Old World Airways

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old World Airways
Überblick (Stand:2071)

Old Word Airways.jpg

© Pegasus Spiele
kurz: OWA
Spitzname: Dragon Wings
Branche: Fluglinie
Mutterkonzern: Saeder-Krupp
Hauptsitz: Düsseldorf, RRP
Konzernstatus: Tochterfirma

Old World Airways (kurz: OWA) ist die größte und bekannteste Fluglinie im Besitz Saeder-Krupps, die wegen dessen CEO im Volksmund (leicht spöttisch) auch "Dragon Wings" genannt wird.

Ihr Heimatflughafen ist Düsseldorf.

Geschichte[Bearbeiten]

Als nach dem Crash 2.0 die zu diesm Zeitpunkt größte deutsche Fluggesellschaft - DELTAG - ihrem Untergang entgegentrudelte, übernahm OWA - mit Unterstützung der Commerzbank und in Absprache mit dem FBV - wesentliche Teile der maroden Fluglinie, während sich die ESUS-Tochter EuroAir den Rest unter den Nagel riss. - Dadurch konnte sich die Fluglinie des Drachen eine starke Stellung am Frankfurter Flughafen sichern, wo sie nun - neben Ares' American Airlines, der ESUS-Tochter EuroAir und Mærsks Lufthansa - den Ton angibt.

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

Old World Airways hat sich vorallem im Luxus-Segment positioniert, und bietet seinen Passagieren vollen Matrix-Zugang während des gesamten Fluges, ein reichhaltiges Speise- und Unterhaltungsangebot an Bord und generell überdurchschnittlichen Kompfort, weshalb OWA besonders unter den Besserverdienenden beliebt ist.

Neben der normalen First Class haben sie in ihren Flugzeugen noch eine Corporate First Class, die für Konzernangehörige exterritorialer Konzerne reserviert ist.

Auf Kurz- und Mittelstrecken-Passagierflüge spezialisiert bietet OWA vor allem innereuropäische und innerdeutsche Strecken an, wozu allerdings auch noch einige Verbindungen nach Nordafrika und in den Nahen Osten kommen: So wird etwa von Frankfurt regelmäßig Dubai, Istanbul/Konstantinopel und Bagdad angeflogen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Obwohl die Flugbegleiter nicht nur in Konfliktvermeidung geschult sind, sondern auch Kurse zum Umgang mit potentiellen Terroristen und Flugzeugentführern absolviert haben und neben Chemosniffern mit mit Tasern und Chem-Tech-Waffen ausgerüstet sind, ist es eigentlich nicht deren Aufgabe, etwaige Terroristen aus dem Verkehr zu ziehen. Vielmehr setzt das Hauptquartier von OWA vorwiegend auf Magier und Geister, die nach entsprechender Meldung der Flugbegleiter im Notfall auf astralem Wege in das Flugzeug eindringen und etwaige Hijacker entwaffnen sollen.

Shadowtalk Pfeil.png ...was deshalb funktioniert, weil die S-K-Linie keine Sub-Orbitalen und Semi-Ballistischen Flüge anbietet.
Shadowtalk Pfeil.png Stout


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]