Watergate-Spalt

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Watergate-Spalt
Überblick (Stand:2073)
Location: magische Anomalie (astraler Spalt mit Zugang zu den tiefen Metaebenen)
Lage: vor dem Watergate-Hotel, Washington F.D.C., UCAS
Koordinaten:
38°53'55.82" N, 77°3'19.49" W (GM), (OSM)
Zerstört: 2073
durch: Ghostwalker geschlossen

Der Watergate-Spalt (engl. Watergate Rift, auch Dunkelzahn Rift) war eine gefährliche magische Anomalie vor dem Watergate-Hotel in Washington F.D.C., die zwischen 2057 und 2073 bestand.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Watergate-Spalt bildete sich an dem Ort, wo der Große Drache Dunkelzahn 2057 verstarb. Der Spalt stellte vermutlich eine Verbindung zu den Metaebenen dar. Es ist außerdem möglich, dass seine Existenz der Aktivierung des Drachenherz mit Dunkelzahns Lebensenergie diente. [1]

Ghostwalker[Bearbeiten]

Die astrale Form des Großen Drachen Ghostwalker drang Ende des Jahres 2061 durch den Spalt in unsere Welt vor. [2]

Gefahren[Bearbeiten]

Der Spalt stellte ein für Menschen und Metamenschen gefährliches magisches Phänomen dar, und ist daher von Sicherheitskräften abgesperrt, um zu verhindern, dass sich Schaulustige selbst in Gefahr bringen. Zahlreiche Magier, die versuchten, das Phänomen zu untersuchen, und in den Spalt einzutreten fielen in der Folge ins Koma, wurden wahnsinnig oder starben sogar. Außerdem kamen - zeitgleich mit der Astralgestalt Ghostwalkers - eine Vielzahl teils unklassifizierter Geister und die ersten Shedim aus dem Watergate-Spalt. [2]

Ghostwalker - die II.[Bearbeiten]

Im Zuge des Rituals von Washington F.D.C. wurde der Watergate-Spalt 2073 von Ghostwalker geschlossen. Dabei kam die unsterbliche Elfe Aina Dupree, die zu den Teilnehmern des fatal gescheiterten Rituals gehört hatte sowie - als Kolatteralschaden - noch eine große Zahl weiterer Personen ums Leben. Von den anderen anwesenden Ritualteilnehmern verloren die meisten - inklusive der Großdrachen Lofwyr und Hestaby in menschlicher Gestalt und einer Reihe von unsterblichen Elfen vorübergehend das Bewußtsein. - Nichts desto trotz hat der Ghostwalker dadurch, daß er das Ritual unterbrach, in den Spalt eintrat, und diesen hinter sich schloss vermutlich verhindert, daß Washington von den unkontrolliert freigesetzten arkanen Energien verwüstet oder gar komplett zerstört wurde. Außerdem hat die Schließung des Spalts den Zustrom neuer Shedim auf die physische Ebene eingedämmt.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Watergate-Spalt in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zum Watergate Spalt sind:
^[1] - Bis zum bitteren Ende (engl. "Beyond the Pale") - 3. Roman der "Drachenherz"-Saga von Jak Koke: Epilogue
^[2] - Year of the Comet / Das Jahr des Kometen
^[3] - Artifacts Unbound (nur englisch)

Weblinks[Bearbeiten]