Techkov-Jaws-2.04-Hochleistungs-Cyber-Gebisse

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Techkov-Jaws-2.04-Hochleistungs-Cyber-Gebisse
Typ Cyberware
Klasse Headware / Cyberwaffe
Entwickler basierend auf Yakashima-Patenten
Verfügbar seit ca. 2070
Hersteller Techkov Industries Ldt./Kasachstan
Legalität legal bis verboten
Eingriffsintensität mäßig bis extrem
Preisniveau 6.000 - 13.500

Techkov-Jaws-2.04-Hochleistungs-Cyber-Gebisse sind Cyberware die mittels Servomotoren und Kiefern aus Densiplast, Alukeramik und Chrom dem Benutzer die Fähigkeit verleihen Drahtseile, fingerdicke Ketten oder auch den Lauf einer Waffe durchzubeißen.

Shadowtalk Pfeil.png Allerdings könnte die (Meta-) Menschheit darauf gut verzichten. Wer sollte so etwas können wollen? - Von ein paar Psychos mal abgesehen, und die muß man ja nicht noch zusätzlich aufrüsten...
Shadowtalk Pfeil.png Lizzy B. (OP-Schwester, Anarchistisches Spital Altona)
Shadowtalk Pfeil.png Für Werkstofftests wäre es sicher interessant, aber ich kann es auch ohne.
Shadowtalk Pfeil.png Gunbiter

Hintergrund[Bearbeiten]

Sie werden von Techkov Industries Ldt. in Kasachstan hergestellt. Die Lizenz dafür kommt von Yakashima, einem Japano-Kon, der wegen seiner anti-metamenschlichen Firmenpolitik keinen besonders guten Ruf besitzt.

Die Horizon Group hat um 2070 eine Riesenwerbekampagne für dieses Produkt gestartet, das man mit Fug und Recht zur Omegaware rechnen kann, und dabei einen besonders üblen Jingle-Wurm auf Basis eines Klingeltons der 2000er eingesetzt.

Shadowtalk Pfeil.png Verflucht, wer auch immer diesen "Schni-Schna-Schnappi"-Drek programmiert hat... dem wünsche ich eine unheimliche Begegnung mit psychotropem Schwarzen Ice, aber echt...! - Glaubhaften Berichten zu Folge hat selbiger Jingle-Wurm mindestens im Ruhrplex mehr als einen Angehörigen der Schatten derart verrückt gemacht, dass es zu spontanen Beiss-Attacken der Betreffenden gegen Chummer, Schmitts oder zufällige Passanten auf der Straße kam...
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - The VERY Korean Technomancer
Shadowtalk Pfeil.png Also die meißten Hauer, die die Straßen unserer Sprawls mit ihrer Anwesenheit verunzieren brauchen keinen Jingle-Wurm, der sie kirre macht, um harmlose Passanten zu beißen... Tiere, alle mit einander!
Shadowtalk Pfeil.png Der Duke
Shadowtalk Pfeil.png Letzte Verwarnung an Der Duke: Lass Deinen Humanis-Drek hier raus, oder Du fliegst...
Shadowtalk Pfeil.png SysAd
Shadowtalk Pfeil.png Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, daß wir im CyberSafe diese unnütze und minderwertige Ware nicht implantieren!
Shadowtalk Pfeil.png Doc.Wunderlich
Shadowtalk Pfeil.png Wer das vom Hersteller vollmundig beworbene "Durchbeißen von Drahtseilen, Stahlketten und Waffenläufen" mit den Cyber-Beißern tatsächlich praktizieren will, der sollte allerdings zusätzlich zu seinem implantierten Gebiss auch über Kunstmuskeln und idealer Weise über einen Cyberschädel aus Stahl oder Titan verfügen um Beschädigungen am Knochen vorzubeugen
Shadowtalk Pfeil.png Cybercheck Ausgabe von 2068


Verwandte Produkte[Bearbeiten]

Einige Versionen (insbesondere therapeutische von Yakashima selbst) sind unauffällig gestaltet und arbeiten mit speziellen Kunstmuskeln statt Servomotoren, die die Kaumuskulatur ersetzen, erreichen aber nicht die gleiche Stärke und können nicht geredlined werden.


Spieltechnisches[Bearbeiten]

Um jemanden mit den Cyberkiefern zu beißen muss dieser immobil sein oder festgehalten werden. Siehe dazu die Regeln zum Waffenlosen Kampf im Grundregelwerk. Der Biss verursacht - analog zur Bauklaue aus dem "Bodytech" - Stärke/2 Schaden und geht gegen die Stoßpanzerung.

Essenz Kapazität Verfügbarkeit Preis
Kunstmuskel-Variante Str 8 0,2 2 08. 10.000€
Cyberkiefer Str 10 0,25 2 10. 6.000€
Cyberkiefer Str 15 0,30 3 12.E 9.000€
Cyberkiefer Str 20 0,40 4 14.V 13.500 €


Cyberkiefer im Nahkampf:

  • Exotische Waffe: Cyberkiefer
  • Reichweite -1
  • Schaden: STR[A]/2 [+B] K
  • Pb -3

[A]Es ist die Stärke des Implantats zu benutzen.

[+B]Beim Redlinen der Kiefer wird für jeden Erfolg der Schaden um eins erhöht - was allerdings strukturelle Schäden an einem normalen Schädel hervorrufen kann. Der Benutzer muss dabei körperlichem Schaden wiederstehen, der dem erhöhten Schaden entspricht. Im Fall, dass der Benutzer einen Cyberschädel oder verstärkte Knochen hat, entfällt der Schaden.


Quellen[Bearbeiten]

Dieses Implantat ist eine Eigenerfindung des Benutzers Karel und kommt in keiner offiziellen Shadowrun-Publikation vor.

Die Werte sind ein am Bodytech angelehnter Vorschlag des Benutzers Raptor.

Anmerkung:[Bearbeiten]

  • Chrome Flesh / Bodyshop S.95, 96 - hier wird mit dem "Schredderkiefer" eine der hier beschriebenen Cybergebissen vergleichbare Cyberware vorgestellt.