Morelli-Familie

Aus Shadowiki
Version vom 29. Dezember 2018, 16:16 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Morellis sind eine von drei Mafia-Familien in Boston.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Morelli-Familie entstammt der traditionellen, sizilianischen Mafia, wurden in der Stadt an der Ostküste der UCAS aber von den O'Rilleys und den Muldoons - beides irische Familien - überflügelt, was vor allem an der nach der Umbenennung der Vereinten Freien Republik Irland in Tír na nÓg durch den Zustrom an Flüchtlingen enorm angewachsene irischstämmige Bevölkerung liegt. Als konservativen Hardlinern innerhalb des Syndikats stößt es den Morellis mehr als sauer auf, daß sie nun mit Don Conor "The Mick" O'Rilley einem Elfen als Capo unterstellt sind, der zudem weitere Metamenschen in großer Zahl in die Familie aufnimmt.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei die Feindseligkeit wohl mindestens ebenso sehr darin begründet liegt, daß sich die Iren die traditionellen und profitablen Geschäfte der Sizilianer unter den Nagel gerissen haben, wie in der anti-metamenschlichen Haltung der Mafiosi alter Schule...
Shadowtalk Pfeil.png MobWatch ...its all kept in the Family!

Im Umfeld der Abriegelung Bostons und der Schaffung der NEMAQZ versuchten die Morellis, die Verhältnisse gewaltsam zu ändern, ihren ungeliebten, elfischen Oberboss zu stürzen, und sich mit ihrem Don "Fat Tony" selbst an die Spitze der Bostoner Mafia zu setzen. - Obwohl sie damit scheiterten, und der Putschversuch einen klaren Mangel an Rispetto - Respekt - bewies, verzichtete "The Mick" darauf, an dem italienischen Don und seiner Familie ein blutiges Exempel zu statuieren. Statt dessen musste ihm dieser als ein Untergebener erneut die Treue schwören, und bekam anschließend ein Territorium innerhalb des Bostoner Slums der Rox zugewiesen, mit dem er und seine Familie einen Puffer zwischen Don Connors HQ und dem Gebiet seiner schärfsten Rivalen von der Yakuza bildeten. Falls die Yaks einen offenen Krieg beginnen würden, würden die Morellis gemäß Don Connors Kalkül die Wucht des ersten Angriffs abbekommen, und den O'Rilleys (und Muldoons) damit Zeit erkaufen. - Gerüchte wollen allerdings wissen, die Morellis wären in der Folge in Verhandlungen mit der Yakuza eingetreten, um einen solchen Fall unter allen Umständen zu vermeiden, was faktisch einen glatten Verrat darstellen würde.

Führung[Bearbeiten]

Geführt wird die Familie in den 2070ern von Don Anthony "Fat Tony" Morelli.

Christopher Morelli ist als einer der Mafia-Kronprinzen der Morellis und Sohn des Dons bereits in jungen Jahren zum Vorstandsvorsitzenden des A-Konzerns Franklin Associates aufgestiegen, nach dem er in Harvard seinen MBA in Wirtschaftswissenschaften gemacht hatte.

Angelo Morelli, ein Soldato und Neffe des Dons der Morellis, hat durch seine Affäre mit dem Drachen Damon, als dieser in weiblicher, (meta)menschlicher Gestalt die Bostoner Clubs unsicher machte, den Morellis die Chance auf eine weitere, profitable Geschäftsbeziehung eröffnet. Der Drache hat sich beim Vertrieb seiner BADs, mit denen er den nach dem Ende des Tempo-Booms von '71 weitgehend ausgetrockneten Markt in Boston versorgt, die Morellifamilie als Partner ausgesucht, die dadurch seither praktisch ein Monopol auf biologische erwachte Drogen im Sprawl besitzt.

Shadowtalk Pfeil.png Und sowohl Christophers Erfolg mit Franklin Associates als auch Angelos Affäre, und die geschäftliche Gelegenheit, die sich den Morellis dadurch bot, und die sie mit erstaunlicher Zielstrebigkeit ergriffen haben, verschoben langsam aber sicher die Positionen im zu vor scheinbar festgefügten Machtgefüge des Bostoner Mobs... und wozu das führte, hat sich dann ja im Angesicht der KFS-Krise und der Situation mit der NEMAQZ gezeigt...!
Shadowtalk Pfeil.png MobWatch ...it's all kept in the Family!


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]