Sophie Rohan

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Sophie Rohan

Sophie Rohan.jpg

Alias Piratequeen
Geschlecht weiblich
Metatyp Elf/Dryade
Besondere Merkmale
menschliches Aussehen
Magisch aktiv ja (Adept)
Nationalität französisch
Religion französisch-katholisch
Beruf IT-Girl/ Kunst- Juwelendiebin
SIN: Sophie Rohan

Sophie Rohan ist der Name einer Runnerin aus Paris und Nizza, welche eine Adlige aus dem Haus Rohan ist und welche mit der französischen High-Society und dem elitären Diebesnetzwerk der Pink Panthers vertraut ist.

Vorlieben[Bearbeiten]

Sie fährt gerne mit ihrem Sportwagen einem Mercedes CLK 170T durch die Straßen von Nizza. Sie mag es besonders mit ihrer Clique durch die Nacht zu fahren und auch mal zusammen mit ihrer Clique in einer Luxuslimousine eine wilde Nacht zu feiern. Ihr Geld hinterlegt Sophie bei der „Deutschen Bank“, wo sie ihr Geld auch in konservativen Fonds investiert hat und einige Aktien von einigen Konzernen wie zum Beispiel Sony oder Ares hat. Für die Verwaltung ihres Vermögens ist ein Treuhandverwalter zuständig. Monsieur Rennard ist ein alter Freund der Rohan-Familie, einer adligen Familie in Frankreich und Sophie vertraut ihm stark was das investierte Geld betrifft.

Sophie ernährt sich gesund und ausgewogen. Sie mag die moderne französische Küche und mag gerne ausgefallene Speisen. Daher geht sie gerne ins „Au Trou Normand“ wo sie gerne Fisch und Meeresfrüchte zu sich nimmt. Sie mag die Küche der Normandie. Hin und wieder trinkt Sophie Alkohol, wobei sie auf Partys schon mal gerne zu viel trinkt und dann ausgelassen feiert. Am Liebsten hat sie „Sex on the Beach“ - vorallem dem Namen wegen. Sie mag aber auch gerne Elfenwein und geht daher gerne ins „La bella vita“. Hin und wieder raucht Sophie, dabei mag sie elegante Zigaretten, welche laut Werbung von Aztechnology „besonders bekömmlich“ sind. Sie mag Nanozigaretten weil man damit so schöne Rauchwolken machen kann. Sophie schaut gerne Trideo. Dabei mag sie gerne die Serie „Sadness Cubed“. An SimSinns mag sie gerne „Canadian Game“ und „Cree und Dido in Barcelona“. Sophie nutzt die Matrix sehr ausgiebig. Sie will über den neusten Klatsch und Tratsch auf dem laufenden bleiben und dabei auch sicher stellen, dass über sie nichts Dummes in der Matrix steht. Ferne ist sie gerne in Sozialen Netzwerken aktiv, so ist sie Mitglied bei P 2.0 welchen sie ausgiebig nutzt, dabei aber achtet, dass nichts von dem was illegal sein könnte in dem Netzwerk landet. Sophie liest gerne Magazine über verschiedene Dinge, einmal Fachmagazine zur Magie und dann auch gerne Yellow-Press.

Das Nachtleben von Sophie[Bearbeiten]

Sophie geht gerne in Clubs und ist leicht süchtig nach dem wilden Partyleben. Dort will sie die Welt um sich herum vergessen und mag es gerne Komplimente zu hören, auch wenn sie sich im Moment längerfristig nicht auf einen Partner einlassen kann. Sie hat eine Hemmung und mag es gerne viele verschiedene Leute kennenzulernen. Sophie hört gerne Synthi-Trash und mag die Band „Jigga! Jigga!“ zu deren Konzerten sie so oft es möglich ist hingeht. Sophie Rohan ist Single und sie mag es sehr gerne. Sie kann nicht verstehen, wieso ihre Eltern ihr unbedingt sagen, dass sie jetzt einen netten Adligen finden soll und so eine standesgemäße und in ihren Augen langweilige Rolle einnehmen sollte. Gruselig findet sie, dass sie immer wieder mit auf Bälle der feinen Gesellschaft geschleppt wird und so nette Männer kennenlernen soll. Dabei wurde Leonie Camus auf sie aufmerksam, die Dauergast auf solchen Veranstaltungen ist und die gezielt gelangweilte Mädchen aus der High-Society in ihr Netzwerk aufnimmt und für ihr eigenes Projekt rekrutiert. Sophie braucht schon regelmäßig Sex aber sie will nicht jeden Mann oder jede Frau an sich heran lassen. Die Chemie sollte schon stimmen und es sollte ein gewisses Kribbeln dabei sein. Sex um des Sexes willen kommt ihr nicht ins Haus. Sophie hat privaten Kontakt zu ihren Connections. Sie geht gerne mit ihrer Clique in die verschiedensten Clubs und die Clique aus jungen IT-Girls und Boys versucht immer wieder irgendwie aus der Langeweile des Lebens zu entfliehen. Einige sind heimlich in den Schatten aktiv um dort den Nervenkitzel zu haben oder sind in der illegalen Rennszene von Frankreich und Paris aktiv. So gehen sie gerne ins „Alain Prost“ um entsprechend Spaß zu haben und über Autos zu reden und ihre schnellen Schlitten zu zeigen.

Ihre Karriere in den Schatten[Bearbeiten]

Sophie wurde im Jahr 2065 von dem Pink-Panther Mitglied Archie Leach in der Kunst des Diebstahls unterwiesen. Dies geschah im Rahmen eines Projekts von Leonie Camus. Sie erwies sich als gute Diebin, wenn auch sie eine Menge zu lernen hatte. Mit der Zeit wurde sie immer besser in der Kunst des Diebstahls, und beging ihre ersten, eigenen Einbrüche. So stahl sie zum Beispiel beim Kunstsammler Josef Gustave ein Bild von Picasso und einige Zeit später entwendete sie das gerade bei einer Auktion für einen hohen Preis verkaufte Bild von Laubenstein. Sie verhindert im Auftrag der Panthers, dass ihre Brüder Emile und Philipp den Aufenthaltsort von Natali Iwanow und Aleta Gustavson herausfinden.

Das Penthouse[Bearbeiten]

Das Penthouse von Sophie liegt in der Innenstadt von Paris. Es liegt gegenüber des Penthouses von Zoé Bellerose und ist luxuriös eingerichtet. Es besteht aus vielen großen Fenstern und ihre Mutter meint, dass ein Scharfschütze leichtes Spiel haben würde, aber so etwas in Paris ja nicht passiert. In der Nähe ist ein Café wo sich gerne die Polizei trifft um eine entsprechende Pause zu machen. Die Wohnung ist sehr modern eingerichtet und hat allerlei technische Spielereien. Dabei ist sie besonders stolz auf den Whirlpool im Bad und den weiteren Luxus im Haus. Die Nachbarn sind recht neugierig. Besonders die alte Diva Wanda Miller, welche eine Opernsängerin war und auch heute noch gerne in ihrer alten Zeit als Star schwärmt. Die alte menschliche Frau ist auch jetzt noch eine Diva und ist sehr arrogant zu Leuten außerhalb der Elite und behandelt das Personal des Hauses von oben herab und ist recht schnippisch. Dann wohnt dort im Haus der junge attraktive Exec von Ares Global Entertainment. Er heißt Pascal Rouge, ist immer im Stress und mit seinem Beruf verheiratet. Er nimmt die Welt außerhalb seines Konzerns nicht so wirklich wahr und sieht daher nicht, dass Aurelie die Tochter des Grafen von Lille ein Auge auf ihn geworfen hat. Pascal liebt die Mode des Designers Prometheus. Unter Sophie wohnt Familie Richard. Er arbeitet bei Cross in der Verwaltung und ist dort ein hoher Exec. Zwischen ihm und Pascal Rouge kommt es immer wieder zu Streitigkeiten wegen verschiedener Sachen.

Das Safehouse[Bearbeiten]

Sophie lagert ihre Ausrüstung soweit sie illegal ist in ihrem Safehouse in Paris. Es liegt in einem Außenbezirk von Paris in der Nähe des Algiers. Es ist in einem Wohnhaus untergebracht. Es ist eine ruhige Gegend und recht unauffällig. Es ist ein Notstromaggregat in der Wohnung zu finden. Daneben sind hier immer auch eine gut gefüllte Bar und einige kleinere Drogen im Haus zu finden.

Die politischen und Gesellschaftlichen Ansichten[Bearbeiten]

Sophie ist konservativ im Herzen mit einem Hauch von einer Idealistin. Sie stellt das Herrschende System an sich nicht in Frage, jedoch kritisiert sie die Auswüchse und sympathisiert daher mit der Hackergruppe Marianne. Sie kennt einige Adlige welche sich im Umfeld der Gruppe aufhalten oder gar Mitglied der Gruppe sind. Sie würde sich als Sozialliberal sehen und sieht den Auswuchs der Konzerne in Frankreich kritisch. Sophie geht nicht wählen ist aber oft auf gesellschaftlichen Anlässen der High-Society wo es darum geht den Armen im Land zu „helfen“. Dabei spendet sie auch fleißig. Sophie begrüßt das Erwachen. Sophie ist französisch-katholisch getauft und sieht sich als „religiös im Herzen“. Sophie glaubt, dass der Mensch an sich gut ist. Er ist zu großen Berufen und der Fortschritt muss sich seinen gesellschaftlichen Weg bahnen. Sie mag die Transhumanisten.

Zukunftspläne[Bearbeiten]

In Näherer Zukunft möchte sie frei sein und ihr Leben selbstbestimmt leben. Sie mag es nicht bevormundet zu werden. Sie rebelliert leicht gegen das Korsett des Adels in welchem sie lebt. Sie möchte sehen, wie Frankreich in einer freien und brüderlichen Gesellschaft wo alle sich ihren Fähigkeiten nach entfalten können zusammenleben.

Quelle[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Erfindung des Benutzers Japan001 und ist nicht durch offizielle Quellen abgedeckt.