SimSinn-Abspielgerät

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von SimSinn-Deck)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung für einen RealSense™ Experience Player der Dreamliner-Serie von Fuchi Electronics, der die beste "RealSpace™"-Erfahrung bieten soll.
© FASA
Bekannte Modelle
2052
*Truman Dreambox (MonoPOV ACT) - 350 ¥
  • Sony Beautyful Dreamer (MonoPOV ACT) - 1.200 ¥
  • Sony Beautyful Dreamer (PolyPOV ACT) - 1.800 ¥
  • Fuchi Dreamliner (PolyPOV ACT) - 2.500 ¥
  • Truman Paradiso (PolyPOV ACT & DIR-X) - 75.000 ¥
  • Fuchi RealSense™ Master Sim (Commercial DIR-X) - 125.000 ¥
  • ASIST DIR-X Multiplexer - 2.500 ¥ (+ 100 ¥ pro Channel)

SimSinn-Abspielgeräte (auch Sim-Player oder Sim-Spieler) sind Geräte, mit denen man Simsinn-Aufzeichnungen abspielen kann. (logisch, oder?) Es gibt sie in unterschiedlicher Qualität, Größe und Preisklasse, von tragbaren Sim-Playern im Discman-Format bis hin zu SimSinn-Home-Theatre-Anlagen. Sie werden auf Grund der Popularität von Sims in der Sechsten Welt von nahezu allen Megakonzernen (und einer Vielzahl kleinerer Kons) hergestellt und vertrieben. Manche bezeichnen diese Geräte auch als SimSinn-Deck oder kurz: Simdeck.

BTL-Decks[Bearbeiten]

Da bekanntlich SimSinn mit über eine gewisse Grenze hinaus gehenden Signalspitzen als suchterzeugende (und deswegen illegale) BTL Chips eingestuft sind, müssen Simdecks illegaler Weise modifiziert werden, damit man sich damit Sims auf BTL-Niveau wie etwa Maghreb-Beetles oder Kong-Chips reinziehen kann... So modifizierte Simdecks nennt man BTL-Decks oder auch Dreamdecks, was sich von Dreamchips ableitet, einem Euphemismus für BTL! Natürlich stellt schon der bloße Besitz eines BTL-fähigen Simdecks eine Straftat dar... Viele BTL User bevorzugen allerdings Direct Input Chips, die sie sich direkt in die Chip- oder Datenbuchse stöpseln können!

Wirklich lebensmüde Chipheads manipulieren wiederum ihr Dreamdeck teilweise so, daß dieses den BTL-Chip in einer Endlosschleife abspielt, was für den eingestöpselten User eine virtuelle Reise ohne Wiederkehr und mit tödlichem Ausgang bedeutet. Ein auf diese Art zur (Selbst-)Mordwaffe umfunktioniertes Dreamdeck wird auch "Dreamgate" genannt.

Aktueller Stand der Technologie[Bearbeiten]

In den Tagen der kabellosen WiFi-Matrix der 2070er erfüllt ein Komm-Link mit Sim-Modul den Zweck eines tragbaren SimSinn-Spielers, mit dem man SimSinn- und BTL-Downloads ansehen kann. Der volle Better-Than-Life-Kick ist allerdings nur mit einem illegal für heißes Sim modifizierten Link/Modul zu erreichen, was wiederum das Risiko birgt, sich das Hirn mit tödlichem Neurofeedback zu rösten. Von der Chance, schwer abhängig zu werden, gar nicht erst zu reden. [1]

Solange man sich auf kaltes Sim beschränkt, kann sogar die tödliche Wirkung von Black-Death-BTL-Chips umgangen werden, was es ermöglicht, festzustellen, was das Opfer, das mit einem solchen ermordet wurde, in den letzten Sekunden seines Lebens "gesehen" und "erlebt" hat, falls der SimSinn-Chip nicht nach einmaliger, fataler Benutzung ausgebrannt ist... [2]


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]

  1. Shadowrun Grundregelwerk 4. Edition S.373, 376-377
  2. Mephisto Magazin 37 (Juni/Juli/August 2007) - Black Beards Erben