Greater Detroit Metropolitan Complex

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Detroit)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Greater Detroit Metropolitan Complex
Überblick (Stand: ?)
Spitzname: Motor City, Motown, Aresville
Land: UCAS
Bundesstaat: Michigan
Koordinaten:
42°19' N, 83°2' W (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: 6.207.000
Industrie:
Ares Macrotechnology (Konzernhauptsitz)
Sicherheit: Knight Errant
Unterwelt:
Mafia, Chapter der Cutters und der Ancients, weitere Gangs

GeoPositionskarte UCAS - Detroit.png

Der Greater Detroit Metropolitan Complex, oft kurz nur Detroit, oder auch Motor City genannt, beherbergte - bis zu dessen Umzug nach Atlanta in die CAS 2080 / 81 - das Hauptquartier von Ares Macrotechnology und stand für etliche Jahrzehnte weitestgehend unter der Kontrolle des Megakons.

Geographie[Bearbeiten]

Gliederung[Bearbeiten]

Der Metroplex erstreckt sich von Sterlin Heights im Norden, bis nach Pontiac und Plymouth im Westen und Dearborn und Wyandotte im Süden. Nach Osten erweiterte sich die Stadt 2032 mit der Eingliederung von der ehemaligen kanadischen Stadt Windsor.

Bezirk Bemerkungen
Auburn Blight
Belle Isle
Dearborn
Downtown Detroit
Oakland County
Windsor

Geschichte[Bearbeiten]

Lesenswerte Informationen zur Geographie sowie zur Geschichte Detroits vor der Jahrtausendwende und dem Erwachen finden sich auf der Historienseite Wikipedia

Die Stadt an den Großen Seen liegt im UCAS-Bundesstaat Michigan an der alten Grenze zu Kanada. Nach der Gründung der UCAS wurde die ehemals kanadische Stadt Windsor 2032 zu einem Stadtteil des Detroit Metroplex [1]

2046 sponserte Ares stadtweite Feiern anlässlich des 150sten Geburtstags der Autoindustrie in Detroit, was man an der Fertigstellung des Ford Quadricycle festmachte, dem ersten, experimentellen Automobil, das hier von Henry Ford im Jahre 1896 gebaut wurde. [2] [3]

Nach der Abschottung des benachbarten Chicagos wegen der Insektengeister im Jahre 2055 hat Detroit noch einmal enorm an Bedeutung - und wohl auch Einwohnerzahl - gewonnen.

Stadtbild[Bearbeiten]

Eine 2058 gerade erst fertig gestellte, 8 Meter hohe Mauer umgibt den gesamten Metroplex. [1]

Shadowtalk Pfeil.png Wenn man die ganzen Außenbezirken, denen Ares und KE mindere Priorität zuweisen, oder die sie gleich komplett abgeschrieben haben, nicht zum "Metroplex" rechnet... Diesbezüglich lügen sich Ares, meine Ex-Kollegen der Knights und jene, die das Glück haben, innerhalb der Mauer zu leben, fleißig in die eigene Tasche...!
Shadowtalk Pfeil.png X-Knight

Die Riverside-Skyline wird von Ares Macrotechnologys globalem Hauptquartier dominiert, der Knight Plaza, ehem. Hart Plaza. [1]

Politik[Bearbeiten]

Der Stadtrat gehorcht Ares-Exec Damien Knight, ein großer - wenn nicht der größte - Teil der Einwohner arbeitet direkt oder indirekt für Ares und ist von dem Konzern wirtschaftlich abhängig und die Polizeigewalt liegt in Händen von Knight Errant.

Konzerne[Bearbeiten]

Detroit - die Motorcity - gilt als traditionelle Heimat der UCAS-Autobauer von denen nur noch Ford selbstständig ist, während Ares General Motors geschluckt hat, und Chrysler mit Daimler und Nissan zu Chrysler-Nissan verschmolz.

Trotz der wirtschaftlichen - und politischen - Dominanz Ares' und Damien Knights hat mit Cross Global Developement unter Führung des Ex-Ares-Vorstandsmitglieds Leonard Aurelius auch eine der Abteilungen von Ares' Erzrivalen Cross Applied Technologies hier ihren Sitz.

Konzernpräsenzen[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Profisport[Bearbeiten]

Unter anderem ist hier das Urban Brawl-Team der «Detroit Nightmares» beheimatet, das eine sehr bekannte - wenn auch längst nicht die einzige - Mannschaft der Motor-City im Profi-Sport darstellt.

Shadowtalk Pfeil.png Der Name hat wat mit so'nem uralten 2-D-Horror-Vid zu tun: Nightmare on so-un-so-Street...
Shadowtalk Pfeil.png Fan-Boy

Bei der ersten Weltmeisterschaft im Urban Brawl, die 2046 in Flint, Michigan stattfand, galten sie als Lokalmatadore, die unter anderem gegen das in dieser Saison ungeschlagene Team «St.Louis Slaughter» antraten. [4]

Mit den «Detroit Lions» gibt es auch ein Footballteam in der Eastern Conference der UCAS League, die «Detroit Pistons» - deren Name eine Homage an die Autoindustrie sein dürfte - vertreten die Stadt in der UCAS West Conference im Basketball und mit den «Detroit Tigers» verfügt die Stadt auch über ein professionelles Baseball-Team, das in der Central Division der NAL spielt. Die «Tigers» nahmen 2038 als erstes Pro-Baseball-Team mit der vercyberten Judy Hofsted eine Frau als Spielerin unter Vertrag, die dank ihres Chroms, das sie als Testsubjekt für den Konzern Anderson Bionics erhalten hatte, so beeindruckende Leistungen erbrachte, daß die «Tigers» mit ihrer Verpflichtung zum Vorreiter für andere Teams wurden.

In der NADF-Meisterschaft unterlagen die «Detroit Rustbelts» im Juli 2062 mit 13:27 den «Montréal Mécanicien». Dabei war der neue nordamerikanische Meister im Drohnen-Football erst in der Mitte der laufenden Saison von CATCo übernommen und so vor dem Konkurs bewahrt worden.

Kriminalität[Bearbeiten]

Unterwelt[Bearbeiten]

Die Dominanz von Ares in Detroit bedeutet auch, dass die Mafia, die hier aus der berüchtigten Detroit Purple Gang der 30er Jahre des 20sten Jahrhunderts hervorgegangen ist, und in den frühen 2070ern von der griechischen Stephanopoulos-Familie unter Führung von Don Roland "the Greek" vertreten wird, sehr vorsichtig agieren musste.

Eine weitere Familie, die sich in Detroit halten konnte (während der Stephanopoulos-Clan unter Don Roland sich im Laufe der 2070er vollständig auf das wilde Chicago konzentrierte, wo er mit den McCaskills und MacAvoys konkurriert und in Detroit selbst 2080 keine Rolle mehr spielte) war die Mancino-Familie. Diese konnte sich damals als Neuling in der Stadt durchsetzen, indem sie nicht nur frühzeitig Magier in ihre Reihen aufnahm, sondern nachdem Crash von 2029 auch zwei alt-eingesessene Familien der Alten Garde - die Toccos und Zerillis - an Ares verriet, und dafür selbst weiterbestehen durfte. Sie wurde bis zu dessen natürlichen Tod von Thomas "The Tomcat" Mancino geführt, und in der Folge unter dem Befehl von dessen Enkel Donald aka "Donnie" zum größten Akteur der OK in Motorcity, der seinerzeit frühzeitig das Potential der neuen Matrixtechnologie und der Magie erkannt, und sich das Geschäftsfeld des BTL-Handels erschlossen hatte. - Lediglich vom Metamenschenhandel hielt sich die Mafia unter Thomas konsequent fern [5].

Die Yakuza hatte für lange Jahrzehnte praktisch nicht in Detroit Fuß gefasst. 2080 ist sie allerdings mit dem Kage-kai unter Oyabun Shinshiro Kage vertreten, das lange der stärkste Akteur im Metamenschenhandel war, und hier - atypischer Weise - mit der Vory v Zakone unter ihrem Anführer Anton Kirov gegen die Mancino-Familie der Mafia zusammenarbeitet. Das 2080 nun 10 Jahre bestehende, inoffizielle Kage-Vory-Bündnis konnte sich letztlich einen signifikanten Anteil am Schwarzmarkt in Detroit und rund um die großen Seen sichern [6].

Das lokale Chapter der «Cutters»-Gang konnte von der lange Zeit schwachen Stellung der großen Verbrechersyndikate jedoch nicht profitieren, und hatte 2058 gerade noch 10 Mitglieder... [7] Der Colonel der «Ancients» für den Mittleren Westen - Bombshell - saß mit seinem Chapter ebenfalls in Detroit. Er kam allerdings während der Chaostage nach der Schlacht gegen die Insektengeister und dem Abzug Ares' ums Leben, und ließ die Gang-Filialen der rein-elfischen Go-Gang in Detroit und Umgebung ohne Führung zurück [8].

Shadowtalk Pfeil.png Speziell gegen Markenpiraten, die billige Fälschungen von Luxusmarken der Megakonzerne herstellen, schmuggeln und vertreiben, ging KE bis zum Wegzug von Ares Macrotechnology mit aller Härte vor... erst recht natürlich, wenn es Ares-Produkte wie z. B. nachgemachte Klamotten von Victory sind...
Shadowtalk Pfeil.png Cutter Joe
Shadowtalk Pfeil.png ...was aber leider auch nicht heißt, dass Don Stephanopoulos, "Tomcat" und sein Nachfolger "Donnie" von den Mancinos oder ihr Jungens von den «Cutters» ungestraft mit Imitationen von Konkurrenzprodukten dealen könntet. - Das Konzernrecht kennt da kein Pardon, und gerade Anfang März '72 wurden hier 5.000 gefälschte Dorinth-Taschen beschlagnahmt! [9]
Shadowtalk Pfeil.png Vinni "der Sänger" Theresa

Außerhalb der von Ares finanzierten Stadtmauer sieht die Sicherheitslage allerdings schon deutlich bescheidener aus, und Angehörige der Unter- und unteren Mittelschicht sehen sich zuweilen mit brutalen Gangs konfrontiert, die sie nicht nur im Rahmen einer Home Invasion in den eigenen vier Wänden ausrauben, sondern sie anschließend auch noch mit vorgehaltener Waffe zwingen, den Gangern das, was diese in den Wohnungen zusammengerafft haben, nominell zu einem Spottpreis zu verkaufen, was es ihnen im Zweifelsfall schwierig bis unmöglich macht, ihr Eigentum zurück zu bekommen, wenn KE - in der Regel viel zu spät - auf einen entsprechenden Notruf reagiert.

Schmuggel[Bearbeiten]

Detroit liegt auf der "Ares Screw" Schmuggelroute. [11]

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails[Bearbeiten]


^[1] - Target: UCAS p.53 (nur englisch)
^[2] - Target: UCAS p.48 (nur englisch)
^[3] - Sixth World Almanac p.64
^[4] - Sixth World Almanac / Almanach der Sechsten Welt S.67-68
^[5] - Blackout S.127-128
^[6] - Blackout S.128
^[7] - Unterwelt-Quellenbuch S.104
^[8] - Blackout S.129
^[9] - Schockwellenreiter-InGame-Forum - Newstickermeldung "5000 gefälschte Dorinth-Taschen in Detroit beschlagnahmt"
^[10] -
^[11] - Target: Smuggler Havens p.82, Karte: 89 (nur englisch)

Weblinks[Bearbeiten]