Runnerjargon ADL

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den deutschen Ländern gibt es seid jeher sprachliche Unterschiede sowohl in von Szene zu Szene als auch von Ort zu Ort. Nichtsdestotrotz sind überregionale Begriffe entstanden, die man überall im deutschsprachigen Raum kennt.
Chammer, helft mit die Ausdrücke hier zu sammeln, damit wir uns untereinander besser verstehen können!

Inhalt: A B C D E F G H I J K L M N O P R Q S T V W Y Z Siehe auch

A[Bearbeiten]

  • Abzischen
losgehen
ugs. für ein magisch aktives Individum das sich auf eine bestimmte Art der Magie spezialisiert hat
  • ADL
Abk. für Allianz Deutscher Länder, Nachfolger der Bundes Republik Deutschland
Abk. für Autofahrer-Leit-und-Informationssystem
  • Arsch rausbewegen, rausheben, rausbefördern
aus etwas hinaussteigen oder -gehen
  • Aus der(m) Hüfte (Arsch) kommen
endlich losmachen
  • Azzie
ugs. für Angestellte von Aztechnologie

B[Bearbeiten]

  • (aus-)baldowern
Legwork, auskundschaften. Siehe auch: Baldowerer
  • Beinarbeit
ugs. für Informationen Sammeln (Legwork)
  • Blank
ugs. Pleite
  • Bock
Hunger, Gier; von romani bokh „Hunger“, daraus auch dt. umgangsspr. Bock haben „Lust haben“
  • Bordsteinschwalbe
eine Straßenhure
  • Bottichjob (n.)
Eine Person mit reichlichem Cyberersatz. Das Wort bezieht sich auf einen Behandlungsabschnitt, in dem der Patient in Nährflüssigkeit getaucht liegt.
  • Brüter (n.)
Ork-Slang für einen "normalen" Menschen.
  • Bulle
„Polizist“, vielleicht entstand das Wort aus dem niederl. bol, „Kopf, kluger Mensch“
  • Bullen
die Polizei (abgeleitet von sing. Bulle = Polizist) - egal, ob staatlich, oder privatisiert
  • Bullerei / Bullizei
die Polizei, abgeleitet von Bullen, Zweiteres eine Wortneuschöpfung aus "Bullen" und "Polizei" als Verballhornung

C[Bearbeiten]

  • Chammer
Chummer, Dummer Mensch, auch für Fahrzeuge, Gefährt(e) (ursp. Esel)
Wortneuschöpfung aus Karfreitag und "Car" = engl. "Auto" - (illegales) Event der Cruiser-, Tuner-, Renn- und Autoduellistenszene am Freitag vor Ostern, namentlich in den östlichen Allianzländern
  • Chinesische Mafia
ugs. für die Triaden, sollte im Gespräch mit Chinesen/Ostasiaten vermieden werden, da diese darin einen unangebrachten, beleidigenden Vergleich sehen.

D[Bearbeiten]

  • Dergels (n.)
Watcher / Beobachtergeister im Jargon der Straßenmagier (vgl. "Schweber")
  • Düsseldoofe / Dusseldoofe
abfällig-spöttisch für Düsseldorfer, also die Einwohner Düsseldorfs im Rhein-Ruhr-Megaplex, namentlich von ihren rheinischen Nachbarn, etwa in Köln gebraucht (und gerne auch auf die Vertreter der dort ansässigen Japano-Clique ausgedehnt).

E[Bearbeiten]

  • Ebby/Ebbi
Europäisches Bargeldloses Zahlungsmittel (EBZ) / Credstick
  • EC /ECU
alternativer (alter) Name der europäischen Währung Euro, kurz für: European Currency Unit
  • Einklinken
Herstellung einer Verbindung zwischen Gehirn (Datenbuchse) und elektronischem System (auch: einstöpseln, stöpseln)
  • (jdn.) einseifen
jdn. betrügen (auf deutsch 'bescheissen')
  • Eisbär
Geizhals
  • Eine Fliege machen
fliehen

F[Bearbeiten]

  • fechten, Fechter, Fechtbruder
laufen (running), Läufer (Runner), Chammer; ursp. betteln, Bettler, besonders von Handwerksburschen oder Bettlern, die sich als Handwerksburschen ausgeben; nach einer Erklärung von 1727 sind Klopffechter „gewisse Handwerkspursche, die für Geld ihre Fechtschule halten und sich auf allerhand Gewehre miteinander herumbalgen“
  • Fee
Beleidigender Slang Ausdruck für einen Elf und/oder Homosexuellen
  • Feez
Spaß, Vergnügen
  • Fetischmann / Fetischfrau
Alternativer Begriff für einen Taliskrämer(in)
  • Fußhupe
(Kleiner) Hund

G[Bearbeiten]

  • (Gauner-)Zinken
Zeichen, die etwas über einen Ort oder Gegenstand (Karte) aussagen; siehe auch: alte Zinken
  • Geil
toll, gut, kann aber auch gierig heißen (Geldgeil)
  • Goldie
Lofwyr, der Großdrache und CEO Saeder-Krupps (leicht despektierliche Kurzform)
  • Goldlöckchen
Lofwyr, der Großdrache und CEO Saeder-Krupps (deutlich despektierliche Umschreibung)
  • Goldschuppe / Goldschüppchen
Lofwyr, der Großdrache und CEO Saeder-Krupps (leicht despektierliche Umschreibung)
  • (Der) Große Goldene
Lofwyr, der Großdrache und CEO Saeder-Krupps (umgangssprachliche Umschreibung)
  • Grottentroll
ein Dzoo-Noo-Qua (MMVV-I infizierter Troll)

H[Bearbeiten]

  • Hals- und Beinbruch
Glück und Segen
  • Heilige Glühbirnen
ugs. magisch Begabte unter den Kirchenmännern (häufig: Theurgen)
  • HEST
Hanseatische Elbschutztruppe, privates Sicherheitsorgan des Hamburger Großkonzerns Hapag-Lloyd

I[Bearbeiten]

  • (Tief) in der Scheiße stecken
großen Ärger haben

J[Bearbeiten]

Joe Durchschnitt 
Otto Normalverbraucher (die eingedeutschte Version des engl. "Joe Chummer"). Weibliche Form: Jane Durchschnitt (engl. "Jane Chummer")

K[Bearbeiten]

  • Käferjagd
Jagd nach Insektengeistern
  • Kahn
Gefängnis, Militärarrest, Tor beim Fußball
Shadowtalk Pfeil.png ...letzteres abgeleitet von einem geradezu legendären Torwart des FC Bayern aus der Zeit vor der Jahrtausendwende.
Shadowtalk Pfeil.png Coach
  • Karl Durchschnitt
Durchschnittsbürger, vgl. Otto Normalverbraucher, engl. Joe bzw. Jane Chummer oder Johnny Average
  • Kassiber
Geheime Nachricht zwischen Gefangenen
  • Kläffer
Hund
  • Klops / Klopse
salopp für Leichen
  • Kies
Geld
  • Kini
Bayerischer Slang für König, im Besonderen für Ludwig II., aber auch seinen Vater, Maximilian II.
  • Kinkerlitzchen
Kleinkram, Süßigkeiten
  • Klamotten
Kleidung, aber auch: billige, derbe Komödien (im Singular daneben auch sperriger, unhandlicher Gegenstand - vgl. "Felsklamotte")
  • Kluft
Kleidung
  • Knallfrosch
(n.) verharmlosend für eine Bombe / einen Sprengkörper (eigentl. ein legaler Feuerwerkskörper)
  • Knarre
(n.) Gewehr / Handfeuerwaffe
  • Knifte
(n.) Gewehr / Handfeuerwaffe
  • Knast
Haftstrafe, Gefängnis/Justizvollzugsanstalt, auch Hunger
  • Knochenbrecher
Heiler, Chirurg, Chiropraktiker
  • Kohle
Geld
  • koscher
unverdächtig, Keusch, angesehen, ehrhaft (aus dem Jiddischen, dort eigentlich den jüdischen Speisevorschriften entsprechend)

L[Bearbeiten]

  • (Schatten-)Läufer
(Shadow-)Runner
  • Leine ziehen
kleinbeigeben und gehen
  • Lude(r)
(Fahr-)Lässige (Lebe-)Menschen, auch Zuhälter
  • Lunte
Lust

M[Bearbeiten]

  • Macker
Johnson & Schmidt, Bekannter, Vertrauter, Partner, Meister, Gönner, Gauner, Zuhälter, Typ
  • Marke
Slangausdruck für Polizeibeamter oder Sicherheitsbeamter eines Konzerns
  • mies
schlecht
  • Mob
aufgebrachte Leute, die Mafia oder ähnliche Organisationen
  • Moos
Geld

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

Jemand der vorgibt etwas besseres zu sein, auch Spießer, Konzernangehöriger (vgl. Kon-Pinkel/Konzernpinkel)
  • Polente
Polizei
  • Plärre / Plörre
Dünne Brühe, dünnes Getränk (häufig: mieser Soykaff / mieses (Soy-)Bier)
  • Pumpe
(n.) das (meta)menschliche Herz oder auch eine Spritze, mit der sich ein Süchtiger Drogen (Heroin, etc.) intravenös injiziert
  • sich etw. pumpen
sich etw. leihen

Q[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

  • Ratte
Verräter
  • Russische Mafia / Russenmafia
ugs. für die Vory v Zakone. Viele Russen (und nicht etwa nur Angehörige einer Organizatsiya) empfinden die Bezeichnung als unangemessenen, beleidigenden Vergleich

S[Bearbeiten]

  • Schickse
Flittchen, Hure
  • Schlamassel
Unglück
Anzugträger, Konzernangehöriger (siehe auch: Konzern-Schlips)
  • Schlitzauge / Schlitzaugen
ugs. / leicht abf. für Ostasiaten (meist Japaner oder Chinesen)
  • (Herr) Schmidt
Johnson
  • Schwarzi
ugs. der Großdrache Schwartzkopf
  • Schweber
Watcher, abgeleitet von dem nicht unbegründeten Vorurteil, diese könnten nichts weiter als "herumzuschweben" (auch: Dergels)
  • solide
seriös, rechtschaffend, auch abfällig für spießig, treu (siehe auch halbsolide)
  • Spicker
Betrugshilfe (z.B. Computer), (ursp. Spickzettel)
  • Spruchschleuderer
Magier od. Schamane der mit Zaubersprüchen um sich wirft
  • S(ch)ore
(Hehler-, heiße) Ware, Diebesgut, Beute, Droge (Heroin), verbrecherische Angelegenheit; von jidd. sechoro „Ware“
Geheimsprache

T[Bearbeiten]

  • Taschenratte
Schoßhund

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

  • Vorglühen (Verb) - ugs. sich vor dem Besuch einer Festivität, einer Veranstaltung oder einer Lokalität des Nachtlebens / Disko mit - i. d. R. billigem - Alkohol in Stimmung trinken (teilweise, um die hohen Getränkepreise auf Festivals und in Clubs zu umgehen). Häufig sortieren Türsteher allerdings Gäste, die offensichtlich zu stark vorgeglüht haben schon am Eingang aus...
Shadowtalk Pfeil.png Und nun kommt der Oberhammer: S-Ks Genussmittelsparte vertreibt eine billige Synthahol-Spirituose ganz offiziell unter der Markenbezeichnung "Saeder-Krupp Vorglüher"!
Shadowtalk Pfeil.png Alcoholizer - In diesem Sinne: Prost & auf Ex!


W[Bearbeiten]

X[Bearbeiten]

Y[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

  • Zaster
Geld
  • Zauberkugel
(n) speziell unter mundanen Runnern verbreiteter, salopper Ausdruck für einen (meist weiblichen) Straßenmagier
  • Zombietown
die Stadt Wuppertal mit dem komplett überbauten Tal der Wupper, häufig auch nur für die verkommenen, unteren Ebenen (D-Ebene und darunter)
  • Zombie-Null
inoffizielle, tiefste Ebene von Wuppertal, Untergrundstadt unter dem Rhein-Ruhr-Megaplex, dort wohnt der Abschaum (vergleichbar mit dem Ork-Untergrund, nur für alle Metas, noch weitaus ärmlicher und elender und mit hoher Ghul-Bevölkerung)
  • Zonk
ungenehme Überraschung / ungebetener Gast / ungeliebter bzw. unerwünschter Trostpreis. Bezieht sich auf eine hässliche Plüschfigur, die es bei einer deutschen TV-Quizzshow im ausgehenden 20. Jahrhundert zu gewinnen gab. Sprichwort: "Hinter Tür Nummer 3 wartet immer der Zonk!"


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem dort gelöschten Artikel Runnerjargon der ADL in der in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL stand. Eine Liste der Autoren findet sich hier, wobei der Hauptautor Benutzer Harekrishnaharerama ist.

Primärquellen für eine Vielzahl der Begriffe sind die Glossare am Ende der in der ADL angesiedelten Shadowrun-Romane von Phönix Press und aus dem Heyne Verlag. Die vom ursprünglichen Ersteller aus dem Rotwelsch übernommenen Begriffe wurden mehrheitlich in den Artikel "Runnerjargon Schwaben" ausgelagert.