Tom Bathels

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Tom Bathels
Geburtsname Dirk
Alias Tom Bathels / Troll
Geschlecht männlich
Metatyp Zwerg
Magisch aktiv ja
Nationalität deutsch
Zugehörigkeit Rhein-Ruhr-Runners / Die Jünger der Aphrodite
Beruf VIP / Shadowrunner
SIN: Tom Barthels
Tom Barthels eigentlich Dirk ist ein Zwerg aus dem Rhein-Ruhr-Megaplex, der in einer Bar auf Zoé Bellerose getroffen ist, welche ihn 2071 für einen Auftrag angeheuert hatte. Barthels der die Dryade für nicht vertrauenswürdig hielt, geriet so in ein Spiel der Sängerin, Kunstdiebin und (Teilzeit-)Runnerin hinein, wobei diese ihn in der Rolle des "Tom Barthels" nach Paris schickte.

Biographie[Bearbeiten]

Dirk lebte vorher über einem Bordell in Bochum und hatte für kleinere Dienstleistungen für das Bordell gearbeitet. Er liebt Whiskey, meidet aber schottischen Whisky. Er ist Fan von Karl Kombatmage und Combat Biking, was er immer gesehen und im Trid (oder live in der Arena) verfolgt hatte. In Liebesbeziehungen war er nicht so erfolgreich weil die Frauen abgeschreckt waren, dass er über einem Bordell wohnte. Er ist in einem Vorort südlich der Stadt Witten geboren. Seine Eltern leben noch dort und er hatte mit Anni der Puffmutter des Bordells und dem Hausmeister Leon zwei Freunde die ihm in seinem tristen Leben begleiteten. Er hat Ressentiments gegenüber Elfen und war als SINloser von vielen in der ADL ausgeschlossen. So hatte er nicht gerade viel Vertrauen in die Dryade die ihn damals ansprach, wobei Zoé Bellerose ihn dazu "verdonnerte" nach Frankreich zu gehen um dort ihr Spion in der High-Society zu sein. Sein damaliges Ziel im Plex war es einfach nur zu überleben, doch dies änderte sich massiv.

In der französischen Hauptstadt sollte er die Dryade über die Entwicklungen des Teams Rhein-Ruhr-Runners auf dem Laufenden halten, und bekam als Legende die Rolle eines Sunny-Boys und Lebemannes aus Hamburg verpasst. In Paris wohnt er in dem Penthouse welches vorher Cora Park bewohnt hatte. Während eines Runs lernte er Tatjana Batoukhtina kennen und begann eine Liebesbeziehung mit ihr. Barthels hoffte dabei, dass seine Beziehung zu Tatjana Batoukhtina der Tochter des Zaren ihn aus dem Spiel der Dryade befreien konnte. Er ist jetzt in Nizza, wo er erst im Hotel Boscolo residierte und das schöne Leben genoss, bis er dann vor Zoé und ihrem Netzwerk in Nizza untertauchte und sich eine Reihe falscher SINs zulegte, sowie eine Wohnung die der Sängerin und Dryade unbekannt ist. Er versuchte in der Weihnachtswoche seine Chummerin die Dryade Natali Iwanow im Club Asterix betrunken zu machen und - erfolglos - sie zu verführen. Bei einer vorangegangenen Gelegenheit, einige Wochen vorher, schaffte er es, von ihr unbemerkt Nacktaufnahmen und Videos für den privaten Gebrauch anzufertigen.

Shadowtalk Pfeil.png Was ja nun ein klarer Vertrauensbruch ist, und sich zudem unter Chummern einfach nicht gehört - auch, wenn die Iwanova als Edel-Callgirl letztlich immer noch eine Prostituierte ist, und daher ein paar Nacktbilder vielleicht nicht unbedingt krumm nimmt... Und einen Zuhälter, der sauer wäre, hat sie ja nicht. - In jedem Fall spielt dieser Zwergenmagier ein verdammt ungesundes und gefährliches Spiel, mit dem er sich und sein Team auf die Dauer echt in Schwierigkeiten bringen kann...
Shadowtalk Pfeil.png Pressac
Shadowtalk Pfeil.png Vor allem, da er nach dem Abtauchen vor dem Zaren von Paris, immer noch in einer gewissen Weise versucht, als Liebhaber weiter ein Teil des Lebens von Batoukhtinas Tochter zu bleiben. Er hat ihr zu Weihnachten 2071 anonym ein teures Geschenk geschickt und ihr durch die beigefügten Zeilen zu verstehen gegeben, dass es von ihm ist und sie immer noch in seinem Herzen ist. Vielleicht sollte er sich einfach bei Matchmakers anmelden, anstatt solche gefährlichen Sachen zu machen.
Shadowtalk Pfeil.png Lady of the Lake

Im Dezember 2071 ist er in Nizza abgetaucht und hofft so bei Zoé Bellerose und den Pink Panthers vom Radar verschwunden zu sein. Er hat sich eine neue Unterkunft in Nizza besorgt, bei der er hofft das ihn niemand dort finden wird. Er ist sehr deutsch-national und mag Frankreich nicht allzusehr. Er sieht Frankreich immer noch als dem traditionellen "Erbfeind" Deutschlands. Daher ist er oft in einer deutsch respektive bayrisch angehauchten Bar in Nizza zu finden.

Shadowtalk Pfeil.png Klappt sicher "sehr gut", wenn man bedenkt das Nalli Mitglied bei den Panthers ist.... Daneben ist er ein Frauenheld, meistens ist er derjenige der bei weiblichen Zielpersonen in irgendeiner Form versucht mit Sex weiter zu kommen. Deswegen lässt sein Chummer David Rheinhardt sich gerne zu entsprechenden Sprüchen in seiner Richtung hinreißen.
Shadowtalk Pfeil.png EstherBester

Mitte Februar 2072 hat er ein magisches Artefakt, das "Buch der Albigenser" in seinem Besitz gebracht, was er indirekt der Schwarzen Loge abgenommen hat. Aktuell will er es studieren, um mehr über dessen Macht erfahren, und wie er es für sich nutzen kann.

Shadowtalk Pfeil.png EstherBester es könnte dich interessieren, dass „Tom Bathes“ versucht sich aus dem Spiel der Dryade Zoé und der Pink Panthers zu verabschieden und untergetaucht ist. Leider hat er über den Schieber Charlie Hebot der zum Netzwerk von Leonie Camus gehört und somit Teil der Panthers ist eine Unterkunft in Nizza gebucht. Die Panthers wissen also über seinen neuen Standort in Nizza bescheid, genau so wie über die Identitäten seiner neuen SINs, mit welchen der Zwerg sich vor dem Netzwerk entziehen will. Sie beobachten ihn und haben schon durch ihre Leute in den Schatten mitbekommen, dass er sehr leicht reizbar ist, und zur übertriebenen Gewalt neigt. Sie versuchen sich das zur Nutze zu machen, um ihre Pläne mit dem Magier umzusetzen. Wenn nichts funktioniert und er zu einer Gefahr für ihre Pläne werden sollte, wollen sie ihn nach Algier locken, wo sie ihn elegant umlegen wollen. Dabei arbeiten sie mit einem örtlichen Schieber zusammen der auf den Namen „Hastrubal“ hört und in Algier in einem schlechten Gebiet dem Magier ein Safehouse vermitteln soll, wo er untertauchen soll. Dann wollen die Panthers die Wohnung welche sie vorher präpariert lassen haben in die Luft sprengen und sich so des Magiers entledigen. Eine andere Idee ist es, den Magier - da er nun fälschlicherweise denkt, frei zu sein - zu manipulieren und ihn nun um so besser für ihre Pläne mit ihm zu nutzen. Da er sich nicht als würdig erwiesen hat, nimmt man von dem ursprünglichen Plan Abstand ihn für das Netzwerk anzuheuern. Man beobachtet ihn und überlegt einen Spion auf ihn anzusetzen. Da man in den Schatten von Nizza gehört hat, dass er sehr link spielt und sehr jährzornig ist, und zu unnötigen Gewaltausbrüchen neigt, will man dies als Ansatz nutzen. Ich habe diese Info von einem Londoner Infobroker bekommen.
Shadowtalk Pfeil.png Smiley


Shadowtalk Pfeil.png Glaub die Panthers lachen sich in Wirklichkeit mehr kaputt, läuft doch wenn man ehrlich ist alles noch besser für sie als man sich vorstellen konnte.
Shadowtalk Pfeil.png BlackLilly

Tatjana die seit Herbst 2071 nichts mehr direkt von ihm mehr gehört hatte begann im Februar 2072 eine Beziehung mit dem franko-ägyptischen Waffenhändler und Exec André Fergern.

Er trat 2072 der magischen Gruppe der Die Jünger der Aphrodite in Nizza bei. Während seiner Jobs mit seinem Team übernimmt er oft die Rolle weibliche Zielpersonen zu verführen.

Ebenfalls 2072 hat er zusammen mit dem Troll Kodiak bei einer Operation der Rhein-Ruhr-Runners in Kairo, bei der die aus Nizza entführte Dryade Zoé Marchand aus dem Harem des korrupten, islamischen Geschäftsmannes Mohammed ben Ali befreit, und dieser von David Rheinhardt getötet wurde, die Ägyptische Zentralbank überfallen, und dort eine Tonne Gold gestohlen. Der Kolatteralschaden, den die beiden bei dieser Gelegenheit anrichteten, als sie die staatliche Bank mittels eines Marschflugkörpers sturmreif geschossen haben, hat wieder einmal seinen eklatanten Mangel an Subtilität unter Beweis gestellt, auch, wenn die beiden Gelegenheitsbankräuber mit ihrer Beute, der Zielperson und dem Rest des Runnerteams unbeschadet aus Ägypten herauskamen, und per Schiff via Marseille nach Nizza zurückkehrten.

Einstellungen[Bearbeiten]

Tom hat eine Paranoia und Abneigung gegenüber Vertreterinnen des elfischen Subtypus der Dryade wie auch Elfen allgemein, er sieht die Vertreterinnen dieses Typus meist als gerissene fiese Frauen an, denen an nicht wirklich über den Weg traut. Er meint auch dass diese Frauen Männer wie ihn nur als Schachfiguren bei ihren Gelüsten und Interessen sehen. Daher hat er besonders Abneigungen auf Runs zu gehen die die DSO anbietet.

Trivia[Bearbeiten]

In den Schatten von Nizza hat er den Straßennamen "Troll" bekommen weil er gerne irgendwelches "dummes Zeug" macht und liebt Leute auf die Nerven zu gehen. Lola Lovegood eine menschliche Magierin aus Nizza und Partnerin in seiner magischen Gruppe hat heimlich ein Auge auf ihn geworfen, auch wenn sie noch nicht weiß wie sie ihn für sich gewinnen soll. Er verzaubert immer einen Teppich mit Levitation den er aus dem Büro von Karl Stadt in München gestohlen hat um damit während der Aufträge oder einfach zum Zeitvertreib durch die Stadt zu fliegen. Seiner Meinung sollte es das ausschließliche Fortbewegungsmittel des Teams sein.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist ein Spieler-Chrakter aus der Gruppe von Japan001.