnung ist unter Parazoologen und Magietheoretikern umstritten, und kann keineswegs als gesichert gelten!
Shadowtalk Pfeil.png Prof. Ungrün ...einer dieser Fälle, wo eine abschließende, eindeutige Klärung dringend not täte!

Trivia[Bearbeiten]

Der britische ehemalige Shadowrunner, Dozent und Hermetiker, Winterhawk, hat seinem Geistverbündeten die Gestalt einer Blackberry-Katze gegeben, was unter Kollegen von der magischen Zunft zuweilen Irritationen auslöst.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blackberry-Katze in der Shadowhelix, einem Wiki zu Shadowrun und steht dort unter GNUFDL. Die Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zur Blackberry-Katze sind:

Weblinks[Bearbeiten]