Projekt Omen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Projekt Omen (fr. Projet Présage) ist eine Verschwörung des französischen Adels von den 2020ern bis in die späten 2030er. [1] Die Verschwörer formierten sich, und bedienten sich einer größeren Anzahl von Sehern - magisch Begabten mit Weissagungsfähigkeiten oder -kräften - die ihnen dabei halfen, ihren Griff um die Französische Republik zu sichern, und - nach dem Crash von 2029, der Periode der Militärdiktatur des Defense Gouvernement und den Eurokriegen in der Sechsten Republik eine oligarchische Adelsherrschaft zu etablieren. Die Mehrzahl der Seher, deren sich die Adeligen bei ihrer De-Fakto-Machtergreifung bedient hatten, wurden später liquidiert, um die Spuren der Verschwörung in den späten 30ern zu verwischen. [2]

Ein paar der beteiligten Seher wurden allerdings auch lediglich dauerhaft (und ohne ordentlichen Prozess) eingesperrt, um in einem automatisierten Gefängnis in der SOX zu verrotten, wo man sie vergaß. Sie wurden 2071 vom französischen Militär mit Hilfe einiger Runner befreit. Während der Angriff der Französischen Armee auf eine Konzerneinrichtung in der exterritorialen Zone einen empörten Aufschrei des Konzerngerichtshofes (und die folgenden Wirtschaftssanktionen gegen Frankreich) auslöste, sorgte er zugleich dafür, daß die französische Öffentlichkeit erstmals von der Existenz von Projekt Omen erfuhr [2]. Die Aufdeckung von Projekt Omen hat das Ansehen des französischen Adels beim Rest der französischen Bevölkerung stark - und vermutlich irreparabel - beschädigt, Adlige, die hohe Positionen in Konzernvorständen einnahmen, mussten wie der CEO von Esprit Industries, Herbert de Vaucanson, in Folge des Skandals zurücktreten, und von den französischen Adelshäusern weht insbesondere La Rochefoucauld, das als einer der Haupträdelsführer hinter Projekt Omen gilt, ein eisiger Wind ins Gesicht.

Yohann de Kervelec, Berater von Präsidentin Aurélie de Paladines und nach deren Rücktritt ab 2068 selbst Präsident Frankreichs [3] soll - Gerüchten zu Folge - selbst Teil der ursprünglichen Gruppe von Sehern gewesen sein, was auch die Erklärung dafür sein dürfte, daß andere Gerüchte Projekt Omen mit der Sehergilde in Verbindung bringen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf der Übersetzung des gleichnamigen Artikels im Shadowrun Wikia, der dort unter Creative Commons Lizenz steht, und wurde hier ergänzt. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Projekt Omen sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Loose Alliances / Feind meines Feindes
^[2] - SOX - Ombres Radioactives d'Europe (nur französische Ausgabe)
^[3] - Runner Havens / Schattenstädte / Capitales des Ombres