Salish-Shidhe Council

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salish-Shidhe Council
Flagge des Salish-Shidhe Councils © Pegasus Spiele


Informationsstand: 2062 [1]
Hauptstadt: Bellingham [2]
Einwohner

8.590.000 [2]
Bevölkerungsstruktur
Menschen: 63% [2]


Orks: 12% [2]
Elfen: 11% [2]
Zwerge: 9% [2]
Trolle: 3% [2]
andere:
(inkl. Sasquatche, die im Council vollwertige Bürger sind)
2% [2]


Ohne SIN 15 % [2]
Unterhalb der Armutsgrenze 20 % [2]
Konzernzugehörigkeit 23 % [2]
Pro-Kopf-Einkommen 26.000 ¥ [2]
Währung: Nuyen (¥) [2]

Das Salish-Shidhe Council, ist ein NAN-Staat im pazifischen Nordwesten von Nordamerika. Er umschließt vollständig Seattle, das eine Enklave der UCAS inmitten des Council darstellt. Wirtschaftliches Zentrum des Staates ist Vancouver.

Der Staat ist ein Verbund aus vielen verschiedenen Stämmen, welche sich im Salish-Shide Council zusammen geschlossen haben um als Gesamtheit bestehen zu können. Sonst sind die Meinungen der verschiedenen Stämme häufig unterschiedlich.

Die Hauptstadt des Councils ist Bellingham und bezahlt wird wie fast überall auch im SSC mit Nuyen [2].


Geographie[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Locations[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Salish-Shidhe Council wurde 2018 als Salish Council gegründet und trug diesen Namen bis etwa 2030. Der Staat wurde nach dem Stamm der Salish benannt, die beim Ausbruch des Mount St. Helens durch den Großen Geistertanz besonders hohe Verluste erlitten hatten [4]

Unter anderem durch die pro-metamenschliche Politik des respektierten, langjährigen Ratsmitglieds Walter Bright Water öffnete Salish Council 2029 seine Grenzen für Metamenschen, die auf dem Gebiet des Council siedeln wollten. Nach der Gründung des elfischen Sinsearach-Stammes in den Südgebieten des Landes im gleichen Jahr, wurde der Zusatz Shidhe im Namen des Staates ergänzt, sobald die Sinsearach offiziell anerkannt worden waren.

Ein Teil der Sinsearach, der vorallem im Süden auf dem Gebiet des ehemaligen US-Bundesstaates Oregon siedelte, und sonderten sich in ihrem neugewählten Siedlungsgebiet rund um den Mount Rainier von den anderen Stämmen ab. - Der südliche Teil dieser Elfen, von denen ein Großteil "Pinkskins" waren, wandte sich schließlich vom Council ab, und entschied sich für eine Zukunft außerhalb des NAN-Staates. 2035 proklamierten diese Elfen dann die Nation Tír Tairngire, erklärten sich von der NAN unabhängig und wehrten einen Versuch von Council-Truppen, die Sezession mit militärischer Gewalt zu unterbinden erfolgreich ab.

Shadowtalk Pfeil.png Ich hoffe die Injuns haben ihre Lektion gelernt. Dummheit und gute Taten werden bestraft. Wer beides kombiniert, verdient Tír Tairngire. Mitleid hab ich trotzdem. Verdammte, hinterlistige Spitzohren!
Shadowtalk Pfeil.png WhiteMage

Nach einem lang anhaltenden Grenzkonflikt mit dem Nachbarstaat Tsimshian, der teilweise in offenen Krieg ausartete und dem Rückzug des Mitsuhama Konzerns, der das Regime von Tsimshian unterstützt und gleichzeitig das Land ausgebeutet hatte in Folge des Crashs von 2064 wurde Tsimshian vom Salish-Shide Council besetzt und assimiliert.

Im Jahre 2070 sind die Narben des Krieges mit der ehemaligen Tsimshian Nation und der dortigen Gewaltherrschaft der Tsimsian noch längst nicht verheilt, und es werden noch immer Angehörige des alten dortigen Regimes im SSC als Kriegsverbrecher gejagt. Die Bear Doctor Society - eine Medizingesellschaft und magische Gruppe von Bärenschamanen - beginnt zudem, sich näher mit der Politik des Council zu befassen, und vertritt z. T. die Auffassung, sie sollte aktiv für die Heilung der Gesellschaft der Stämme von den Kriegsfolgen arbeiten. Der Stammesrat ist über diese Politisierung der schamanistischen Heiler und ihre Einmischung in die Council-interne Politik natürlich nicht begeistert...

Politik[Bearbeiten]

Das politische System des Salish-Shidhe Council ist im wesentlichen eine Stammes-Konföderation, in welcher jeder Stamm sein Territorium autonom und eigenverantwortlich verwaltet. Im gemeinsamen Stammesrat in Bellingham werden nur relativ wenige Gesetze und Beschlüsse gefasst, welche die Nation als Ganzes betreffen.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Das Council hatte 2062 8.590.000 Einwohner. Davon waren [2]

Schätzungsweise 15% der Einwohner waren ohne SIN, und 20% lebten 2062 unterhalb der Armutsgrenze. Das jährliche Pro-Kopf-Einkommen betrug 26.000¥. [1]

Stämme[Bearbeiten]

Darüber hinaus sind im Salish-Shidhe Council mehrere Pinkskin-Stämme offiziell anerkannt.

Folgende Stämme siedeln auf dem Gebiet des ehemaligen, unabhängigen NAN-Staat Tsimshian.

Während die meisten Einwohner des SSC einem Indianerstamm angehören, besaßen 2062 nur 23% eine feste Konzernzugehörigkeit. [1]

Institutionen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Polizei im SSC ist sehr dezentral organisiert. Jeder der unabhängigen Stämme betreibt seine eigenen Polizeikräfte, und die Kooperation ist nicht immer die beste. Dies untergräbt die vielfach ordentliche Arbeit der verschiedenen Polizeikräfte immer wieder - und wird von Schmugglern wie Shadowrunnern aus dem nahen Seattle gerne ausgenutzt [3].

Polizeibehörden im SSC:[Bearbeiten]

Militär:[Bearbeiten]

Konzernpräsenz[Bearbeiten]

Aztechnology ist der einzige Megakonzern mit langer Geschichte im SSC. In Olympia betreibt Aztechnology eine größere Konzernenklave, wo auch das lokale Hauptquartier des Konzerns sitzt [8]. Außerdem ist Renraku in Vancouver sehr präsent, und sucht hier aktiv nach vermarktbarem Talent für die konzerneigenen Entertainmentsparten [9].

einheimische Konzerne:[Bearbeiten]

Unterwelt[Bearbeiten]

Viele Schmugglerbanden operieren im und durch das Territorium des Councils [13]. Die wichtigsten sind die Dogmen, ein kleines Syndikat aus Haida- und Salish-Angehörigen [14], das eng mit der ebenfalls diesen Stämmen entspringenden First Nations-Gang verbunden ist [15], und die Laésa, die vor allem mit dem Sinsearach-Stamm verbunden sind [16].





Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Salish-Shidhe Council in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Salish-Shidhe Council sind:


Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of North America p.114
^[2] - Shadows of North America p.64
^[3] - Ivy & Chrome p.37
^[4] - Shadows of North America p.13
^[5] - Ivy & Chrome p.38
^[6] - Rigger 3 p.107
^[7] - Geisterkartelle S.171
^[8] - Native American Nations Volume One p.85
^[9] - Market Panic p.153
^[10] - Ivy & Chrome p.46
^[11] - Gefahr in den Wolken S.2
^[12] - Ghost Cartels p.19
^[13] - Ghost Cartels p.38
^[14] - Ghost Cartels p.66
^[15] - Ghost Cartels p.11
^[16] - Ghost Cartels p.96

Weblinks[Bearbeiten]