Cross Entertainment and Multimedia

Aus Shadowiki
Version vom 23. Juli 2017, 08:19 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt hat keine oder unzureichende Quellenangaben.

Hilf das Wiki zu verbessern indem du nach Quellen forschst. Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.
Cross Entertainment and Multimedia
Überblick (Stand:2064)
TERMINIERT
Schicksal: Übernahme durch die Horizon Group
Branche: Multimedia- & Entertainment-Industrie
Mutterkonzern: Cross Applied Technologies
Hauptsitz: Atlanta, Georgia (CAS)
Geschäftsführung: Alexandria Hunter
Konzernstatus: Abteilung

Cross Entertainment & Multimedia war eine der Hauptabteilungen von Cross Applied Technologies, als der Konzern aus der République de Québec Triple-A-Status genoss, und sich auf Expansionskurs befand. Sie war in der Hauptstadt der Confederation of American States, in Atlanta angesiedelt, und wurde von Alexandria Hunter geleitet.

Geschichte[Bearbeiten]

Cross' Entertainmentsparte konnte 2060 das zuvor eigenständige Brilliant Art Productions, ein Kölner Musiklabel, -produzent und Eventagentur, nach kurzem aber heftigen Gerangel übernehmen. Nach dem Crash 2.0, als CATCo erst den Triple- und dann auch den Double-A-Status einbüßte, verlor Cross Entertainment und Multimedia BAP Inc. an die Hamburger DeMeKo, und wurde selbst zum Ziel mehrerer Übernahmeversuche der Horizon Group und der Sol Media Group. - Letztlich hatte Horizon mit seinen Übernahmeversuchen offenbar Erfolg, und der Verlust eines so wichtigen Geschäftszweiges brachte CATCo dem endgültigen Untergang einen weiteren Schritt näher.


Quellen[Bearbeiten]