Streitkräfte von Aztechnology

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Die Streitkräfte von Aztechnology (engl. Aztechnology Armed Forces) sind die militärische Organisation des Konzerns.

Geschichte[Bearbeiten]

Wenigstens in der Vergangenheit teilten sich das Konzernmilitär Aztechnologys und die Aztlan Armed Forces zumindest an manchen Standorten ein- und die selben Basen. Daß die anderen, im Konzerngerichtshof vertretenen Konzerne bei der "Operation Gegenseitigkeit" die Ensenada-Basis als erstes Ziel wählten lag nicht zuletzt auch daran, dass dort mehr Konzerntruppen von Aztechnology als Einheiten des Aztlaner Staatsmilitärs stationiert waren.

Auch später haben Konzerntruppen Aztechnologys nicht selten Seite an Seite mit Einheiten der Aztlan Armed Forces gekämpft, namentlich, bei der Aufstandsunterdrückung im eigenen Land.

Negativer Höhepunkt war hier der Yucatán-Krieg, wo Aztlan und Aztechnology gemeinsam (und ohne Erfolg) versuchten, die Rebellion im Yucatán ein für alle mal zu zerschlagen, und mit ihrer im Rahmen der «Operation Rancho Oboro» im Jahr des Kometen eingesetzten Taktik der verbrannten Erde auf der Yuccatan-Halbinsel nicht nur ein humanitäres, sondern vorallem auch ein ökologisches Desaster anrichteten.

Während des Aztlanisch-Amazonischen Krieges der 2070er war dies vermutlich nicht anders, auch, wenn Aztechnology einen enormen Propaganda-Aufwand betrieb, um zu verhindern, dass seine Gegner Beweise publik machen konnten, dass in Bogotà und im umliegenden Regenwald - neben Aztlaner Staatsmilitär und angeheuerten Söldnern - auch Aztech-Konzernmilitär gegen die Amazonischen Kräfte kämpfte. Eindeutige Beweise für die direkte Beteiligung Aztechs an kriegerischen Handlungen gegen Amazonien hätten für den lateinamerikanischen Mega eine publicity-mäßige Katastrophe bedeutet, und hätte zudem die Betätigung von verdeckten Aztechnology-Tochterfirmen - namentlich Stuffer Shack und mehr noch Medicarro - die in Amazonien (wo Aztech jegliche geschäftliche Betätigung untersagt war und ist) ohnehin unter erschwerten Bedingungen operierten, endgültig unmöglich gemacht.


Endnoten[Bearbeiten]

Erläuterungen[Bearbeiten]

Es ist kein offizieller Name für die Streitkräfte bekannt.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikelstub Streitkräfte von Aztechnology in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht, und hier deutlich erweitert wurde. Die Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zu diesem Thema sind: