Melanie Barth

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melanie Barth

Urban Brawlerin der Berlin CyBears.jpg

© Pegasus Spiele
(Urheber: Andreas AAS Schroth)
Alias Blue Streak
Geschlecht weiblich
Metatyp Elfe
Magisch aktiv Ki-Adeptin
Nationalität deutsch
Zugehörigkeit Berlin Cybears
Beruf Stadtkrieglerin (Jägerin)

Melanie Blue Streak Barth ist eine elfische Stadtkrieglerin, die bei den «Berliner Cybears» als Jägerin spielt, und mit ihrem - doch extrem auffälligen - Stil in der Allianz Deutscher Länder eine nationale Berühmtheit ist.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Obwohl sie eine Adeptin ist, verfügt die Elfe mit der Vorliebe für Punk-Mode und der dazu passenden Attitüde über einiges an - teils kosmetischer - Cyber- und Bioware: so besteht ihr Extrem-Iro aus Glasfaserhaar, das - unter anderem - den markig-undiplomatischen Slogan "0 Cents für Centurios" in Leuchtschrift abbilden kann, und sie hat sich eine Kopftätowierung mit Nanotattoo machen lassen, die eine Variation des «Cybears»-Logos zeigt. Hinzu kommt Orthoskin, eine implantierte Trombozythenfabrik und eine Diätmodifikation, die es ihr erlaubt auch bei Junkfood von Aldi-Burger oder Krill King zuzulangen, ohne eine Gewichtszunahme befürchten zu müssen. - Zudem ist sie Raucherin.

Shadowtalk Pfeil.png Ihre Ki-Kräfte haben unter all dem, was sie ihrem Körper im Namen des "Punk" angetan hat, ganz offenkundig nicht gelitten: Gesteigerte Reflexe jenseits des normal-metamenschlichen, übernatürliche Zähigkeit und Schmerzressistenz lassen sie auch dann weitermachen, wenn ihr schlanker Elfenkörper sonst vielleicht aufgeben würde... auch, wenn das gerade für sie als Krieglerin nicht ohne Risiko ist. - Den Aufgabeschalter an der Rüstung gibts im professionellen Stadtkrieg schließlich nicht ohne guten Grund...!
Shadowtalk Pfeil.png Doc of War

Da sie auf eine implantierte Smartgun-Verdrahtung verzichtet hat, trägt sie bei Matches neben der obligatorischen, mittelschweren Stadtkriegsrüstung eine Smartbrille, die zusätzlich noch ein paar Extras aufweist sowie Ohrstöpsel, die mit ihrem Kommlink verbunden sind, und Geckotape-Handschuhe. Bewaffnet ist sie in der Regel mit einer schweren Pistole vom Typ Morrissey Alta.

Außer Stadtkrieg kann sie im Übrigen auch E-Gitarre spielen.

Shadowtalk Pfeil.png ...und genau das hat sie - vor der "Operation Just Cause" und der folgenden Wiedervereinigung von F-Berlin und Konzern-Berlin - im anarchistischen Osten auch getan! In 'ner längst vergessenen Punkband. - Und die Texte, die sie da zu den klassischen drei Akkorden, die das Markenzeichen jedes Punk-Gittaristen bilden, ins Mikro gerotzt hat, waren konzernfeindlich bis weit jenseits der Zensurgrenze.
Shadowtalk Pfeil.png Punx Not Dead
Shadowtalk Pfeil.png Wohl wahr, Schwester! - Ich schätze mal, es wäre ihrer Team-Kapitänin Zoe Nedra mehr als unangenehm, wenn die Musik-Chips mit den Aufnahmen von ihren damaligen Underground Konzerten wieder auftauchen würden... Der nächste Skandal nach der Enttarnung des "Vampirs" Ilja Sadowski als faschistischer Kriegsverbrecher aus der Zeit des Rybiński-Regimes, zu der es während des Matches gegen die «Stahlfalken» beim '73er Teutonen-Cup kam, wäre wohl das Letzte, was das Management der «Cybears» und ihr Sponsor, Messerschmidt-Kawasaki, sich wünschen...!
Shadowtalk Pfeil.png Auntie Annarchie

Zudem ist sie passionierte Parcours-Läuferin, Ikone der Urbanite-Subkultur und Werbeträgerin der Urbanite-Bekleidungsmarke NEVERFEAR.


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]