Manfred Freiherr zu Siedenstein

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manfred Freiherr zu Siedenstein
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Nationalität deutsch
Konzern-
angehörigkeit
FBV (Deutsche Bank) / Trikon Holding AG
Beruf Aufsichtsratsvorsitzender

Manfred Freiherr zu Siedenstein ist der Aufsichtsratsvorsitzende der FBV-Tochter Deutsche Bank sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Trikon Holding AG.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Als einer der größten privaten Geldgeber - und damit Anteilseigner - trug er im Dezember 2070 (neben einigen substanziellen Krediten des Frankfurter Bankenvereins) entscheidend zur erfolgreichen Ausgründung des BuMoNA als selbstständigem Konzern bei, so dass der medizinische Dienstleister, der zuvor eine 100%ige Tochter der AG Chemie gewesen war, künftig wirtschaftlich auf eigenen Füßen stehen konnte.

Beteiligungen[Bearbeiten]

Während der kurzen Phase der Eigenständigkeit des BuMoNA war Manfred Freiherr zu Siedenstein an diesem mit 12% beteiligt, ehe der medizinische Serviceprovider sich wegen der Probleme, die die fehlende Exterritorialität nach der Trennung von der AGC für ihn und im speziellen seine HTR-Teams bedeutete, in gegenseitigem Einvernehmen von Ruhrmetall übernehmen ließ.

Bei der im August 2080 neugegründeten TRIKON ist er mit 2,0 % Anteilseigner.


Quellen[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]