Renault-Fiat-Meridional

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renault-Fiat-Meridional
Überblick (Stand:2079)
Gegründet: späte 2070er (Fusion von Renault-Fiat mit Meridional Agronomics)
Hauptsitz: Paris, Frankreich (?)
Aufsichtsratvorsitzender:
Michael Agnelli-Elkann (?)
Präsident/CEO: Alain Ponteret (?)
Rating: AA
Hauptaktionäre:
Agnelli-Familie (?)
Frankreich: 12% (?)
Banco Español (FBV) (?)

Renault-Fiat-Meridional entstand durch die Fusion des französisch-italienischen Konzerns Renault-Fiat mit dem in Granada beheimateten, spanischen Meridional Agronomics.

Geschichte[Bearbeiten]

Im März 2063 akquirierte der Double-A-Konzern Renault-Fiat den Luftfahrt-Konzern Agusta-Cierva.

In den späten 2070ern fusionierte dann Renault-Fiat vor dem Hintergrund der Megakonzern-Revision des KGH und der drohenden Neubewertung der AA-Konzerne mit dem spanischen Agrar- und Biotech-Giganten Meridional Agronomics, gleichfalls NEEC-Mitglied und exterritorialer Konzern mit Doppel-A-Status, zu Renault-Fiat-Meridional.

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Agusta-Cierva
BioSys Genetics
CNH
Dacia
Ferrari
Finisterra Biotech
Groupe Med
Mediterranean Trade & Shipping
Meridional Commerce
Michelin
Publidad Espanola




Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Renault-Fiat-Meridional in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zum Thema Renault-Fiat-Meridional sind:

Anmerkungen:[Bearbeiten]

Der Artikel Renault-Fiat wurde in der Shadowhelix einfach auf Renault-Fiat-Meridional verschoben. - Hier wird jedoch davon ausgegangen, daß der Ursprungs-Konzern und das durch die Fusion geschaffene Konglomerat jeweils einen eigenen Artikel haben sollten.

Weblinks[Bearbeiten]