David Hague

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Hague
† 11. Juli 2059
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Konzern-
angehörigkeit
Fuchi
Beruf Konzernrichter

David Hague war ein hochrangiger Angesteller von Fuchi Industrial Electronics und vertrat den Megakonzern Ende der 2050er beim Konzerngerichtshof. Die Flugzeugkatastrophe Flug 1118, bei der Hague ums Leben kam, wird oft als gezielter Anschlag auf seine Person gesehen. Hagues Tod bedeutete für Fuchi nicht nur eine Schwächung ihrer Position, sondern war auch eines der entscheidenden Ereignisse, das die Zerschlagung des Konzerns nach sich zog.

Biographie[Bearbeiten]

Umstände des Todes[Bearbeiten]

Ende der 2050er war Hague einer der beiden Fuchi-Vertreter am Konzerngerichtshof bis er 2059 bei einem Flugzeugabsturz starb. Im Gegensatz zu seiner Kollegin Lynn Osborne, die Fuchiteilhaber Richard Villiers unterstützte, stand er der Yamana-Familie nahe. Hague war an Bord von Flug 1118 von Seattle nach Tokio gewesen, der am 11.07.2059 in den Redmond Barrens, Seattle abstürzte. Seine Leiche wurde allerdings nicht an der Absturzstelle gefunden, sondern eine Woche später am 19.07.2059 in einem verlassenen Apartmentgebäude in den Barrens. Sicher ist das Flug 1118 sabotiert worden ist, die Frage bleibt von wem. Spekulationen konzentrieren sich auf Richard Villiers, Hague hatte sich kurz zuvor in einer internen Fuchi-Angelegenheit gegen ihn gestellt. Nach Hagues Tod wurde Li Feng als Vertreter für Wuxing, Incorporated auf den vakanten Posten gewählt.

Shadowtalk Pfeil.png Unsinn, ich denke Richard Villiers hat die ganze Sache eingefädelt. Ihm muss klar gewesen sein, dass man Fuchi angesichts der zunehmenden Schwächung durch die internen Streitigkeiten den zweiten Posten nicht wiedergeben würde. Um sicher zu gehen, sorgte er dafür, dass die Fuchi-Wahlmänner Wuxings Mann unterstützten. Als Osborne dann zu Villiers' Novatech wechselte, war Fuchi erledigt.
Shadowtalk Pfeil.png Sii


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel David Hague in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu David Hague: