Droski

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Droski-Organizatsiya der Vory v Zakone wird von tzar Kolja Droski geführt.

Gebiet & Verbindungen[Bearbeiten]

Sie operiert vom finnischen Oulu aus, und ist mit einer Reihe weiterer Vory-Organisationen in Skandinavien, Russland und anderswo durch ein Netzwerk von Allianzen, Kooperationen, gemeinsamen Interessen und geschuldeten Gefallen verbunden. Unter anderem unterhält ihr tzar langjährige geschäftliche Beziehungen zu den Lobatchevski-Brüdern Victor und Vasili in der ADL.

Shadowtalk Pfeil.png Ob die Organizatsiya in Finnland - abgesehen von ihren Allianzen und Handelsverbindungen - unabhängig operiert, oder ob sie - wie die Hanseaten - Luka Jankevitch an der Spitze des skandinavischen Lobatchevski-Syndikats Rechenschaft schuldig war, ist unklar...
Shadowtalk Pfeil.png Suomi
Shadowtalk Pfeil.png Wobei "unabhängig" - so oder so - so eine Sache ist. - Ebensogut kann Droski auch ein Mann Vasily Romanenkos in St. Petersburg sein. ...schließlich hat die St. Petersburg-Vory schon seit Jahrzehnten versucht, die Lobatchevskis in der SkandU herumzukommandieren, ehe sie den aufmüpfigen Jankevich von externen Wetworkern von Chimera ausschalten ließen!
Shadowtalk Pfeil.png Red Anya ...wie ein altes, russisches Sprichwort sagt: "Nichts genaues weiß man nicht!"

Störungen[Bearbeiten]

Auf alle Fälle wurde eine Reihe gemeinsamer, geschäftlicher Operationen und Schmuggelunternehmen der Droski-Vory mit den Hamburgern in der Vergangenheit zum Ziel von Diebstählen und Sabotage. Dies hat tzar Droski misstrauisch gemacht, und ihn veranlasst, 2071 eine Gruppe von erprobten Troubleshootern nach Hamburg zu entsenden, um Informationslecks zu schließen und Verräter aufzuspüren. Zu seinen Mitarbeitern gehört Patrik Kilpinen, ein erfahrener Vory-Buchhalter, der in der Hansestadt die Bücher der Lobatchevskis auf Unregelmäßigkeiten und Misswirtschaft im Bezug auf die gemeinsamen Geschäfte überprüfen sollte, und der schon über 12 Jahre für seine Unterwelt-Organisation tätig war. Ebenso arbeitete anno '71 auch der verzerrte Wolfsschamane Gregor Maximowitsch Pokrovskij für Droski, der seit seinem späten Erwachen im Jahr des Kometen für eine ganze Reihe verbündeter Vory-Gruppierungen jeweils zum einen Wolfsschamanen ausgebildet und zum anderen blutige, interne Säuberungen von schwachen und verräterischen Elementen durchgeführt hatte. Dessen grausames Vorgehen in der Hansestadt und die hohe Zahl der von ihm entlarvten und liquidierten angeblichen Verräter und Schwächlinge hat - unabhängig von einem tatsächlichen Versuch Victor Lobatchevskis, Droski zu betrügen - zu Ärger und Verstimmung unter einem Teil der Hamburger Vory-Mitgliedern geführt. Bei Petra Sidorov, einer ehemaligen Schülerin Pokrovskijs, haben dessen Aktivitäten im Umfeld des Tempo-Drogenkriegs 2071 sogar den Verdacht erregt, die Droski-Vory wolle in Wahrheit Hamburg übernehmen. Ein möglicherweise von Erfolg gekrönter Versuch Vasili Lobatchevskis, den Schamanen von angeworbenen Shadowrunnern nicht nur bespitzeln und bestehlen sondern am Ende auch ermorden zu lassen, hat vermutlich längerfristig für einiges böses Blut zwischen Droski und den Hamburger Lobatchevskis gesorgt.


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]