Minh Ho-Phu

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Minh Ho-Phu
Geschlecht männlich
Metatyp Ork
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe gelb
Nationalität vietnamesisch
Zugehörigkeit Chinese Deadly Dwarfs (Münchner Chapter)
Beruf Ganger (Autodieb / Ex-Dealer)

Minh Ho-Phu ist ein vietnamesischer Ork, Mitglied der Münchner Gang-Filiale der «Chinese Deadly Dwarfs» und im übrigen ein Ex-Dealer sowie notorischer Auto- und Zweiraddieb.

Biographie[Bearbeiten]

Minh Ho-Phu kam als damals knapp 16jähriger Flüchtling ins tschechische Prag, wo er in einem der Hüttendörfer der SINlosen, illegalen Einwanderer zwischen den verkommenen Wohn-Arkologien Praha5 und Praha6 hauste, und Mitglied einer asiatischen Jugendbande wurde, die hauptsächlich mit Opiaten und ihren synthetischen Derrivaten wie Bliss dealte. Als diese nach einer Gang-Auseinandersetzung zerschlagen, und von Europol hochgenommen wurde, konnte er sich in das chaotische Gebiet des Konzils von Marienbad absetzen, von wo er es schaffte, sich in die ADL, nach Bayern und schließlich in die Landeshauptstadt durchzuschlagen. - Seine alte, Prager Gang hatte schon damit geliebäugelt, den international operierenden «Chinese Deadly Dwarfs» als lokales Chapter beizutreten, ehe das Schicksal in Gestalt Europols zuschlug, und diesen Plänen nachhaltig ein Ende machte, und in München fiel es ihm nicht schwer, im Metaghetto von Bunny Hill Anschluss an die dortige «Dwarfs»-Dependance unter ihrem menschlichen Gangleader, Wang-Fett zu finden. Da die Münchner «Dwarfs» allerdings - seit dem vernichtenden Straffeldzug der Djorovics gegen alle, die damals für Narekov mit Balkan-BTLs gedealt hatten - praktisch nichts mehr mit dem Drogen- und Chiphandel in der Landeshauptstadt zu schaffen haben, hat er sich zwangsläufig beruflich neu orientieren müssen, und sich in der Isar-Metropole zu einem routinierten und fähigen Auto- und Zweiraddieb entwickelt.

Shadowtalk Pfeil.png Jüngste Glanztat von ihm und unserem Oger und Wanstmagier Rhok war übrigens der Raub eines Mechabiests - aka Reitdrohne - in Gestalt eines vollverchromten, mechanischen Pegasus, die die beiden dem Bavaria-SimStarlet D. Auguet Sangra an der Zufahrt zum «Taco Temple»-Drive-In entsteisst haben ... auch, wenn ihnen das vermutlich mehr Aufmerksamkeit der hiesigen SSler bescheren dürfte, als ihnen und uns vom Münchner «Dwarfs»-Chapter lieb sein kann.
Shadowtalk Pfeil.png Big Trike - Das Teil ist womöglich selbst HotRod zu heiß...!
Shadowtalk Pfeil.png Im Februar '78, während in München mal wieder Fasching gefeiert wurde, war er unter den «Dwarfs»-Gangern, die - auf Vermittlung des umtriebigen Mr. Wolf - einen Magiestudenten aus dem schönen Heidelberg bei 'nem Bruch im Deutschen Museum unterstützt haben, wo dieser scheint's 'n paar Waffen aus der kriminal-historischen Dauerausstellung klauen wollte, die noch aus der Zeit des RAF-Terrors im letzten Jahrhundert stammten. - Wär' fast schief gegangen, die Nummer, und sie sind den Schwarzen Sheriffs wirklich nur um Haaresbreite entwischt... und daß sie bei der Gelegenheit 'n Maybach SW von 1935 als Fluchtwagen mitgehen lassen und den auf dem Weg zurück nach Hasenbergl bei der Verfolgungsjagd mit den Bullen beinahe zu Schanden gefahren haben, ist auch nicht wirklich ein Ruhmesblatt für den Haufen...!
Shadowtalk Pfeil.png Dual Strike


Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Minh ist speziell für einen - mittlerweile ausgewachsenen - Ork ausgesprochen klein und schmächtig, und hätte er zusätzlich noch die für diese charakteristische Hakennase, könnte man ihn leicht für einen Vertreter der Hobgoblin-Variante halten. In seinen Fäusten steckt allerdings Dynamit, und er hat einen wirklich üblen, rechten Haken, wie so mancher Autobesitzer schmerzhaft erfahren hat, der ihm bei seinen Diebstählen in die Quere kam. Seine schwarzen, glatten Haare trägt er nackenlang, und auf der Oberlippe kultiviert er den Ansatz eines Bärtchens, das noch durch einen fransigen Kinnbart im Ho-Chi-Minh-Stil ergänzt wird. Die Iris seiner Augen ist von leuchtendem Gelb, was schon wiederholt dazu geführt hat, daß man ihn - fälschlicher Weise - für einen Gestaltwandler in metamenschlicher Form hielt.

Shadowtalk Pfeil.png Weshalb er - ungeachtet dessen, daß er mittlerweile ein Buchsenimplantat hat - häufig eine AR-Brille trägt, die im Design an eine antike Fliegerbrille mit runden, polarisierten Gläsern erinnert, wie sie auch bei Oldtimer-Rennen mit Cabrios gerne von den Fahrern getragen wird...
Shadowtalk Pfeil.png The Transporter - Man on a Mission

Er trägt üblicher Weise billige, weite Cargohosen mit ungezählten Taschen und einfache Hoodies und darüber eine offensichtlich und denkbar unsubtil gepanzerte Synthlederweste in schwarz-grün, mit dem «Dwarfs»-Emblem samt Bottom Rocker "Munich" auf dem Rücken. In den Schäften seiner Bikerstiefel stecken meist mehrere beidseitig geschliffene, bösartige Messer.

Cyberware[Bearbeiten]

Von seinem Anteil an den Creds, die die Gang bei einer der Autoschlachtereien in Perlach für einen von ihm im Alleingang gestohlen Mitsubishi Nightsky erhielt, hat er sich mit einem Satz einziehbarer Nagelmesser, einer FSE und der zugehörigen Datenbuchse sein erstes, gebrauchtes Chrom geleistet, um künftig zu einem echten Rigger zu werden, damit seinen Wert für das Münchner Chapter zu erhöhen und sich unter Wang-Fett einen Offiziersposten innerhalb der Gang zu verdienen.

Assets[Bearbeiten]

Neben den Implantaten und seinen Messern nennt Minh Ho-Phu einen Nachbau eines älteren Luger-Modells aus den Chinesischen Küstenprovinzen, eine von einem Tech-Bastler in Hasenbergl zusammengebosselte Riggerkonsole sowie ein auf dem Schwarzmarkt am Asphaltsteg erworbenes Edelkommlink sein Eigen, das auf der Straße praktisch niemand von einem sündhaft teuren Transys-Avalon unterscheiden kann, auch, wenn es sich in Wahrheit um ein Plagiat aus einem Triaden-Sweatshop handelt.

Shadowtalk Pfeil.png ...und mit dem er - wenn er nicht gerade Autos klaut, oder sonstigen, illegalen Gang-Aktivitäten nachgeht - leidenschaftlich und mit großer Ausdauer diverse MMORPGs (und teilweise auch VRPGs) via WiFi-Matrix spielt...
Shadowtalk Pfeil.png WiesnTroll

Privat fährt er im Übrigen (auch aus nostalgischen Gründen) einen billigen Motorroller aus der Fertigung von KC Motors, der Fahrzeugbau-Abteilung des vietnamesischen Khouang Kombinats, dessen Ethanol-Hybrid-Antrieb jedoch - dank einigem, nicht wirklich legalem Motortuning - deutlich leistungsfähiger ist, als das seitens der Konstrukteure jemals vorgesehen war.

Beziehungen[Bearbeiten]

Minh Ho-Phu hat eine - unbewältigte - Vergangenheit mit der berüchtigten Agarfördergemeinschaft Blauer Apfel im Goldenen Dreieck, in der er aufgewachsen ist, und über die er sich gerne und ausdauernd in äußerst farbenfrohen Verwünschungen ergeht.

Falls das, was er einmal in stark alkoholisiertem Zustand erzählte, nach dem er die Minibar des oben erwähnten, geklauten Mitsubishi Nightsky geleert hatte, so stimmt, hatten ihn die Anführer des «Blauen Apfels» wohl im Alter von 14 Jahren zwangsweise mit einer fast 40 Jahre älteren Frau aus dem «Clan der Violetten Mohnblume» verheiraten wollen, um eine geschäftliche Übereinkunft mit diesem zu besiegeln, und er hat sich der Ehe damals durch Flucht entzogen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Ganger - wie auch die komplette «Chinese Deadly Dwarfs»-Gang - ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", die erwähnte Agarfördergemeinschaft Blauer Apfel und der Clan der Violetten Mohnblume in Vietnam dagegen sind Eigenerfindungen von Benutzer "Harekrishnaharerama". Der Charakter ist dementsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]