Zauberkategorie Manipulation

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Manipulationszauber)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zauber der Kategorie Manipulation sind eine Klasse von Zaubern, die Personen oder die Umgebung durch eine physische Manifestation oder Manipulation von Energie oder Materie beeinflusst. Sie ändern Aggregatzustände, erzeugen Energien oder verwandeln Materie und rufen dadurch physikalische Effekte hervor, die die Naturgesetze, dehnen wenn nicht gar beugen. Insbesondere Geistesmanipulationen gelten aber als äußerst umstritten.

Geistesmanipulation[Bearbeiten]

Geistige Manipulationszauber wirken direkt auf Gedanken oder Gefühle intelligenter und/oder empfindungsfähiger Lebewesen ein. Da sie die Autonomie einer Person völlig aufheben können, bis zu dem Punkt, wo sie Dinge tut, die ihren persönlichen Einstellungen zutiefst widersprechen, ist die Fähigkeit zur magischen Gedankenkontrolle eine der am häufigsten geäußerten Vorbehalte gegen Magier.

Shadowtalk Pfeil.png Hirnpfuscherei das isses un' nix andres.
Shadowtalk Pfeil.png Glücklos


Shadowtalk Pfeil.png Gerade in der Psychotherapie kann diese Hirnpfuscherei sehr nützlich sein. Oder auch, um Opfer von Personafixen zu deprogrammieren kann der eine oder andere Spruch sinnvoll eingesetzt werden. Geistesmanipulation direkt zu verurteilen ist ein Fehler. Es kommt darauf an, was man damit macht.
Shadowtalk Pfeil.png Darkon


Anwendungen[Bearbeiten]

Manipulationszauber werden oft von Magiern verwendet, die entweder nicht direkt angreifen und verletzen oder das Opfer lebendig fangen und quälen wollen.

Shadowtalk Pfeil.png Gegen unbelebte Materie sind Elementare Zauber noch am Wirkungsvollsten.
Shadowtalk Pfeil.png Darkon


Traditionelle Besonderheiten[Bearbeiten]

Alle Traditionen verwenden Mainpulationszauber, allerdings ist der Teilbereich der Geistesmanipulation durchaus umstritten. Während beispielsweise christliche Theurgen derartige Zauber als verantwortungsloses Spielen mit dem (meta)menschlichen Geist und Gefühlen ablehnen und aus Prinzip nicht erlernen und verwenden, ist die österreichische David Singer Schule mit ihrer speziellen psychischen Tradition geradezu auf diese Art von Zaubern spezialisiert.

Ebenso gelten Psioniker zu Recht als wahre Experten auf diesem Gebiet, da die mit Manipulationszaubern erzielten Effekte sich leicht als PSI oder parapsychologische Phänomene deuten lassen, und daher besser als andere Anwendungsmöglichkeiten der Magie in ihr Weltbild passen.

Manipulationszauber[Bearbeiten]

  • [Element] Aura
  • [Element] Reinigen
  • [Element] Wand
  • [Material] Formen
  • [Element] Wolke
  • Aufladen
  • Astralpanzer
  • Beeinflussen
  • Belebung
  • Einwegspiegel
  • Eisdecke
  • Entzünden
  • Falsche Erinnerung
  • Geckogang
  • Gedanken beherrschen
  • Gefühle beherrschen
  • Geheimfach
  • Geisterbarriere
  • Geisterlöscher
  • Gerichtete Manastörung
  • Gestaltwandlung
  • Handlungen beherrschen
  • Herausputzen
  • Impuls
  • Interferenz
  • Klammer
  • Klebestreifen
  • Klebstoff
  • Konservieren
  • Levitieren
  • Licht
  • Manabarriere
  • Manaklammer
  • Mananetz
  • Manastörung
  • Massenbelebung
  • Meute beherrschen
  • Meute beruhigen
  • Mob-Bewußtsein
  • Mob-Kontrolle
  • Mob-Laune
  • Mode
  • Nebel
  • Netz
  • Offensive Manabarriere
  • Panzerung
  • Physische Barriere
  • Poltergeist
  • Projektilabwehr
  • Reparieren
  • Sanfter Fall
  • Schatten
  • Schleimverwandlung
  • Schleuder
  • Schloss
  • Sterilisieren
  • Temperatur ändern
  • Tier beherrschen
  • Tier beruhigen
  • Verstärken
  • Versteinern
  • Verwandlung in [ Critter ]
  • Wahrheit Erzwingen
  • Zauberfinger

Abgrenzung zu anderen Zauberkategorien[Bearbeiten]

Kampfzauber[Bearbeiten]

Da eine gegebenenfalls auftretende schädigende Wirkung ein sekundärer Effekt der physischen Effekte eines Manipulationszaubers ist, muss man ihn von den Kampfzaubern unterscheiden, die direkt Schädigungen im Körper eines Opfers anrichten.

Generell ist die Abgrenzung aber schwierig, da auch Kampfzauber Energien von außen auf das Ziel lenken können, wie das Beispiel indirekter Kampfzauber mit elementarem Effekt zeigt, die von der Magietheorie in der Vergangenheit noch zu den "Elementaren Manipulationszaubern" gerechnet wurden.

Heilzauber[Bearbeiten]

Einige Manipulationszauber werden für therapeutische Zwecke eingesetzt, zum Beispiel Wärme- oder sogar Strahlenbehandlungen. Der Unterschied zu konventionellen medizinischen Methoden ist oft gering, da zum Beispiel auch Mikrodosierung und in-situ-Behandlungen heute kaum ein Problem darstellen, meistens unterscheiden sie sich daher nur in den Kosten. Dennoch ist hier der Übergang zu den Heilzaubern fließend. Diese wirken zwar oft direkter auf den Körper ein, aber zum Beispiel die Entfernung eines Toxins aus dem System eines Patienten wird von manchen auch als eine physische Transformation, wie sie Manipulationszaubern zugrunde liegt, angesehen. Die grundlegende, heilende Intention wird hier oft als der entscheidende Unterschied angesehen.

Shadowtalk Pfeil.png Ich kann nicht empfehlen, etwas anderes als Heilmagie einzusetzen. Meiner Erfahrung nach sind Magier, die ihre therapeutische Intervention auf Manipulationszauber stützen umgelernte Autodidakten. Ein Beispiel der Hitzezauber mit dem ein Bekannter von mir Thermiebehandlungen macht, diente ihm früher bei Lone Star noch zur Unterdrückung von Aufrührern, nur eben mit höherer Kraft. Keine Situation, der ich mich aussetzen würde.
Shadowtalk Pfeil.png MediMage


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel basiert in seiner aktuellen Form teilweise auf dem Artikel Manipulationszauber in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der dort beteiligten Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Manipulationszaubern sind:

Weblinks[Bearbeiten]