Geraint Llanfrechfa

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geraint Llanfrechfa
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv Aspektmagier
Nationalität walisisch
Staats-
angehörigkeit
UK

Lord Geraint Llanfrechfa ist ein walisischer Adliger. Er ist ein Aspektmagier und beherrscht die Divination.

Biografie[Bearbeiten]

Er hat, ebenso wie Michael James Sutherland, an der Universität von Cambridge studiert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Er sitzt nicht nur im britischen Oberhaus, sondern ist auch ein äußerst erfolgreicher Finanzinvestor mit breit gefächertem Wertpapierportfolio und nimmt dem entsprechend regelmäßig - wenn auch häufig nur ungern - an Aufsichtsratssitzungen, Wirtschaftssymposien und ähnlichen Veranstaltungen teil.

Trotz seiner hohen Stellung bewegt er sich allerdings auch selbst in den Schatten, und bildete mit dem Elfenmagier Serrin Shamandar und einigen anderen gelegentlich ein Runnerteam.

Charakter[Bearbeiten]

Geraint pflegt regelmäßig wechselnde und meist nicht all zu langlebige Liebesbeziehungen zu häufig kostspieligen Frauen und ist schon seit seiner Zeit in Cambridge ein ausgemachter Schürzenjäger. Ungeachtet dessen ist er zugleich auch ein alter Freund Rhiannon Glendowers, der Herzogin von Snowdonia. Daneben ist er ein Connaisseur mit einer großen Vorliebe für Luxus, echtes Essen und ausgefallene Delikatessen sowie teure Weine und einem erheblichen Champagnerkonsum. Zudem hat er einen Hang zu Drogen, und hat sich deswegen sogar einen kybernetischen Drogenspender implantieren lassen.

Er ist ein gerissener Börsenhai und kann lange Zeit damit verbringen, mit riskanten Termingeschäften und Spekulationen Geld zu verdienen. 2054 betrug sein Vermögen 22 Millionen Nuyen und er wurde als einer der 50 kommenden Spekulanten gehandelt.

Geraint ist von seinem Leben aber oft gelangweilt, weswegen er nicht nur Freundschaften zu Shadowrunnern pflegt, sondern sich regelmäßig in halsbrecherische Abenteuer, meist Runs, oft mit einem gewissen Hoodinganteil, stürzt. Er war wesentlich an der Aufdeckung des Transys-Ripper-Skandals 2054 beteiligt, der mit der de-facto-Übernahme von Transys durch HKB endete. - Als Folge wurde er selbst - unfreiwillig - HKB-Anteilseigner (und Aufsichtsratsmitglied).


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert ursächlich auf dem Artikel Geraint Llanfrechfa in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Geraint Llanfrechfa sind: