Niall O'Connor

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niall O'Connor
Geburtsname Niall O'Connor [1]
Geschlecht männlich [2]
Metatyp Elf [3]
Magisch aktiv Magier [3]
Nationalität tír-éireann [4]
Staats-
angehörigkeit
Tír na nÓg [4]
Konzern-
angehörigkeit
Renraku Éireann-Tír [5]
Zugehörigkeit O'Connor-Danaan-Familie [4], Unseelie-Hof [6]
Religion Pfade des Rades [7]
Beruf Unruhestifter des Unseelie-Hofs [6], Berater bei Renraku [5]

Niall O'Connor ist ein Mitglied der O'Connor-Danaan-Familie und gilt in Tír na nÓg als Dissident [1]. Er ist zumindest alliiert mit dem Unseelie-Hof [6].

Biographie[Bearbeiten]

Als Kind der Danaan wuchs er in Luxus und privilegiert auf [6], und im Bewusstsein der Rolle der Danaan-Familien als Hüter des Landes und seiner Bewohner. Für ihn war dies mehr als eine bequeme Begründung für eine Klassengesellschaft. Die neigung seiner Verwandten, die anderen Rassen als minderwertig zu betrachten und sich über sie zu erheben steiß Niall früh auf. Er sah (nicht zu unrecht) die Wurzeln von Faschismus und Unterdrückung, und einen Völkermord und Vertreibung in absehbarer Zukunft, sollte sich das Tír weiter so entwickeln, wie es das tat [8].

2051 musste Niall untertauchen, da seine aufrührerischen Aktivitäten den Danaan-Familien zu sehr aufstießen. Er verbarg sich die nächsten Jahre mit der Hilfe von Mathanas und anderer Verbündeter vor den Jägern des TRC [9].

2055 unterstützten O'Connor und sein Geistverbündeter Mathanas den elfischen Magier Serrin Shamandar in erheblichem Maße im Kampf gegen den rassistischen, elfischen Nosferatu Luther Hayek [10], und waren letzten Endes für dessen Vernichtung im Kloster Schwandorf im Konzil von Marienbad verantwortlich [11]. Außerdem lieferte er Shamander auch den entscheidenden Anstoß, sich zu seiner Liebe zu seiner in dem azanischen Menschenmädchen Kristen Makibo wiedergeborenen ehemaligen Schülerin aus der Vierten Welt zu bekennen, und sich auf die Beziehung mit ihr einzulassen [12].

Nach dem Tod von Dunkelzahn 2057 erhielt Niall O'Connor den Ring der Wahrheit aus dem Nachlass des Drachen [13] für "seine Hingabe an die Verbreitung der Wahrheit". Dunkelzahn schrieb dazu in seinem Testament, der Ring solle ihm Stimme der Prophezeiung verleihen, wie die Barden früherer Zeiten sie besaßen [14].

Seitdem hat Niall dieses Geschenk und seine Abneigung gegen das Regime des Tír genutzt, um immer wieder Unfrieden auf beiden Ebenen zu stiften, in denen er lebt: Dem Tír und dem Seelie-Hof [5]. Niall ist einer der häufigsten Reisenden zwischen Hof und weltlicher Ebene, und war dies schon vor 2076 [15]. Wie er eine Enladung erhlielt und wieso sie nie aufgehoben wurde ist ein Mysterium für die Höflinge, aber Niall ist ein häufiger Gast bei diversen Veranstaltungen des Hofs [16].

Und auch wenn er immer in der Nähe scheint, wenn der Frieden beider Orte gestört wird, kann man ihm nie etwas nachweisen [5].

Als Shadowrunner in den Metaebenen magische Kräuter plünderten, die dann zu gefährlichen Halluzinogenen verarbeitet wurden, die in den Kreisen junger Danaan im Tír umgingen, taten sie dies zwar über Wege auf die Ebenen, die Niall selbst gerne nutzte; aber nicht einmal der High Steward konnte Niall eine Lüge nachweisen, als er daraufhin vom Council of Stewards vorgeladen und befragt wurde [5].

Als eine ganze Ladung magischer Waffen der Seelie in einem Versteck auf seinem Gut gefunden wurden, anscheinend bestimmt für Schergen des Unseelie-Hofs, schaffte Niall es, die Sache so zu drehen, dass herauskam, dass dieses Waffenlager einem der Paladine des Hofs gehörten, der sich geschworen hatte, den Schurken Niall O'Connor endlich zur Strecke zu bringen [5].

Auch werden Niall signifikante Diebstähle von einigen Mitglieden der Danaan-Familien zur Last gelegt, die einige von ihnen bankrott hinterlassen haben sollen [17].

Niall O'Connor war wesentlich bei der Entdeckung des Tarots der Sechsten Welt als magisches Artefakt beteiligt, auch wenn das weder Danaan noch Seelie gerne zugeben [17].

Momentan ist Niall im Auge eines wachsenden Sturms der Unruhe und es Unfriedens, der sich um ihn herum ausbreitet, ohne je mehr zu tun als zart an ihm zu zupfen [5].

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Niall O'Connor ist der meist gehasste Feind der Danaan-Familien [6], ein Verräter und Ketzer [3], und er ist es gerne [6]. Auch wenn er selbst das Land und seine Bewohner liebt, hat er ein großes Problem mit dem mehr oder minder latenten Rassismus, den die Elfen von Tír na nÓg zunehmend entwickeln, und versucht, den Kurs des Landes zu korrigieren, bevor diese Verachtung in einem Völkermord kulminiert [8]. Dafür hat er sich mit Dissidenten, Terroristen und dem Unseelie-Hof eingelassen [5], wohl wissend darum, wie diese Kräfte ihrerseits versuchen werden, ihn für sich zu vereinnahmen [18].

Wenn auch Teil des Systems des Tír, ist Niall nie wohl dabei gewesen, wofür es steht. Ein Revolutionär, der sich selbst als wahrer Patriot versteht, glaubt er, dass er dem Land einen Gefallen tut, wenn er die in seinen Augen unterdrückerische Regierung zu Fall bringt. Tatsächlich hat Niall aber vor allem ein Problem mit Autorität im Allgemeinen und der rassistischen Ideologie der Danaan im Speziellen [15]. Dennoch liebt Niall Tír na nÓg auf seine eigene Art, seine Magie, seine magischen Wunder, sogar seine Bevölkerung [19].

Niall ist ein meisterhafter Intrigenspinner, ein Jongleur, der eine Unzahl von Plänen und Intrigen jonglieren kann, ohne damit je wirklich in Berührung zu kommen. Er kennt das Wesen der Seelie und Danaan, und ihre Regeln und Gesetze und genießt es, sie immer wieder zu seinen Gunsten zu verbiegen [5]. Das einzige mit dem er wirklich in Verbindung gebracht werden kann, sind Reden, die er hält, Demonstrationen, auf denen er sich zeigt, und seine Spenden an verschiedene Organsiationen, die das Tír demokratisieren und dezentralisieren wollen [15].

Niall hat zwei große Gaben beider Welten, in denen er lebt: Er versteht es, überall ohne Vorbereitung Unruhe zu stiften, und er vermag es, nie der zu sei, dem das angelastet werden kann. Seine Gabe, Schwierigkeiten zu verursachen, ist nur davon übertroffen, wie er es vermag, sich aus ihnen herauszuwinden. Dass er dem Unseelie-Hofn zuarbeitet oder ihm gar angehört, sind nur unbegründete Gerüchte, nicht beweisbar, und daher für Seelie wie Danaan ausgesprochen frustrierend [5]. Er selbst ist ausgesprochen redegewandt, höflich und eloquent, und behandelt seine Feinde mit einer mitleidigen, herablassenden Arroganz, die sie nur noch rasender macht [16].

Allerdings neigt er zu melancholischen, selbstmitleidigen Episoden [20], vor allem, wenn er seine Heimat für eine Aufgabe verlassen muss [21].

Tätigkeit[Bearbeiten]

Offiziell ist Niall O'Connor ein in County Roscommon und Connaught lebender Danaan-Elf, und bei Renraku Éireann-Tír in einer niederrangigen, beratenden Position angestellt. Er ist somit Teil des Systems des Tír [15].

Seine Position bei Renraku ist fast rein symbolisch, was ihm viel Freizeit lässt, sich mit dem Studium der Magie, dem Verfassen von Pamphleten in Matrixportalen und Data Havens und anderen, noch aufrührerischen Aktivitäten zu befassen. Neben seiner weltlichen Tätigkeit ist Niall sehr häufig zu Gast am Seelie-Hof, wo er nicht minder kontrovers ist als im Tír [5].

Im Tír ist er ein Aufrührer, ein Dissident und Aufwiegler, bekannt als Oranisator von Protesten gegen die Regierung und großzügiger Spender an Organisationen, die sich gegen die Doktrinen des Tír auflehnen. Gerüchten zufolge soll Niall auf einem entlegenen Landgut im Tír ein Trainingslager für Widerständler eingerichtet haben. Er hat sich zu einem Meister darin entwickelt, die Gesetze des Tír gegen seine Herrschenden auszulegen und fast, aber nicht ganz, Gesetze zu überschreiten [5]. Zwar hat das TRC eine Belohnung auf seine Ergreifung ausgesetzt [1], aber nach intensiver Jagd in den 2050ern scheinen deren Aktivitäten gegen Niall inzwischen stark zurückgefahren worden, aus unbekanntem Grund [5].

Am Seelie-Hof, wo er aufgrund einer Einladung von Brane Deigh persönlich weilen darf, auch wenn das viele Höflinge und die Danaan-Familien überhaupt nicht gerne sehen, ist er ebenso ein Störfaktor, dem niemals wirklich ein Fehltritt nachgewiesen werden kann, so sehr die Höflinge dies auch versuchen. Warum die Rian des Seelie-Hofs Niall toleriert, ist unbekannt; sie äußert sich dazu natürlich nicht. Die beständigste Vermutung ist, dass seine Anwesenheit als Störer die streitlustigen Fae eint und zwingt, gemeinsam vorzugehen - eine externe Bedrohung als einigender Faktor einer hoffnungslos zerstrittenen Gesellschaft [5].

Niall gilt als Anhänger der "Höheren Macht", einer konservativen, den Werten der Sechsten Welt nahestehende Fraktion der Höflinge. Warum er sich ausgerechnet mit erklärten Feinden der Unseelie zusammentun sollte ist allerdings nicht bekannt [17].

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Niall ist ein großer [22], gutaussehender Elf mit ziemlich verwegenem [13], extrovertiertem Auftreten. Er ist oft verkleidet und verwendet viel Aufwand darauf, so auszusehen, wie sein Umfeld es erwartet [22] - oder wie es sein Umfeld aufbringt, je nachdem. Er hat mittellange Haare [24], und spricht mit einem starken Dialekt, der sowohl sein Englisch wie sein Sperethiel klar als aus Tír na nÓg stammend identifiziert [25].

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Niall ist ein herausragender Magier der Pfade des Rades, und zudem Meister eines ausgesprochen mächtigen Geistes, Mathanas, und Besitzer einiger mächtiger magischer Artefakte, darunter der Ring der Wahrheit, den Dunkelzahn ihm vererbt hat. Ob seine Fähigkeit, nach Belieben zum Seelie-Hof und zurück zu reisen, in der Macht des Rings begründet ist oder einem anderen Artefakt, ist unbekannt, aber kaum ein Sterblicher ist zu einem so einfachen Übergang zwischen den beiden Ebenen fähig. Es gibt sogar Gerüchte, er sei bei Hof gar nicht geladen, sondern könne ihn gegen den Willen von Brane Deigh betreten, und werde von dieser nur toleriert, damit sie nicht schwach dasteht [5].

Zudem scheint Niall fähig sein, an beiden Orten gleichzeitig zu sein, und zu agieren. Manche vermuten, er nutze die flexiblere Beziehung, die der Hof zur Zeit hat, um solche Kunststücke zu vollbringen; wahrscheinlicher ist aber, dass Mathanas ihn einfach täuschend echt imitieren kann, und an seiner Statt agieren kann, um genau solche Tricks vorzutäuschen [5].

Niall ist außerdem ausgebildeter Pilot auch wenn er diese Fähigkeit eher selten nutzt [26]. Zudem hat er ein perfektes, inneres Zeitgefühl [27].


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert ursächlich auf dem Artikel Niall O'Connor in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Niall O'Connor sind:
Quellenbücher:

Romane:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Tír Na nÓg p.10
^[2] - Nosferatu 2055 S.125
^[3] - Nosferatu 2055 S.126
^[4] - Tír Na nÓg p.9
^[5] - Court of Shadows p.37
^[6] - Court of Shadows p.36
^[7] - Tír Na nÓg p.65
^[8] - Tír Na nÓg p.35
^[9] - Nosferatu 2055 S.180-181
^[10] - Nosferatu 2055 S.154
^[11] - Nosferatu 2055 S.368
^[12] - Nosferatu 2055 S.370
^[13] - Shadows of Europe p.178
^[14] - Portfolio of a Dragon: Dunkelzahn's Secrets p.29


^[15] - Court of Shadows p.134
^[16] - Court of Shadows p.135
^[17] - Court of Shadows p.82
^[18] - Shadows of Europe p.177
^[19] - Nosferatu 2055 S.233
^[20] - Nosferatu 2055 S.137
^[21] - Nosferatu 2055 S.136
^[22] - Nosferatu 2055 S.290
^[23] - Shadowrun: Anarchy p.193
^[24] - Court of Shadows p.38
^[25] - Nosferatu 2055 S.357
^[26] - Nosferatu 2055 S.266
^[27] - Nosferatu 2055 S.296