Strahlungszone Kent

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Die Strahlungszone Kent (engl. Kent Irradiated Zone) ist die südlichste und kleinste toxische Zone in Großbritannien.

Geographie[Bearbeiten]

Die Strahlungszone Kent besteht hauptsächlich aus der Dungeness-Landzunge, die in Südosten von Großbritannien am Ärmelkanal liegt. Die Zone wird von der Kent Bewohnbaren Zone umgeben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Strahlungszone Kent entstand, als es 2011 im Sizewell B Kernreaktor von Shiawase Atomics zur Kernschmelze kam, die Gegend verstrahlt wurde und evakuiert werden mußte.

Mit der Verabschiedung des Zone Allocation & Procedures Acts von 2036 wurde sie dann als eine der toxischen Zonen Großbritanniens und damit als dauerhaftes Sperrgebiet ausgewiesen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Strahlungszone Kent in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zur Strahlungszone Kent sind:

Weblinks[Bearbeiten]