Madrid

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Madrid
Überblick (Stand: 2063)

Escudo de Madrid.png

Wappen von Madrid
Status: Hauptstadt
Koordinaten:
40°25'0" N, 3°42'0" W (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: > 8.000.000

GeoPositionskarte Spanien - Madrid.PNG

Madrid ist auch in der Sechsten Welt noch die Hauptstadt des Königreichs Spanien und der spanischen Provinz Kastilien.

Geschichte[Bearbeiten]

Madrid geht auf eine zwischen 852 und 886 errichtete maurische Burg zurück, die dort stand, wo sich heute der spanische Königspalast erhebt, und hieß zunächst magerit und ab 939 Madschrít. Im Jahre 1083 wurde Madrid unter seinem heutigen Namen Teil Kastiliens, und 1588 verlegte der spanische König Felipe II. den Herrschaftssitz vom älteren Toledo hierher, womit der Aufstieg zur Hauptstadt begann.

Näheres zur Geschichte Madrids vor der Jahrtausendwende und dem Erwachen findet sich auf der Historienseite Wikipedia.

Im Jahr des Kometen erlebte Madrid die schlimmsten Auswüchse der Kometenhysterie und geSURGEte Changelinge wurden - zusammen mit Moslems und Metamenschen - zu Opfern eines entfesselten, anti-metamenschlichen Mobs, der sie angriff, lynchte sofern sie nicht flohen, und ihre Häuser ansteckte...

Stadtbild[Bearbeiten]

Während Teile Innenstadt nach wie vor prächtige, historische Bauwerke wie den Königspalast Escorial aufweisen, welche an die große Zeit des Spanischen Weltreiches erinnern, ist der größte Teil der Stadt schmutzig und hässlich, und in Folge des mangelhaft geplanten Wiederaufbaus nach dem Großen Dschihad zudem extrem unübersichtlich. Bereits wieder verfallende Wohnblöcke stehen neben Konzernhauptquartieren und den unzähligen katholischen Kirchen, die die mit Abstand ansehenlichsten und gepflegtesten Gebäude sind. Die Regierungsgebäude sind von der ersten Stadtmauer umgebene Bunker, die errichtet wurden, um einen weiteren Krieg zu überstehen, und mit einigen der besten Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet wurden, die man für Nuyen und Euros kaufen kann. Die wuchernden Vorstädte - von der Innenstadt durch die zweite Stadtmauer und drei konzentrische Autobahnringe getrennt - bilden einen Hort von Armut, Arbeits- und Hoffnungslosigkeit sowie eine Brutstätte fanatischer, katholischer Sekten und rassistischer anti-metamenschlicher und anti-islamischer Gang-Gewalt. [1]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Banco Español - eine Säule des spanischen Wirtschaftslebens - hat ihren Sitz ebenso in Madrid, wie die Bolsa de Madrid - die spanische Börse - und Saeder-Krupp Spanien, während sich die Fabriken der Stadt in den Vorstädten außerhalb der zweiten Stadtmauer befinden, und das ihre beitragen, die Lebensqualität dort noch zusätzlich zu verringern.

Außerdem hat Renraku Europa eine starke Präsenz in Madrid [8].

Universität[Bearbeiten]

Madrid besitzt eine renomierte Universität, die unter anderem auch über eine thaumaturgische Fakultät verfügt, an der Magie nach dem Paradigma der klassischen und der «Pythagoretischen Hermetik» unterrichtet wird. [2]

Sport[Bearbeiten]

Madrid hat mit den «Madrid Matadores» eines der großen und erfolgreichen Teams im europäischen Urban Brawl [3], das speziell in der '61er Saison mit seinem orkischen Star-Brecher Solid Snake und einem Sieg über die «Chromlegion Bremen» sowie anno '63 einem Sieg durch whipe-out über die «Kölner Maniaks» das Publikum begeisterte. Allerdings hatte das Team - wie so viele andere - 2064 schwer unter dem Crash 2.0 zu leiden, und verlor eine Menge wichtigen Datenmaterials und wohl auch einige seiner Top-Spieler, so daß sie 2070 nur noch ein Schatten früherer Größe sind. [5] Bei ihrer Teilnahme am €-Brawl im Winter 77/78, der im heimischen Spanien sowie Portugal, Euskal Herria und Andorra ausgetragen wurde, kamen sie nicht über die Gruppenphase hinaus. - Daneben war ein Madrider Slumgebiet auch der Austragungsort für die €-Brawl-Begegnung der «Blue Helmets Genevé» und der Finnen von «Austras Koks Riga» in der Gruppenphase, die die Blauhelme - überraschender Weise - nach Punkten gewannen. In einem ehemaligen Oberschicht-Viertel in Madrid-Hortaleza fand dagegen im weiteren Verlauf des Turniers die Viertelfinal-Partie zwischen den «Istanbul Daggers» und «Golem Praha» statt [9].

Die Profifussballer von «Real Madrid», die in der nationalen Liga Spaniens traditionell die ewigen Rivalen ihrer Standeskollegen aus Barcelona um die Spitzenposition sind, spielen Mitte der 2070er noch erfolgreich auf europäischer Ebene, und messen sich etwa in der Champions League mit dem britischen «FC Arsenal» im Londoner Wembley Stadion. [7]

Unterwelt[Bearbeiten]

Trotz des großen Hasses vieler katholischer Spanier auf die Muslime und des Drucks von Behörden und Kirche, die auch schon mal zu schmutzigen Tricks und manipulierten Beweisen greifen, operiert das Al-Akhirah Syndikat in den verslumten Vorstädten Madrids, wo es mit Drogen, Maghreb-Beetles und Waffen aus der Fertigung von Mach'maluh Arms dealt.

Unter den zahllosen, faschistischen, islamfeindlichen und anti-metamenschlichen Straßengangs, die hier nächtens Jagd auf Metamenschen und Muslime machen, sind die «Noche Medival Punks» eine der schlimmsten.

Nichts destotrotz haben aber auch die elfische «Ancients» hier in den 2070ern eine Gang-Filiale, die dem für Westeuropa zuständigen Colonel unterstellt ist, der auf den Straßennamen "Masque" hört. [4]

Verkehr[Bearbeiten]

EuroRoute 3 verbindet Madrid mit Lissabon und EuroRoute 2 verläuft von hier bis Paris. [6]


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of Europe / Europa in den Schatten S.178-179
^[2] - State of the Art: 2064 / State Of The Art 2064.01D - Eine Frage des Paradigmas
^[3] - Shadowbeat (nur englisch)
^[4] - Vice / Unterwelten S.129
^[5] - Schockwellenreiter-Ingame-Forum vom Pegasus Verlag: "Wer seid ihr eigentlich"-Thread im Bereich "Smalltalk", Beiträge von Benutzer "Snake". Diese sind Eigenerfindung des Benutzers, und dem entsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[6] - Shadows of Europe p.153 Karte / Europa in den Schatten
^[7] - London Falling / Mission London S.42
^[8] - Corporate Download p.79 (nur englisch)
^[9] - Schockwellenreiter-Ingame-Forum vom Pegasus Verlag: "Eurobrawl 2077"-Thread, Beiträge von Benutzer "Muffin", "Niall Mackay", "Karel", "Kwang" und "Dolores". - Diese sind Eigenerfindung der Benutzer, und dem entsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]