Magestone

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magestone
Überblick (Stand:2064)
Mitgliederzahl: ?
Decker
Territorium:
Matrix / El Infierno, LA
Kriminelle Aktivitäten:
Online-Vandalismus, Programmierung illegaler Software inkl. Viren

Magestone war eine legendäre Gruppe von Deckern im California Free State, die im Ruf steht, eine "erwachte Hacker-Gruppe" zu sein.

Geschichte[Bearbeiten]

Magestone wurde ursprünglich von Edwin Beasley nach einem missglückten Run gegründet, den der Decker für das FBI gegen das LTG der Sioux Nation geführt hatte. Die Gruppe hatte damals fünf Mitglieder, die angeblich alle Akademiker von der UCLA waren. Ihre Spezialität war die Programmierung von Würmern und Viren.

Man wirft ihr u. a. vor, als Matrix-Gang von El Infierno aus mittels eines solchen die Ergebnisse der kalifornischen Kommunalwahlen von 2046 gelöscht zu haben, was zu einer paramilitärischen Polizeiaktion in Los Angeles und - nach den folgenden, schweren Unruhen und Straßenkämpfen - zur Trennung LAs als Freier Stadt vom restlichen, kalifornischen Freistaat führte. 2063 waren sie für den Matrix-Angriff auf die Shiawase-Konzerntochter Calablack Investments verantwortlich. - Unwissentlich hat die Gruppe zudem zur Entwicklung des Crashvirus Jormungand beigetragen, mit dem Pax, ihre Ex Pacis-Otaku und die Fanatiker von Winternight im November 2064 den zweiten Matrixcrash auslösten.

Nach dem Crash 2.0 waren nur noch wenige Mitglieder von Magestone übrig, und es scheint so, als ob diese nach London übersiedelt wären, und in der Folge eine Magie-bezogene Usenet-Gruppe in Oxford begründet haben.

Begriff[Bearbeiten]

Magestone ist nach einem mythischen Konstrukt innerhalb der Matrix benannt. "The Magestone" soll angeblich ein machtvoller kryptographischer Schlüssel sein, mit dem man jegliches ICE überwinden kann. Es ist denkbar, daß es sich bei dem "privaten Dosenöffner-Programm", das Dunkelzahn SilveryK testamentarisch vermachte, um diesen legendären Magestone gehandelt hat.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Magestone in der Shadowhelix sowie der Übersetzung des gleichnamigen Artikels im englischen Shadowrun Wikia, wo er unter GNUFDL bzw. einer Creative Commons Lizenz steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier bzw. hier.

Primärquellen zu Magestone sind: